Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Ehrgeiziges Ziel: Kalifornien will bis 2010 ein flächendeckendes Netz von Wasserstofftankstellen schaffen

15.06.2004


Wasserstoffautos mit Verbrennungs-motor wie dieser BMW werden den Bedarf an Wasserstoff ansteigen lassen, ehe Brennstoffzellenfahrzeuge in großen Stückzahlen auf den Markt kommen. Foto: EIN


Alle 20 Meilen eine Wasserstofftankstelle: Dieses ehrgeizige Ziel will bis zum Jahr 2010 in Kalifornien die Koalition Energy Independence Now (EIN) erreichen. Verwirklicht werden soll das von Gouverneur Arnold Schwarzenegger unterstützte Projekt in Zusammenarbeit privater und öffentlicher Träger.


Kalifornien ist schon jetzt eines der "Mutterländer" der Wasserstofftechnologie: Die "Californian Fuel Cell Partnership" mit Sitz in Sacramento erprobt seit einigen Jahren Brennstoffzellenfahrzeuge und ist ein weltweit wichtiges Zentrum dieser Technologie. Vier Wasserstofftankstellen gibt es bereits in Sacramento und im Großraum San Francisco. In Los Angeles und Umgebung sind es 13 Tankstellen. Neun weitere sollen in diesem Jahr hinzukommen.

Angefahren werden die Tankstellen von den wenigen brennstoffzellengetriebenen Testfahrzeugen deutscher, japanischer oder amerikanischer Autokonzerne, die derzeit schon auf den kalifornischen Straßen unterwegs sind. Mit dem Ausbau dieser Testflotten könnten in den kommenden vier Jahren noch einige Fahrzeuge hinzukommen, schätzen die Planer der Initiative EIN. Zusätzlicher Bedarf an Wasserstoff könnte durch wasserstoffbetriebene Autos mit Verbrennungsmotor entstehen, die möglicherweise schon 2006/2007 auf den Markt kommen. An solchen Fahrzeugen arbeiten neben BMW auch japanische Autokonzerne, beispielsweise Mazda mit seinem mit einem Wankelmotor ausgerüsteten Modell RX-8, der auch mit Wasserstoff betrieben werden kann.


Für das Jahr 2010 hoffen die Planer, die Vision eines flächendeckenden Netzes von Tankstellen verwirklicht zu haben: Entlang der Autobahnen sollen dabei im Abstand von 20 Meilen Wasserstofftankstellen entstehen, was eine nahezu flächendeckende Versorgung mit dem Brennstoff ermöglichen würde. Nötig wären dafür etwa 150 bis 200 Tankstellen. Nach Angaben der EIN würde dies einen Investitionsaufwand von 50 bis 90 Millionen US-Dollar erfordern. Der in den Tankstellen verkaufte Wasserstoff wird dabei zunächst vor allem aus Erdgas stammen. Langfristig wird jedoch eine Herstellung des Brennstoffs vor allem aus regenerativen Energiequellen angestrebt.

Mit dem Projekt soll nicht nur die Schadstoffbelastung in kalifornischen Städten gesenkt werden, es soll auch mehr Unabhängigkeit vom Import von Erdöl bringen. Dies ist auch ein Ziel der Energiepolitik des amerikanischen Präsidenten George W. Bush, der Anfang 2003 das inzwischen umbenannte Projekt "Freedom Fuel" propagierte. Darin wird eine von ausländischem Erdöl weitgehend unabhängige Energieversorgung der USA angestrebt. Erreicht werden soll diese durch die Förderung von Brennstoffzellenfahrzeugen und den Aufbau einer Wasserstoffinfrastruktur. Offen ist dabei jedoch, wie der dafür in riesigen Mengen benötigte Wasserstoff erzeugt werden soll. Neben Erdgas und regenerativen Energiequellen wird dabei auch an Kernenergie und an eine Herstellung mithilfe heimischer Kohle gedacht.

Ulrich Dewald | Initiative Brennstoffzelle
Weitere Informationen:
http://www.unhcr.ch
http://www.wfp.org
http://www.initiative-brennstoffzelle.de/de/live/start/1.html

Weitere Berichte zu: Erdöl Tankstelle Wasserstoff Wasserstofftankstelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

nachricht Care-O-bot® 4 macht sich selbstständig
15.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik