Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Transparente Effizienz im Rechenzentrum

27.01.2009
Cebit 2009: Kosten sparen mit IT-Lösungen von Rittal

Zur Cebit 2009 stellt Rittal eine neue Softwarelösung vor, die das Unternehmen in Kooperation mit Microsoft entwickelt hat. Sie ermöglicht die umfassende Überwachung und Steuerung von Rechenzentren mit dem Ziel, Kosten zu sparen und die Sicherheit zu verbessern. Auf der Cebit erlebt der Messebesucher dieses und weitere Highlights zur Kostenreduzierung der IT real im voll aktiven Live Data Center.

Bei steigenden Energiepreisen rückt die Kostenoptimierung der IT in den Unternehmen verstärkt in den Vordergrund. Auf der Cebit 2009 stellt Rittal deshalb in Halle 12, Stand 26 auf über 1.700 Quadratmetern Produkte, Lösungen und Dienstleistungen vor, die auf eine Reduzierung der Anschaffungskosten sowie eine Steigerung der Effizienz der Betriebskosten von Rechenzentren kleiner, mittelständischer und großer Unternehmenen abzielen.

Highlight ist die in Kooperation mit Microsoft entwickelte Softwarelösung zur ganzheitlichen Überwachung von Rechenzentren. Sie integriert RiZone, die neue Management Software für die IT-Infrastruktur von Rittal, mit dem Microsoft System Center Operations Manager für Server. IT-Verantwortliche erhalten damit ein komfortables Instrument zur Beobachtung und Steuerung des gesamten Rechenzentrums – von der Serverauslastung und ihrem Verbrauch bis hin zur gesamten IT-Infrastruktur mit Klimatisierung, Stromverteilung und -absicherung, Zutrittskontrolle, etc.

Einen Überblick über die Summe möglicher Einsparungen erhalten Messebesucher im voll funktionsfähigen und aktiven Live Data Center mit allen Gewerken rund um die wirtschaftliche Hochverfügbarkeit und Sicherheit. Das Live-Rechenzentrum ist ausgestattet mit einer Hochleistungsklimatisierung inklusive freier Kühlung sowie einer messbar effizienten Energieverteilung und -absicherung. In der IT-Klimatisierung lassen sind durch die intelligente Kombination von Klimalösungen Einsparungen von bis zu 50 % erzielen. Gegenüber dem 2008 auf der Messe ausgestellten Rechenzentrum hat Rittal sowohl die Größe als auch die Funktionalität noch erweitert: Moderne Server und Blade-Systeme werden im aktiven Einsatz gezeigt. Das Data Center befindet sich in einem IT-Sicherheitsraum der höchsten verfügbaren Schutzklasse. Darüber hinaus zeigt Rittal in Hannover über 100 neue Produkte und Systeme.

Dem Thema Energieeffizienz widmet Rittal mit der Energy Area einen eigenen Standbereich. Hier können sich Messebesucher über den aktuellen Technologiestand sowie zukünftige Entwicklungen und Trends auf den Gebieten der Energieerzeugung, -absicherung und -speicherung sowie der Nutzung regenerativer Energien informieren.

Die Rittal Entwicklungsplattform „Faszination Zukunft“ präsentiert auf der Cebit Lösungen für die IT von morgen. Hierzu gehören beispielsweise die drahtlose Zugangsteuerung im Rechenzentrum sowie Serverschränke aus nachwachsenden Werkstoffen wie Holzfaser, Flachs, Hanf oder Sisal.

Erstmals präsentiert sich Rittal auf der Cebit 2009 auf einem gemeinsamen Stand mit den Tochterunternehmen Lampertz und Litcos. Der Besucher kann sich so an einem Ort über die Neuheiten aus den Bereichen IT-Infrastruktur, physikalische IT-Sicherheit sowie Beratung und Analyse informieren. Lampertz, Spezialist im Rechenzentrumsbau, plant und baut Rechenzentren angepasst an die individuellen Kundenanforderungen. Die langfristige Wartung von Rechenzentren gehört ebenfalls zum Leistungsspektrum. Auf der Cebit stellt das Unternehmen seinen neuen Lampertz Efficiency Raum (LER) sowie als neuen Service die Energieeffizienzberatung für bestehende Rechenzentren vor.

Cirsten Kunz
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Rittal GmbH & Co. KG · Auf dem Stützelberg · D-35745 Herborn
Phone +49(0)2772 505-1317 · Fax +49(0)2772 505-2537
mailto: kunz.c@rittal.de

Cirsten Kunz | Rittal GmbH & Co. KG
Weitere Informationen:
http://www.rittal.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Event News

12V, 48V, high-voltage – trends in E/E automotive architecture

10.01.2017 | Event News

2nd Conference on Non-Textual Information on 10 and 11 May 2017 in Hannover

09.01.2017 | Event News

Nothing will happen without batteries making it happen!

05.01.2017 | Event News

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau