Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Handheldtester ARGUS 145 plus: alle DSL-Standards, Ethernet, ISDN und Analog in einem Gerät

21.01.2009
Der kompakte Allrounder von intec testet VDSL2, ADSL, SHDSL, Ethernet sowie ISDN S0/Uk0 und Analog - ganz ohne Modulwechsel.

Neu zur CeBIT 2009 präsentiert die intec Gesellschaft für Informationstechnik mbH einen komfortablen Allroundtester mit Farbdisplay, der Messroutinen an sämtlichen aktuellen TelekomSchnittstellen durchführt, ohne dass ein Wechsel von Modulen nötig ist.

ARGUS 145 plus ist der einzige Handheldtester, der die Schnittstellen VDSL2 (alle Profile), ADSL (Annex A, B) sowie auf Wunsch SHDSL (2-, 4-, 8-Draht mit Unterstützung von SHDSL.bis und EFM), Ethernet, ISDN S0/Uk0 und sogar Analog in einem einzigen Gerät integriert. Neben seinen Funktionen als analoger Prüfhörer und als vollwertiger ISDN-Tester bietet er die Möglichkeit, über alle xDSL-Schnittstellen und über Ethernet VoIP zu testen.

Er simuliert nicht nur das Endgerät, sondern hält auch ausführliche Statistikfunktionen bereit und bewertet die Sprachqualität nach verschiedenen bewährten Verfahren, z. B. nach dem MOS-Verfahren.

Ebenfalls enthalten: eine Funktion zur Ermittlung des Media Delivery Index (MDI) und zur Auswertung von IPTV- und Video on Demand-Datenströmen, bei der ARGUS 145 plus z. B. eine Settop-Box simuliert. Auch zur Überprüfung von Internetverbindungen ist der Tester mit IP-Ping- und Traceroute-Funktionen sowie Downloadtests bestens gerüstet. Zu den weiteren Einsatzmöglichkeiten zählen ein xDSL-Bridge- und ein Router-Mode. Damit bietet ARGUS 145 plus ein unübertroffen breites Funktionsspektrum für Messungen an sämtlichen aktuellen Schnittstellen - und das in einem äußerst kleinen, handlichen und kompakten Gerät, das sich nicht nur komfortabel an jeden Einsatzort mitnehmen lässt, sondern auch in kürzester Zeit betriebsbereit ist.

Einfache Bedienung

Komfortabel ist auch die Anwendung des ARGUS 145 plus. Dafür sorgen unter anderem das große Farbdisplay mit 320x240 Pixeln, die Bedienung per Softkeys, eine USB-Client-Schnittstelle sowie eine USB-Host-Schnittstelle, die z. B. den Anschluss von USB-Sticks erlaubt. Der Tester verfügt über zwei Ethernet-Schnittstellen und wird mit einem leistungsstarken Li-Ion-Akkupack betrieben, der lange Betriebszeiten ermöglicht.

Weitere Neuheiten

Neben dem ARGUS 145 plus stellt intec auf der CeBIT 2009 weitere Innovationen vor. Dazu gehört der Tester ARGUS 125 NGVT (Next Generation Voice Tester), ein vollwertiger ISDN-S2M/E1-Tester, der auch eine ADSL- und eine Ethernet-Schnittstelle enthält und VoIP-Tests inklusive Tests der Sprachqualität zulässt.

Außerdem präsentiert intec eine neue umfangreiche Messlösung zur objektiven Unter-suchung und Überwachung von Sprachqualität. Diese Lösung ermöglicht es, schnittstellen- und protokollunabhängig die Qualität der Sprache auf einem Streckenabschnitt unter anderem nach dem bekannten MOS-Verfahren zu bestimmen.

Über die intec Gesellschaft für Informationstechnik mbH

Spezialisten für xDSL- und ISDN-Messtechnik: Die intec Gesellschaft für Informationstechnik mbH entwickelt seit 20 Jahren Produkte für die internationalen Telekom-Märkte. Die erfolgreichen ARGUS-Messgeräte erleichtern die sichere und komfortable Inbetriebnahme und Fehlersuche an xDSL- und ISDN-Anschlüssen. Sie sind gezielt auf die Bedürfnisse der Anwender im täglichen Praxis-Einsatz ausgerichtet und zeich-nen sich durch ihre ausgesprochen unkomplizierte und angenehme Bedienung aus. Das Portfolio der ARGUS-Tester und -Analyser wird kontinuierlich weiterentwickelt und deckt stets die aktuellsten Standards ab - von allen gängigen Anschlussraten und Protokollen bis hin zu Funktionen für Next Generation Networks (NGN) und Triple Play. Zahlreiche Telekommunikationsunternehmen weltweit wissen diese Vorteile zu schätzen, darunter die Deutsche Telekom, Arcor, die Telefonica, KPN, die British Telecom und die Telekom Austria.

Pressekontakt:
Bildmaterial:
Auf Anfrage per E-Mail, Bestellung bei:
info@rheinfaktor.de
sowie unter
www.rheinfaktor.de/presse/intec/intec_bildarchiv.htm.
Weitere Informationen:
rheinfaktor agentur für kommunikation gmbh
Susanne Gerbert
Hornstr. 92-94
50823 Köln
Telefon: 0221/88046-170
Fax: 0221/88046-200
gerbert@rheinfaktor.de

Susanne Gerbert | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.rheinfaktor.de
http://www.cebit.de
http://www.argus.info

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

Von Bitcoins bis zur Genomchirurgie

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Die Zukunft wird gedruckt

19.02.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer HHI präsentiert neueste VR- und 5G-Technologien auf dem Mobile World Congress

19.02.2018 | Messenachrichten

Stabile Gashydrate lösen Hangrutschung aus

19.02.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics