Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CeBIT 2008: E-Mail-Compliance und CRM bleiben Dauerbrenner

01.02.2008
GROUP Technologies & GEDYS IntraWare in Halle 2 auf Stand E30 vertreten

Die CeBIT ist auch 2008 eine feste Größe im Messeplan des GROUP-Konzerns. Wenn die weltweit größte ITK-Messe vom 04. bis 09. März ihre Pforten öffnet, wird sich in Halle 2 auf dem Stand E30 alles rund um die Trend-Themen E-Mail-Compliance, -Archivierung und Customer Relationship Management (CRM) drehen. Besonders gespannt darf das Fachpublikum auf die zahlreichen Produktneuheiten sein, die der GROUP-Konzern im Rahmen seiner erst kürzlich gestarteten Innovationsoffensive in den beiden Bereichen E-Mail-Management und CRM vorstellen wird.

Hierzu zählen im E-Mail-Management-Segment in erster Linie brandneue Lösungen wie "iQ.Suite Find". Dabei handelt es sich um eine intelligente Volltextsuche für E-Mail-Archive und Mailboxen. Die Lösung ergänzt damit die umfangreichen Möglichkeiten der GROUP-Gesamtlösung "iQ.Suite" im Bereich E-Mail-Archivierung. Unter den Produktneuheiten befinden sich außerdem die Web-basierte E-Mail-Verschlüsselungslösung "iQ.Suite WebCrypt" - sie ermöglicht den Austausch verschlüsselter E-Mails von Unternehmen mit Geschäftspartnern, die über keine eigene Verschlüsselungslösung verfügen - und die Lösung "iQ.Suite ClientAdmin" zur zentralen Verwaltung von Lotus Notes-Clients.

Außerdem rückt der Lösungsanbieter für prozessorientiertes, sicheres und gesetzeskonformes E-Mail-Management in diesem Jahr wieder die Aufklärung über die zahlreichen rechtlichen Anforderungen an die geschäftliche E-Mail-Kommunikation in den Mittelpunkt seines Messe-Auftritts. Nach dem Ansturm auf das "Compliance Information Center", das GROUP Technologies auf der CeBIT 2007 unterhalten hatte, wartet das Unternehmen erneut mit Experten und Fachjuristen auf, die den Messebesuchern für Fragen zum Thema E-Mail-Compliance zur Verfügung stehen.

Der CRM-Spezialist GEDYS IntraWare, ein Unternehmen des GROUP-Konzerns setzt auf das Thema "collaborative CRM". Er präsentiert mit "GEDYS IntraWare 7" eine Produktreihe für CRM auf der Plattform Lotus Notes, die im Januar 2008 von IBM als weltweit beste Lotus-Lösung ausgezeichnet wurde. Die umfassende Suite für die Pflege von Kundenbeziehungen beinhaltet leistungsfähige Werkzeuge für Vertrieb, Marketing und Service. Von der Adresspflege über die elektronische Kundenakte, Workflow-Automatisierung und das Kampagnenmanagement bis hin zur Vertriebssteuerung mit konfigurierbaren Verkaufsmethoden realisiert "GEDYS IntraWare 7" ein prozessorientiertes und effizientes Kundenbeziehungsmanagement.

Darüber hinaus werden Produktneuheiten wie die Kundenservice-Ausprägung des Moduls "GEDYS IntraWare Service" - ein Software-gestütztes Reklamations- und Beschwerdemanagement inklusive Außendienst-Steuerung - sowie die innovative Lösung "Business Mail", die das Customer Relationship Management nahtlos mit dem Medium E-Mail verschmilzt, vorgestellt. Die vielseitige CRM-Software der GEDYS IntraWare GmbH, die Unternehmen eine 360°-Sicht auf Kunden ermöglicht - ist mittlerweile in über 30 Ländern installiert und in fünf Sprachen verfügbar.

Der CeBIT-Gemeinschaftsstand von GROUP Technologies und GEDYS IntraWare, den Marktführern in den Bereichen E-Mail-Management und CRM auf Basis Lotus Notes, findet sich in diesem Jahr in Halle 2. Er trägt die Kennung E30.

Hinweis an die Redaktionen: Vor, während und nach der CeBIT 2008 stehen Ihnen Ansprechpartner aus beiden Unternehmen für Gespräche zur Verfügung. Außerdem halten wir anlässlich der CeBIT interessante, sachliche Fachbeiträge und Produktvorstellungen sowie vorgefertigte Interviews parat, die Sie gern für Ihre Berichterstattung verwenden dürfen.

Bitte setzen Sie sich bei Interesse am Thema CRM mit Sabine Friedersdorf - sfriedersdorf@gedys-intraware.de - Tel.: 0531 123868440 bzw. für das Thema E-Mail-Management mit Frau Kati Eyring - kati.eyring@group-technologies.com - Tel.: 03691 7353-27 in Verbindung.

Über die GROUP Technologies AG:

Die GROUP Technologies AG ist der Lösungsanbieter für prozessorientiertes, sicheres und gesetzeskonformes E-Mail-Management. Unabhängig von ihrer Größe, sind Unternehmen damit in der Lage, ihre E-Mail-Kommunikation in Übereinstimmung mit den aktuellen gesetzlichen Anforderungen und betrieblichen Vorgaben zentral in die Geschäftsprozesse einzubinden.

Die Kernlösungen für E-Mail-Sicherheit und E-Mail-Archivierung ermöglichen das Verarbeiten, Speichern und Verwalten von E-Mails - von deren Entstehung bis zur Löschung. Dazu zählen Viren- und Spamschutz, Daten- und Inhaltskontrolle, Verschlüsselung, Klassifizierung automatisierte Archivierung und intelligentes Auffinden von E-Mails und deren Anlagen. Dadurch wird nicht nur der höchstmöglichste Sicherheitsstandard für Unternehmensdaten erzielt, sondern zugleich auch die Effizienz der gesamten Organisation gesteigert. Zusätzlich werden Unternehmen und ihre Entscheidungsträger vor Bußgeldern bewahrt, die bei Verstößen, unter anderem gegen datenschutzrechtliche Vorschriften oder Kennzeichnungspflichten, drohen.

Zu den Kunden der Gesellschaft zählen neben mehr als drei Viertel der Sparkassen und Volksbanken in Deutschland zahlreiche internationale Unternehmen wie ABN AMRO, Allianz, Deutsche Bank, Ernst & Young, Honda und Miele.

Rund 3.000 Kunden mit mehr als drei Millionen Anwendern setzen die Lösungen des GROUP-Konzerns bereits ein. Der Konzern ist an Standorten in Deutschland, den Niederlanden, England, Finnland, Norwegen, Bulgarien und USA vertreten.

Weitere Informationen unter: http://www.group-technologies.com

Über die GEDYS IntraWare GmbH:

Die GEDYS IntraWare GmbH vertreibt als führender Anbieter bundes- und europaweit Lösungen für das Management von Kundenbeziehungen (CRM) auf Basis von IBM Lotus Notes Domino. Die Produktlinie GEDYS IntraWare 7 umfasst eine vollständige Suite für die Pflege von Kundenbeziehungen und beinhaltet leistungsfähige Werkzeuge für Vertrieb, Marketing und Service. Mit diesen flexiblen Modulen nutzen Unternehmen professionelle Lösungen von der Adresspflege über die elektronische Kundenakte, Workflow-Automatisierung und das Kampagnenmanagement bis hin zur Vertriebssteuerung mit konfigurierbaren Verkaufsmethoden.

Weiterhin bietet die GEDYS IntraWare als einer der ersten Hersteller eine komplette Java/J2EE Lösung für das Office- und Kontaktmanagement auf der neuen innovativen IBM Portal-Technologie. Als Komplettanbieter vertreibt die Gesellschaft innovative Produkte ausgewählter Hersteller, die sich sinnvoll in die GEDYS IntraWare 7 Lösung integrieren. Die GEDYS IntraWare ist Premium Partner der IBM. Die Gesellschaft betreut mit einem 50-köpfigen Team und mehr als 40 aktiven Partnern über 1.500 Kunden in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Norwegen, Schweden, Finnland, Großbritannien, Benelux und den USA. In Deutschland ist die Gesellschaft mit Standorten in Fulda, Braunschweig und Stuttgart vertreten.

Weitere Informationen unter: http://www.gedys-intraware.de

Presse-Kontakt:
GROUP Technologies AG, Hospitalstraße 6, 99817 Eisenach, Kati Eyring, Tel.: 03691 7353-27

E-Mail: kati.eyring@group-technologies.com, Internet: http://www.group-technologies.com

Presse-Kontakt:
GEDYS IntraWare GmbH, Lange Straße 61, 38100 Braunschweig , Sabine Friedersdorf, Tel.: 0531 123868-440

E-Mail: sfriedersdorf@gedys-intraware.de, Internet: http://www.gedys-intraware.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.group-technologies.com
http://www.gedys-intraware.de
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: CRM E-Mail-Compliance E-Mail-Management GEDYS GROUP-Konzern IntraWare

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2008:

nachricht Verbesserte Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
10.03.2008 | Vitaphone GmbH

nachricht Professionelles Drucken für Windows Server 2008
10.03.2008 | ThinPrint GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2008 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Im Focus: Significantly more productivity in USP lasers

In recent years, lasers with ultrashort pulses (USP) down to the femtosecond range have become established on an industrial scale. They could advance some applications with the much-lauded “cold ablation” – if that meant they would then achieve more throughput. A new generation of process engineering that will address this issue in particular will be discussed at the “4th UKP Workshop – Ultrafast Laser Technology” in April 2017.

Even back in the 1990s, scientists were comparing materials processing with nanosecond, picosecond and femtosesecond pulses. The result was surprising:...

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Einzelne Proteine bei der Arbeit beobachten

08.12.2016 | Biowissenschaften Chemie

Intelligente Filter für innovative Leichtbaukonstruktionen

08.12.2016 | Messenachrichten

Seminar: Ströme und Spannungen bedarfsgerecht schalten!

08.12.2016 | Seminare Workshops