Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

GreenPower spart Kosten

02.03.2009
IT- Klimatisierung richtig angewendet ermöglicht Energieeinsparungen bis zu 70%

Technologien von morgen müssen nicht nur schneller, größer und leistungsfähiger sein, sondern neue Standards setzen. Bei all diesen Eigenschaften müssen sie vor allem ökonomische mit ökologischen Aspekten in sich vereinen. Diesem hohen Anspruch hat sich Format Tresorbau gestellt und in Zusammenarbeit mit Fa. Pfannenberg eine neue Generation von Rückkühlgeräten zur Kühlung von IT- Server Schränken entwickelt.

Synergieeffekte nutzen

Unternehmen sind darauf angewiesen, Synergieeffekte zu nutzen und und die Prozesse ökonomisch zu gestalten. Die neuen, modularen und energieeffizienten IT-Safe-Systeme mit GreenPower Klimageräten von FORMAT entsprechen diesen Anforderungen und werden mit steigenden Stückzahlen von Unternehmen beauftragt.

GreenPower - ökologisch und ökonomisch denken ist die Zukunft

Die ökonomische Ausrichtung von IT- und Kommunikationssystemen spielt heutzutage in zahlreichen Unternehmen eine zentrale Rolle. Das neue Format GreenPower System erfüllt diesen Anspruch.

Eine neue Kühlungstechnologie in Kombination, die bisher nur bei großen Klimatisierungsanlagen eingesetzt wurde, ist erstmalig auch für kleinere Rückkühlaggregate weiterentwickelt worden. Im Gegensatz zu anderen, handelsüblichen Klimageräten, produziert der GreenPower nicht permanent seine eigene kühle Luft. Vielmehr bedient er sich bei Bedarf der Außenluft.

Im Klartext:

Wenn die Außentemperatur über +25°C steigt bzw. je nach angeforderte Kälteleistung schaltet sich der Kältekompressor ein und unterstützt den Freecool Betriebszustand bis +20°C.

Fällt die Außentemperatur unter +20°C geht das GreenPower Gerät automatisch in den Freecoolbetrieb unter Ausnutzung der natürlichen Resource kalte Außenluft. So werden mit der neuen Format GreenPower Rückkühlanlage Energieeinsparungen von bis zu 70% möglich.

Fazit: Innerhalb von 5 Jahren* können Sie die Investitionskosten der gesamten Klimatechnik amortisieren.

(*Berechnungsgrundlage: Klimazone Region Kassel)

Wirtschaftlichkeit ist heutzutage ein Muss

Ein optimales Prozessklima ist das A und O für alle Hardwarekomponenten. Die GreenPower Klimatisierungstechnik kühlt das System punktgenau und spart dabei erhebliche Energiekosten ein. Abhängig von den Anforderungen und räumlichen Gegebenheiten ist eine Kosteneinsparung von bis zu 70% möglich.

Beispiel:
Anschaffungskosten GreenPower Rückkühlanlage: 8.000,00€
Ersparnis aufgrund reduzierten Stromverbrauchs
52.435KW/h (5 Jahre) x 0,15€/h: 7.865,25€
Effektive Kosten Klimagerät: 134,75€
Mit Outdoor-Systeme entstehen keine Folgekosten
Bei der GreenPower Rückkühlanlage handelt es sich um ein Outdoor-System, das ganzheitlich betrachtet kostengünstiger ist als vergleichbare Klimageräte. So kann das Gerät ohne einen zusätzlichen Probelauf sofort in Betrieb genommen werden. Der Anschluß des wassergeführten Kältekreislaufes zum Server- Schrank ist mit wenigen Handgriffen von Ihnen leicht zu realisieren. Dadurch entfallen die Folgekosten des Anschlusses durch eine Kältefachfirma, die bei anderen Server Klimatechnologien anfallen. Über ein Outdoor-System führen Sie die Serverwärmeenergie direkt ohne Umwege und mehrfache Energiekosten (2. Klimasplitgerät) ab.
zu Format
1989 gegründet, zählt die Format Tresorbau GmbH & Co. KG mit Sitz in Hessisch Lichtenau inzwischen zu den führenden Tresor-Spezialisten Europas. Das zur DROEGE International Group AG gehörende Unternehmen beschäftigt 150 Mitarbeiter in Entwicklung, Produktion, Vertrieb und Service. Das Format Produktsortiment umfasst neben klassischen Tresoren unter anderem auch Depositschränke, Datenschutzschränke und Tresore für Geldautomaten.

Weitere Informationen:

Format Tresorbau GmbH & Co. KG
PR-Abteilung / Andrea Rabini
Industriestr. 10-24
37235 Hessisch Lichtenau
Tel.: 05602 / 913-999
Fax: 05602 / 939-720
a.rabini@format-tresorbau.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.format-tresorbau.de
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics