Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Comarch IT Management: Netzwerkverwaltung auf hohem Niveau

05.03.2009
Aufbauend auf mehr als 15 Jahren Erfahrung in der Verwaltung von Telekommunikationsnetzwerken bietet Comarch jetzt auch mittleren und großen Unternehmen aller Branchen ein System zur Verwaltung der eigenen IT-Infrastruktur an.

Auf der CeBIT 2009 informiert die Comarch Software AG, Spezialist für Unternehmenssoftware und Telekommunikationslösungen, ausführlich über ihr neues Produkt Comarch IT Management.

In Halle 3 am Stand C25 stellt Comarch die Lösung Comarch IT Management im Detail vor und bietet außerdem die Möglichkeit, das Produkt in einer Live-Demo näher kennen zu lernen. Die Software zur Überwachung von Netzwerken hinsichtlich Fehlfunktionen und Performanz zeichnet sich besonders durch die Einbettung mehrerer Funktionalitäten aus. Das System vereint in sich Auto-Discovery, CMDB, SLA-Management sowie eine ITIL-basierte Prozessumgebung. Dank der einfachen Integration neuer Module und Funktionen lässt sich Comarch IT Management zudem schnell an das Unternehmenswachstum anpassen.

Die Netzwerkqualität kann sowohl über Alarme als auch über Berichte und Statistiken kontrolliert werden. Eine eigene Reporting-Engine verarbeitet hierfür alle in einer Datenbank gesammelten Daten. Mit Hilfe der Auto-Discovery-Funktion werden Geräte und die Netzwerktopologie automatisch in die CMDB eingepflegt. Alle CMDB-Daten lassen sich in flexiblen Ansichten veranschaulichen (z.B. Hierarchien, Beziehungen und Netzwerkdiagramme). Das SLA-Management erlaubt die Gestaltung, Konfiguration, Priorisierung und Überwachung von Diensten und Dienstgütevereinbarungen (SLA) zwischen einem IT-Service-Provider und einem Kunden (intern oder extern). Das durch die eingebaute Processing-Engine realisierte Prozessmanagement ermöglicht die automatische Verteilung von Aufgaben, die zur Fehlerbehebung, Performanzoptimierung, Konfigurationsverwaltung sowie zur Bearbeitung von kritischen SLA, Kundenanfragen o.ä. nötig sind.

Comarch IT Management bietet eine hohe Skalierbarkeit und ausgereifte, robuste Funktionalitäten für die Integration und Automatisierung von Netzwerkprozessen. Das Produkt resultiert aus Comarchs jahrelanger Erfahrung in der Implementierung von Lösungen zur Netzwerkverwaltung bei den größten Anbietern der Telekommunikation. Es basiert auf der Comarch OSS Suite für Network & Service Management, welche sich bereits bei zahlreichen Implementierungsprojekten in anspruchsvollen Telekommunikationsumgebungen bewährt hat. Vorkonfigurierte Komponenten und vordefinierte Konfigurationen, welche auf die IT-Umgebung abgestimmt sind, lassen eine schnelle und problemlose Implementierung zu. Zudem gestattet die nahtlose Integration der funktionalen Module in einer grafischen Umgebung die einfache Bedienbarkeit des Systems. So wird Comarch IT Management den Anforderungen von sowohl kleinen, effizienten als auch großen, flexiblen Netzwerken gerecht. Das System ermöglicht die Überwachung von LAN/WAN-Netzwerkelementen, PCs, Endgeräten, Servern und Anwendungen.

Über Comarchs Telekommunikationsabteilung:

Seit 1993 konzentriert sich die Abteilung Telekommunikation von Comarch auf die Entwicklung, Implementierung und Integration von Produkten und Diensten für Telekommunikationsanbieter. Das Portfolio umfasst Lösungen in den Bereichen Billing, Abrechnung zwischen Partnern sowie Verwaltung von Telekommunikationsnetzwerken, -diensten und Mehrwertdiensten. Das Angebot richtet sich in erster Linie an Festnetz-, Mobilfunk- und VoIP-Betreiber, Kabelfernsehbetreiber, Internetdiensteanbieter und MVNOs. Mit Comarch IT Management, welches auf der jahrelangen Erfahrung in der Netzwerkverwaltung für Telekommunikationsanbieter basiert, werden zudem mittlere und große Unternehmen anderer Branchen angesprochen.

Pressekontakt:

Anja Solf
Pressereferentin
Tel.: +49 351 3201 3207
Mobil: +49 163 5902 403
anja.solf@comarch.com
Comarch Software AG
Chemnitzer Str. 50
01187 Dresden
Germany
Tel.: +49 351 3201 3200
Fax: +49 351 4389 710

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.comarch.de
http://www.cebit.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2009:

nachricht Hybrid-Scanner ordnet Dokumente nach Chaos-Prinzip
09.03.2009 | Xamance

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2009: Trends und Themen
09.03.2009 | Deutsche Messe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2009 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Einblicke unter die Oberfläche des Mars

Die Region erstreckt sich über gut 1000 Kilometer entlang des Äquators des Mars. Sie heißt Medusae Fossae Formation und über ihren Ursprung ist bislang wenig bekannt. Der Geologe Prof. Dr. Angelo Pio Rossi von der Jacobs University hat gemeinsam mit Dr. Roberto Orosei vom Nationalen Italienischen Institut für Astrophysik in Bologna und weiteren Wissenschaftlern einen Teilbereich dieses Gebietes, genannt Lucus Planum, näher unter die Lupe genommen – mithilfe von Radarfernerkundung.

Wie bei einem Röntgenbild dringen die Strahlen einige Kilometer tief in die Oberfläche des Planeten ein und liefern Informationen über die Struktur, die...

Im Focus: Molekulares Lego

Sie können ihre Farbe wechseln, ihren Spin verändern oder von fest zu flüssig wechseln: Eine bestimmte Klasse von Polymeren besitzt faszinierende Eigenschaften. Wie sie das schaffen, haben Forscher der Uni Würzburg untersucht.

Bei dieser Arbeit handele es sich um ein „Hot Paper“, das interessante und wichtige Aspekte einer neuen Polymerklasse behandelt, die aufgrund ihrer Vielfalt an...

Im Focus: Das Universum in einem Kristall

Dresdener Forscher haben in Zusammenarbeit mit einem internationalen Forscherteam einen unerwarteten experimentellen Zugang zu einem Problem der Allgemeinen Realitätstheorie gefunden. Im Fachmagazin Nature berichten sie, dass es ihnen in neuartigen Materialien und mit Hilfe von thermoelektrischen Messungen gelungen ist, die Schwerkraft-Quantenanomalie nachzuweisen. Erstmals konnten so Quantenanomalien in simulierten Schwerfeldern an einem realen Kristall untersucht werden.

In der Physik spielen Messgrößen wie Energie, Impuls oder elektrische Ladung, welche ihre Erscheinungsform zwar ändern können, aber niemals verloren gehen oder...

Im Focus: Manipulation des Elektronenspins ohne Informationsverlust

Physiker haben eine neue Technik entwickelt, um auf einem Chip den Elektronenspin mit elektrischen Spannungen zu steuern. Mit der neu entwickelten Methode kann der Zerfall des Spins unterdrückt, die enthaltene Information erhalten und über vergleichsweise grosse Distanzen übermittelt werden. Das zeigt ein Team des Departement Physik der Universität Basel und des Swiss Nanoscience Instituts in einer Veröffentlichung in Physical Review X.

Seit einigen Jahren wird weltweit untersucht, wie sich der Spin des Elektrons zur Speicherung und Übertragung von Information nutzen lässt. Der Spin jedes...

Im Focus: Manipulating Electron Spins Without Loss of Information

Physicists have developed a new technique that uses electrical voltages to control the electron spin on a chip. The newly-developed method provides protection from spin decay, meaning that the contained information can be maintained and transmitted over comparatively large distances, as has been demonstrated by a team from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute. The results have been published in Physical Review X.

For several years, researchers have been trying to use the spin of an electron to store and transmit information. The spin of each electron is always coupled...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungen

Den Nachhaltigkeitskreis schließen: Lebensmittelschutz durch biobasierte Materialien

21.07.2017 | Veranstaltungen

Operatortheorie im Fokus

20.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einblicke unter die Oberfläche des Mars

21.07.2017 | Geowissenschaften

Wegbereiter für Vitamin A in Reis

21.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Den Geheimnissen der Schwarzen Löcher auf der Spur

21.07.2017 | Veranstaltungsnachrichten