Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lasertechnologie optimiert Windturbinenenergie

08.06.2004


Unter Nutzung der Lasertechnologie hat ein dänisches Forschungsinstitut einen Laser-Anemometer zur Steuerung und Leistungsüberprüfung von Windturbinen entwickelt. Zu den grundlegenden Ziele gehörten die Optimierung der Energiegewinnung/-effizienz für hohe und niedrige Windgeschwindigkeiten, die Verbesserung der Genauigkeit sowie die Reduzierung der Kosten für die Leistungsbeurteilung.



Eine weit verbreitete Annahme mit Hinblick auf Windturbinen ist, dass diese Energie erzeugen, wenn genügend Wind zum Antrieb der Turbinenschaufeln vorhanden ist. Windgeschwindigkeiten können aber dramatisch variieren, so dass einerseits die Stromschwankungen bei hohen Windgeschwindigkeiten gering sind und auf der anderen Seite kein Strom erzeugt wird, wenn die Windgeschwindigkeiten unter den Mindestanforderungen liegen.



Der Laserstrahl des oberhalb der Windturbinengondel angebrachten Laser-Anemometers schießt durch die Laufschaufeln und misst die aufwärtigen windgerichteten Komponenten des Windfeldes. Das wird durch die Messung des Doppler-Effektes des Lichtes erreicht, welches von der verlängerten Region, in der der Laserstrahl konzentriert ist, zurückgestreut wird.

Um die Vorteile dieser Technologie gegenüber den normalen Mastschalenkreuzanemometern beurteilen zu können, wurde der Laser verschiedenen Tests unterzogen. Hierbei wurden die Abweichung innerhalb der Integrationszeit des gemessenen Signals, der Mangel an Korrelation zwischen den gemessenen und den signifikanten Windgeschwindigkeiten sowie der Einfluss der Steuerungsschaltzeit bewertet.

Das Endprodukt ist ein vollflexibles Instrument zur Überprüfung der Betriebsprinzipien und der Messqualität. Mit kommerziellen Abmessungen von nicht mehr als 20x30x50cm wird sich der Laser-Anemometer daher als eine kosteneffiziente und zuverlässige Alternative zu den jetzigen Schalenkreuzanemometern erweisen. Man erwartet ein Produktionsergebnis von 1000 Geräten pro Jahr.

Die Entwickler sind außerdem überzeugt, dass der Laser-Anemometer bei einer erfolgreichen Vermarktung schon bald Teil des Standards für die Leistungsüberprüfung von Windturbinen sein wird. Momentan wird gerade der Standard IEC61400-12 für die Leistungsüberprüfung überarbeitet und die Teilnehmer des Laser-Anemometer-Projekts versuchen die Anwendung des Laser-Anemometers in der neuen Norm zu erreichen.

Kontakt:

Sten Frandsen
Risø National Laboratory
399 Frederiksborgvej
P.O. Box 49, 4000 Roskilde, Dänemark
Tel: +45-4677-5072
Fax: +45-4677-5083
Email: sten.frandsen@risoe.dk

Sten Frandsen | ctm
Weitere Informationen:
http://www.risoe.dk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht Mit Strom vorankommen
21.02.2017 | FIZ Karlsruhe – Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH

nachricht Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE
20.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten