Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Iomega startet neuen Service zur Datenwiederherstellung in Europa

16.03.2007
Unternehmen und Privatanwender können bei Datenverlust auf Support von Iomega zählen

Iomega International S.A., führender Anbieter von Datenspeicherungs- und Sicherheitslösungen, stellte heute seinen neuen Datenwiederherstellungsdienst in Europa vor. Der neue Service, der bereits in den USA verfügbar ist, bietet jetzt auch deutschen Unternehmen und Privatanwendern eine umfassende Lösung für die Wiederherstellung von Daten, die aufgrund von Hardware-Ausfällen, Dateifehlern oder Beschädigung des Datenträgers nicht mehr verfügbar sind. Dieser Service wird unabhängig vom Hersteller des Speicherproduktes oder Datenträgers angeboten.

Wenn ein Primär- oder Backup-Speicher ausfällt, bietet der Service zur Datenwiederherstellung von Iomega eine risikofreie Beurteilung der Möglichkeiten zur Rettung wichtiger Daten, egal um welches Problem es sich handelt. Dies gilt für Festplatten-Crashs ebenso wie für vergessene Passwörter, nicht mehr lesbare Bänder, Controller-Ausfälle, beschädigte Fest- oder Wechselplatten-Medien sowie versehentlich gelöschte oder überschriebene Dateien.

"Für kleinere Unternehmen ebenso wie für Privatanwender ist es entscheidend, dass sie ihre Daten durch einen Datensicherungsplan schützen und damit deren Kontinuität sicherstellen", sagte Mike Nikzad, Vice President, Operations & Customer Satisfaction, Iomega Corporation. "Doch leider bietet auch ein gutes Datensicherungskonzept keinen absoluten Schutz gegen sämtliche Datenverluste. Darum benötigen Unternehmen und Privatanwender einen zuverlässigen Partner, wenn der Daten-Gau eintritt. Mit dem Service zur Datenwiederherstellung von Iomega können sich unsere Kunden auf einen hochwertigen und reaktionsschnellen Kundendienst verlassen, der ihnen hilft die Krise zu meistern."

Hauptmerkmale des neuen Services
Der Data Recovery Service von Iomega umfasst vielfältige Leistungen, u. a.:
Kostenlose Bewertung und Kostenvoranschlag
Bequeme und sichere Online-Verfolgung des Bearbeitungsstatus
Flexible Lieferung der wiederhergestellten Daten in jedem Format und auf jedem Datenträger
Umfassende Produktabdeckung
Der Datenwiederherstellungsdienst von Iomega ist für eine Vielzahl von Laufwerken, Speicherarchitekturen und Datenträgern verfügbar, z.B. für
Server und RAID-Arrays
DLT und anderen Bandformate
DAS-, NAS- und SAN-Speicherarchitekturen
Interne und externe Festplattenlaufwerke
Magnetische und optische Wechselmedien
Flash-Memory-Karten
Ältere Datenträgerformate
Unterstützung aller gebräuchlichen Betriebssysteme
Das Angebot zur Data Recovery Service von Iomega ist für zahlreiche Betriebssysteme verfügbar, dazu zählen u.a. Microsoft Windows, Apple Macintosh, Novell NetWare, UNIX und Linux.
Technisches Know-how
Die auf die Datenwiederherstellung spezialisierten Techniker von Iomega sind speziell darin geschult, komplexe Datenwiederherstellungen für RAID-Server mit mehreren Gigabyte oder Terabyte durchzuführen. Ebenso können kundenspezifische Installationen und Konfigurationen, defekte SQL-Datenbanken und Bandfehler sowie kundenspezifische Datei-Auszüge aus fehlerhaften Datensicherungssystemen wiederhergestellt werden.
Preis und Verfügbarkeit
Der Datenwiederherstellungsdienst von Iomega ist in Europa über die Iomega-Website ab sofort verfügbar. Der Support wird in deutscher, englischer und französischer Sprache angeboten. Die jeweiligen Kosten und Bearbeitungszeiten richten sich nach der Komplexität der Datenwiederherstellung im Einzelfall.

Weitere Informationen zum Data Recovery Service von Iomega finden sich unter: http://datenrettung.iomegadatarecovery.com/

Iomega
Iomega ist ein internationaler Anbieter von bedienungsfreundlichen, hochwertigen Speicherlösungen für Sicherung, Schutz, Erfassung und Weitergabe wertvoller digitaler Informationen mit europäischem Hauptsitz in Genf. Zu den preisgekrönten Speicherprodukten von Iomega zählt die Iomega REV Plattform: das neue Iomega REV 70 GB Backup-Laufwerk mit verschiedenen Rechnerschnittstellen für Server-Implementierungen, das Iomega REV 35 GB Backup-Laufwerk, ebenfalls mit verschiedenen Schnittstellen, für DesktopDatensicherungs- und Archivierungsanwendungen und die Backup Automatisierungsprodukte auf REV-Basis, wie z. B. der REV Loader 560, der ein REV 70 GB Backup-Laufwerk und bis zu acht REV-Platten verwendet. Weitere Produkte vom Iomega sind Zip -Wechselplatten mit 100 MB, 250 MB und 750 MB, leistungsfähige externe Festplattenlaufwerke, netzwerkfähige Festplattenlaufwerke sowie andere HDD-Lösungen und portable Speicherprodukte. Für kleine und mittelgroße Unternehmensnetzwerke bieten die neuesten NAS-Server von Iomega Kapazitäten von 160 GB bis 2 TB, so z. B. der neue Iomega StorCenter Pro NAS 150d Server. Weitere Informationen sind auf der Website des Unternehmens unter www.iomega.de oder auf der Reseller-Website www.iomega.com/ipartner verfügbar.
Pressekontakt:
Nina Rist
AxiCom GmbH
Tel: 089 800 90 819
Email: nina.rist@axicom.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://datenrettung.iomegadatarecovery.com/
http://www.iomega.com/ipartner
http://www.iomega.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie