Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2008: transtec Experten beraten zu High Performance Computing

07.02.2008
Mehr als 15 Spezialisten der transtec AG aus Produktmanagement, Pre-Sales und Engineering beantworten in Messehalle 2 am Stand B44 Praxisfragen. IT-Manager können sich zu Aufbau, Installation und Wartung komplexer Systeme beraten lassen. Themenschwerpunkte der CeBIT 2008 sind für transtec: Green IT, HPC-Cluster sowie Konsolidierung und Virtualisierung.

Das Tübinger Unternehmen ist auf komplexe IT-Lösungen und individuell gefertigte Hardware für Firmenkunden, Universitäten und Forschungseinrichtungen spezialisiert. transtec entwickelte sich in 27 Jahren zu einem der zehn größten Serverhersteller Europas.

Vorgestellt wird auch der neue IT-Kompass des Unternehmens: 90 Seiten IT-Fakten mit Produkt- und Lösungsbeispielen. Der IT-Kompass, der als aktuelles Wissenskompendium hilft, IT-Investitionen vorzubereiten, erscheint am 4. März 2008 und kann schon jetzt unter www.transtec.de/go/itkompass2008 vorbestellt werden.

"Als mittelständisches Unternehmen wissen wir, wie wichtig kompetente Beratung vor dem Einkauf für IT-Verantwortliche ist", erklärt Ertu Uysal, Vorstand von transtec. "Mit dem IT-Kompass bieten wir hoch aktuelles Know-how kostenlos an - Kunden und Nicht-Kunden. Er hat sich über viele Jahre zu einer Pflichtlektüre für alle entwickelt, die ihre Entscheidung für IT-Anschaffungen auf eine solide Wissensbasis stellen wollen."

... mehr zu:
»IT-Kompass »IT-Lösung

"Unsere Experten bieten auf der CeBIT Gespräche auf hohem Niveau an, um Fachfragen im direkten Kontakt beantworten zu können", erläutert Uysal sein Messekonzept. Kunden und Interessierte sind herzlich eingeladen, den transtec Stand zu besuchen. Termine mit einem der transtec-Spezialisten können vorab unter www.transtec.de/go/CeBIT vereinbart werden.

Diese Pressemitteilung als Word und PDF Dokument sowie hochauflösende Fotos finden Sie zum Download unter:

http://www.panama-pr.de/download/transtecCeBIT08.zip

Über transtec:
Die börsennotierte transtec AG, gegründet 1980 in Tübingen, ist Hersteller kundenindividueller Hardware und berät zu komplexen IT-Lösungen. Server, Workstations, HPC- und HA-Cluster, Virtualisierungslösungen, Backup und Archivierung, Storage-Cluster sowie Netzwerktechnologie werden europaweit direkt an Unternehmensanwender verkauft. Der Unternehmensbereich Customised Hardware bietet flexible IT-Lösungen - auf Wunsch auch inklusive Installation und Betreuung. Das transtec Competence Center entwickelt und konfiguriert Supercomputer, High End-Server sowie Speichernetze für Unternehmen und öffentliche Institutionen mit rechenintensiven Anwendungen in Lehre und Forschung. Die transtec AG ist in Großbritannien, Frankreich, Belgien, Niederlanden, Österreich und der Schweiz mit eigenen Niederlassungen vertreten. Im Geschäftsjahr 2006 erzielten die rund 200 transtec Mitarbeiter einen Umsatz von über 68 Millionen Euro. www.transtec.de
Rainer Schramm
Marketing Manager
transtec AG
Waldhörnlestr. 18
72072 Tübingen
Tel +49.7071.703-653
Fax +49 7071.703-90653
ir-pr@transtec.de
Christian Josephi
transtec Pressebüro
Panama PR GmbH
Eugensplatz 1
D-70184 Stuttgart
Tel +49.711.664.7597-10
Fax +49.711.664.7597-30
c.josephi@panama-pr.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.transtec.de
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: IT-Kompass IT-Lösung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Im Focus: A quantum walk of photons

Physicists from the University of Würzburg are capable of generating identical looking single light particles at the push of a button. Two new studies now demonstrate the potential this method holds.

The quantum computer has fuelled the imagination of scientists for decades: It is based on fundamentally different phenomena than a conventional computer....

Im Focus: Tumult im trägen Elektronen-Dasein

Ein internationales Team von Physikern hat erstmals das Streuverhalten von Elektronen in einem nichtleitenden Material direkt beobachtet. Ihre Erkenntnisse könnten der Strahlungsmedizin zu Gute kommen.

Elektronen in nichtleitenden Materialien könnte man Trägheit nachsagen. In der Regel bleiben sie an ihren Plätzen, tief im Inneren eines solchen Atomverbunds....

Im Focus: Turmoil in sluggish electrons’ existence

An international team of physicists has monitored the scattering behaviour of electrons in a non-conducting material in real-time. Their insights could be beneficial for radiotherapy.

We can refer to electrons in non-conducting materials as ‘sluggish’. Typically, they remain fixed in a location, deep inside an atomic composite. It is hence...

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Meeresschutz im Fokus: Das IASS auf der UN-Ozean-Konferenz in New York vom 5.-9. Juni

24.05.2017 | Veranstaltungen

Diabetes Kongress in Hamburg beginnt heute: Rund 6000 Teilnehmer werden erwartet

24.05.2017 | Veranstaltungen

Wissensbuffet: „All you can eat – and learn”

24.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochspannung für den Teilchenbeschleuniger der Zukunft

24.05.2017 | Physik Astronomie

3D-Graphen: Experiment an BESSY II zeigt, dass optische Eigenschaften einstellbar sind

24.05.2017 | Physik Astronomie

Optisches Messverfahren für Zellanalysen in Echtzeit - Ulmer Physiker auf der Messe "Sensor+Test"

24.05.2017 | Messenachrichten