Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ehrgeiziges Ziel: Kalifornien will bis 2010 ein flächendeckendes Netz von Wasserstofftankstellen schaffen

15.06.2004


Wasserstoffautos mit Verbrennungs-motor wie dieser BMW werden den Bedarf an Wasserstoff ansteigen lassen, ehe Brennstoffzellenfahrzeuge in großen Stückzahlen auf den Markt kommen. Foto: EIN


Alle 20 Meilen eine Wasserstofftankstelle: Dieses ehrgeizige Ziel will bis zum Jahr 2010 in Kalifornien die Koalition Energy Independence Now (EIN) erreichen. Verwirklicht werden soll das von Gouverneur Arnold Schwarzenegger unterstützte Projekt in Zusammenarbeit privater und öffentlicher Träger.


Kalifornien ist schon jetzt eines der "Mutterländer" der Wasserstofftechnologie: Die "Californian Fuel Cell Partnership" mit Sitz in Sacramento erprobt seit einigen Jahren Brennstoffzellenfahrzeuge und ist ein weltweit wichtiges Zentrum dieser Technologie. Vier Wasserstofftankstellen gibt es bereits in Sacramento und im Großraum San Francisco. In Los Angeles und Umgebung sind es 13 Tankstellen. Neun weitere sollen in diesem Jahr hinzukommen.

Angefahren werden die Tankstellen von den wenigen brennstoffzellengetriebenen Testfahrzeugen deutscher, japanischer oder amerikanischer Autokonzerne, die derzeit schon auf den kalifornischen Straßen unterwegs sind. Mit dem Ausbau dieser Testflotten könnten in den kommenden vier Jahren noch einige Fahrzeuge hinzukommen, schätzen die Planer der Initiative EIN. Zusätzlicher Bedarf an Wasserstoff könnte durch wasserstoffbetriebene Autos mit Verbrennungsmotor entstehen, die möglicherweise schon 2006/2007 auf den Markt kommen. An solchen Fahrzeugen arbeiten neben BMW auch japanische Autokonzerne, beispielsweise Mazda mit seinem mit einem Wankelmotor ausgerüsteten Modell RX-8, der auch mit Wasserstoff betrieben werden kann.


Für das Jahr 2010 hoffen die Planer, die Vision eines flächendeckenden Netzes von Tankstellen verwirklicht zu haben: Entlang der Autobahnen sollen dabei im Abstand von 20 Meilen Wasserstofftankstellen entstehen, was eine nahezu flächendeckende Versorgung mit dem Brennstoff ermöglichen würde. Nötig wären dafür etwa 150 bis 200 Tankstellen. Nach Angaben der EIN würde dies einen Investitionsaufwand von 50 bis 90 Millionen US-Dollar erfordern. Der in den Tankstellen verkaufte Wasserstoff wird dabei zunächst vor allem aus Erdgas stammen. Langfristig wird jedoch eine Herstellung des Brennstoffs vor allem aus regenerativen Energiequellen angestrebt.

Mit dem Projekt soll nicht nur die Schadstoffbelastung in kalifornischen Städten gesenkt werden, es soll auch mehr Unabhängigkeit vom Import von Erdöl bringen. Dies ist auch ein Ziel der Energiepolitik des amerikanischen Präsidenten George W. Bush, der Anfang 2003 das inzwischen umbenannte Projekt "Freedom Fuel" propagierte. Darin wird eine von ausländischem Erdöl weitgehend unabhängige Energieversorgung der USA angestrebt. Erreicht werden soll diese durch die Förderung von Brennstoffzellenfahrzeugen und den Aufbau einer Wasserstoffinfrastruktur. Offen ist dabei jedoch, wie der dafür in riesigen Mengen benötigte Wasserstoff erzeugt werden soll. Neben Erdgas und regenerativen Energiequellen wird dabei auch an Kernenergie und an eine Herstellung mithilfe heimischer Kohle gedacht.

Ulrich Dewald | Initiative Brennstoffzelle
Weitere Informationen:
http://www.unhcr.ch
http://www.wfp.org
http://www.initiative-brennstoffzelle.de/de/live/start/1.html

Weitere Berichte zu: Erdöl Tankstelle Wasserstoff Wasserstofftankstelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Wussten Sie, dass Infrarot-Wärme die Pralinenherstellung vereinfacht?
14.02.2017 | Heraeus Noblelight GmbH

nachricht Qualitätskontrolle in Echtzeit: „smartFoodTechnologyOWL“ startet erstes Projekt
15.02.2017 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung