Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ehrgeiziges Ziel: Kalifornien will bis 2010 ein flächendeckendes Netz von Wasserstofftankstellen schaffen

15.06.2004


Wasserstoffautos mit Verbrennungs-motor wie dieser BMW werden den Bedarf an Wasserstoff ansteigen lassen, ehe Brennstoffzellenfahrzeuge in großen Stückzahlen auf den Markt kommen. Foto: EIN


Alle 20 Meilen eine Wasserstofftankstelle: Dieses ehrgeizige Ziel will bis zum Jahr 2010 in Kalifornien die Koalition Energy Independence Now (EIN) erreichen. Verwirklicht werden soll das von Gouverneur Arnold Schwarzenegger unterstützte Projekt in Zusammenarbeit privater und öffentlicher Träger.


Kalifornien ist schon jetzt eines der "Mutterländer" der Wasserstofftechnologie: Die "Californian Fuel Cell Partnership" mit Sitz in Sacramento erprobt seit einigen Jahren Brennstoffzellenfahrzeuge und ist ein weltweit wichtiges Zentrum dieser Technologie. Vier Wasserstofftankstellen gibt es bereits in Sacramento und im Großraum San Francisco. In Los Angeles und Umgebung sind es 13 Tankstellen. Neun weitere sollen in diesem Jahr hinzukommen.

Angefahren werden die Tankstellen von den wenigen brennstoffzellengetriebenen Testfahrzeugen deutscher, japanischer oder amerikanischer Autokonzerne, die derzeit schon auf den kalifornischen Straßen unterwegs sind. Mit dem Ausbau dieser Testflotten könnten in den kommenden vier Jahren noch einige Fahrzeuge hinzukommen, schätzen die Planer der Initiative EIN. Zusätzlicher Bedarf an Wasserstoff könnte durch wasserstoffbetriebene Autos mit Verbrennungsmotor entstehen, die möglicherweise schon 2006/2007 auf den Markt kommen. An solchen Fahrzeugen arbeiten neben BMW auch japanische Autokonzerne, beispielsweise Mazda mit seinem mit einem Wankelmotor ausgerüsteten Modell RX-8, der auch mit Wasserstoff betrieben werden kann.


Für das Jahr 2010 hoffen die Planer, die Vision eines flächendeckenden Netzes von Tankstellen verwirklicht zu haben: Entlang der Autobahnen sollen dabei im Abstand von 20 Meilen Wasserstofftankstellen entstehen, was eine nahezu flächendeckende Versorgung mit dem Brennstoff ermöglichen würde. Nötig wären dafür etwa 150 bis 200 Tankstellen. Nach Angaben der EIN würde dies einen Investitionsaufwand von 50 bis 90 Millionen US-Dollar erfordern. Der in den Tankstellen verkaufte Wasserstoff wird dabei zunächst vor allem aus Erdgas stammen. Langfristig wird jedoch eine Herstellung des Brennstoffs vor allem aus regenerativen Energiequellen angestrebt.

Mit dem Projekt soll nicht nur die Schadstoffbelastung in kalifornischen Städten gesenkt werden, es soll auch mehr Unabhängigkeit vom Import von Erdöl bringen. Dies ist auch ein Ziel der Energiepolitik des amerikanischen Präsidenten George W. Bush, der Anfang 2003 das inzwischen umbenannte Projekt "Freedom Fuel" propagierte. Darin wird eine von ausländischem Erdöl weitgehend unabhängige Energieversorgung der USA angestrebt. Erreicht werden soll diese durch die Förderung von Brennstoffzellenfahrzeugen und den Aufbau einer Wasserstoffinfrastruktur. Offen ist dabei jedoch, wie der dafür in riesigen Mengen benötigte Wasserstoff erzeugt werden soll. Neben Erdgas und regenerativen Energiequellen wird dabei auch an Kernenergie und an eine Herstellung mithilfe heimischer Kohle gedacht.

Ulrich Dewald | Initiative Brennstoffzelle
Weitere Informationen:
http://www.unhcr.ch
http://www.wfp.org
http://www.initiative-brennstoffzelle.de/de/live/start/1.html

Weitere Berichte zu: Erdöl Tankstelle Wasserstoff Wasserstofftankstelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Schlaflos wegen Handy? Neue Displays könnten Abhilfe schaffen
21.06.2018 | Universität Basel

nachricht Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien
21.06.2018 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Der “Stein von Rosetta” für aktive Galaxienkerne entschlüsselt

21.06.2018 | Physik Astronomie

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics