Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lasertechnologie optimiert Windturbinenenergie

08.06.2004


Unter Nutzung der Lasertechnologie hat ein dänisches Forschungsinstitut einen Laser-Anemometer zur Steuerung und Leistungsüberprüfung von Windturbinen entwickelt. Zu den grundlegenden Ziele gehörten die Optimierung der Energiegewinnung/-effizienz für hohe und niedrige Windgeschwindigkeiten, die Verbesserung der Genauigkeit sowie die Reduzierung der Kosten für die Leistungsbeurteilung.



Eine weit verbreitete Annahme mit Hinblick auf Windturbinen ist, dass diese Energie erzeugen, wenn genügend Wind zum Antrieb der Turbinenschaufeln vorhanden ist. Windgeschwindigkeiten können aber dramatisch variieren, so dass einerseits die Stromschwankungen bei hohen Windgeschwindigkeiten gering sind und auf der anderen Seite kein Strom erzeugt wird, wenn die Windgeschwindigkeiten unter den Mindestanforderungen liegen.



Der Laserstrahl des oberhalb der Windturbinengondel angebrachten Laser-Anemometers schießt durch die Laufschaufeln und misst die aufwärtigen windgerichteten Komponenten des Windfeldes. Das wird durch die Messung des Doppler-Effektes des Lichtes erreicht, welches von der verlängerten Region, in der der Laserstrahl konzentriert ist, zurückgestreut wird.

Um die Vorteile dieser Technologie gegenüber den normalen Mastschalenkreuzanemometern beurteilen zu können, wurde der Laser verschiedenen Tests unterzogen. Hierbei wurden die Abweichung innerhalb der Integrationszeit des gemessenen Signals, der Mangel an Korrelation zwischen den gemessenen und den signifikanten Windgeschwindigkeiten sowie der Einfluss der Steuerungsschaltzeit bewertet.

Das Endprodukt ist ein vollflexibles Instrument zur Überprüfung der Betriebsprinzipien und der Messqualität. Mit kommerziellen Abmessungen von nicht mehr als 20x30x50cm wird sich der Laser-Anemometer daher als eine kosteneffiziente und zuverlässige Alternative zu den jetzigen Schalenkreuzanemometern erweisen. Man erwartet ein Produktionsergebnis von 1000 Geräten pro Jahr.

Die Entwickler sind außerdem überzeugt, dass der Laser-Anemometer bei einer erfolgreichen Vermarktung schon bald Teil des Standards für die Leistungsüberprüfung von Windturbinen sein wird. Momentan wird gerade der Standard IEC61400-12 für die Leistungsüberprüfung überarbeitet und die Teilnehmer des Laser-Anemometer-Projekts versuchen die Anwendung des Laser-Anemometers in der neuen Norm zu erreichen.

Kontakt:

Sten Frandsen
Risø National Laboratory
399 Frederiksborgvej
P.O. Box 49, 4000 Roskilde, Dänemark
Tel: +45-4677-5072
Fax: +45-4677-5083
Email: sten.frandsen@risoe.dk

Sten Frandsen | ctm
Weitere Informationen:
http://www.risoe.dk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Energie und Elektrotechnik:

nachricht E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen
12.12.2017 | Fraunhofer Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES

nachricht Meilenstein in der Kreissägetechnologie
11.12.2017 | Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Energie und Elektrotechnik >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

Innovativer Wasserbau im 21. Jahrhundert

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten