Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Produkte und Innovationen der CeBIT 2007 - Business Processes

06.03.2007
Highlights aus dem Bereich 'Business Processes' - Teil 2
Tausend Krieger laufen auf Knopfdruck
Tausende Zuschauer jubeln in einem prall gefüllten Stadion ihren Helden zu. In einer Kampfszene erklimmen Hunderte von Kriegern einen Hügel für die große Schlacht: Ein 3D-Animationssystem stellt diese Szenen fürs Kino oder fürs Fernsehen automatisch nach und bringt so mühelos große Mengen von animierten Charakteren auf die Beine. All das ist auf der CeBIT 2007 in Hannover zu sehen. Die computergenerierten Schauspieler zeichnen sich ganz besonders durch intelligentes Verhalten aus, das den Anforderungen der jeweiligen Szene entspricht.

Die Massenszenen müssen - so der Aussteller - nicht immer neu programmiert werden, sondern können über das System abgerufen und je nach Bedarf gesteuert werden. Gigantische Eroberungsschlachten und riesige Demonstrationen sind selbst für Fernsehproduktionen somit ein Kinderspiel.

Massive Software, P.O. Box 5456, NZ-1036 Auckland
Halle 3, Stand B55
Ansprechpartnerin für die Presse: Bettina Jödicke (agency)
Tel.: +49(0)89/51739484, Fax: +49(0)89/51739486
E-Mail: bettinaj@gbcpr.de, Internet: www.massivesoftware.com
Hohe Sicherheit für sensible Daten auf Wechselmedien
Ein neues Sicherheits-Tool verhindert, dass sensible Daten über Plug-and-Play-Datenträger wie USB-Sticks das Unternehmen verlassen oder Viren, Trojaner oder andere verseuchte Software eingeschleust werden können. Das Tool erlaubt eine zentrale Überwachung des Datenverkehrs an USB-, Bluetooth- und Firewire-Schnittstellen. Laut Hersteller ermöglicht die Lösung als einziges Produkt auf dem Markt eine Kombination aus Port-Management und vollständiger Verschlüsselung aller angeschlossenen Wechselmedien.

Werden Daten autorisiert übertragen, sorgt das Tool automatisch für Sicherheit. Der integrierte Media-Manager prüft bei jedem Wechselmediengerät die Autorisierung, bevor ein Zugriff erlaubt wird. Dies geschieht mittels einer Digitalsignatur, durch die das Gerät zu identifizieren ist. Wird das Medium außerhalb der Sandbox verändert, muss es erneut autorisiert werden, bevor es wieder eingesetzt werden kann. Damit lässt sich gleichzeitig verhindern, dass Malware in das Firmen-LAN eingeschleust wird.

Pointsec Mobile Technologies GmbH, Bahlenstraße 180, D-40589 Düsseldorf
Halle 6, Stand K41/1
Ansprechpartner für die Presse: Jürgen Borchert
Tel.: +49(0)211/758456-12, Fax: +49(0)211/758456-10
E-Mail: juergen.borchert@pointsec.com, Internet: www.pointsec.com
Sichere Zutrittskontrolle ohne Ausweise
Es ist keine Ausweiskontrolle, aber trotzdem sicher: In einem Demo-Aufbau zeigt ein Hersteller auf der CeBIT 2007, wie das funktionieren kann. Die innovative Software-Lösung verbindet unterschiedliche biometrische Prüfverfahren wie 3D-Gesichtserkennung und Iriserkennung.

Weitere Komponenten wie Videoüberwachung (CCTV), Vereinzelung und Kennzeichenüberprüfung integriert die Software ebenfalls. Die biometrischen Prüfverfahren identifizieren etwa in einer bereits realisierten Installation bei einer Bank Personen beim Zutritt zu ihren Arbeitsplätzen und gewährleisten eine sichere Zutrittskontrolle ohne Ausweise.

Interflex Datensysteme GmbH & Co. KG, Zettachring 16, D-70567 Stuttgart
Halle 6, Stand J15
Ansprechpartner für die Presse: Marcus Geigle
Tel.: +49(0)711/1322-108, Fax: +49(0)711/1322-111
E-Mail: marcus_geigle@eu.irco.com, Internet: www.interflex.de
Echter Kinosound für PC und Laptop
Lin-DVD ist ein Software-DVD-Player für Linux. Er spielt 'out of the box' so genannte CSS-verschlüsselte DVDs ab. Zudem kann er Audioformate wie Dolby Digital oder DTS (Digital Theater Surround) wiedergeben. Mit der richtigen Hardware-Ausrüstung hat der Anwender den echten Kinosound zu Hause. Der DVD-Player kann mit allen bekannten Kopierschutzverfahren umgehen. Wie ­- das zeigt er auf der CeBIT 2007.

So ist laut Anbieter gesichert, dass man die gekaufte DVD zu Hause auch genießen kann. Aufgrund der geringen Hardware-Anforderungen ist das System nicht nur für den Einsatz auf dem PC, sondern auch unterwegs auf dem Laptop bestens gerüstet.

Markus Graf, Modelstraße 24, D-40822 Mettmann
Halle 5, Stand F58/4
Ansprechpartner für die Messe: Markus Graf
Tel.: +49(0)180/5779494551
E-Mail: messe@pseudonym.org, Internet: www.pseudonym.org
Weitere Produktinformationen zur CeBIT finden Sie im Presseserver www.cebit.de/presseservice unter 'Produkte und Innovationen'.

Katharina Siebert | Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Business Vision DVD Digital Prüfverfahren Zutrittskontrolle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Im Focus: Hochautomatisiertes Fahren bei Schnee und Regen: Robuste Warnehmung dank intelligentem Sensormix

Schlechte Sichtverhältnisse bei Regen oder Schnellfall sind für Menschen und hochautomatisierte Fahrzeuge eine große Herausforderung. Im europäischen Projekt RobustSENSE haben die Forscher von Fraunhofer FOKUS mit 14 Partnern, darunter die Daimler AG und die Robert Bosch GmbH, in den vergangenen zwei Jahren eine Softwareplattform entwickelt, auf der verschiedene Sensordaten von Kamera, Laser, Radar und weitere Informationen wie Wetterdaten kombiniert werden. Ziel ist, eine robuste und zuverlässige Wahrnehmung der Straßensituation unabhängig von der Komplexität und der Sichtverhältnisse zu gewährleisten. Nach der virtuellen Erprobung des Systems erfolgt nun der Praxistest, unter anderem auf dem Berliner Testfeld für hochautomatisiertes Fahren.

Starker Schneefall, ein Ball rollt auf die Fahrbahn: Selbst ein Mensch kann mitunter nicht schnell genug erkennen, ob dies ein gefährlicher Gegenstand oder...

Im Focus: Ultrakurze Momentaufnahmen der Dynamik von Elektronen in Festkörpern

Mit Hilfe ultrakurzer Laser- und Röntgenblitze haben Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik (Garching bei München) Schnappschüsse der bislang kürzesten Bewegung von Elektronen in Festkörpern gemacht. Die Bewegung hielt 750 Attosekunden lang an, bevor sie abklang. Damit stellten die Wissenschaftler einen neuen Rekord auf, ultrakurze Prozesse innerhalb von Festkörpern aufzuzeichnen.

Wenn Röntgenstrahlen auf Festkörpermaterialien oder große Moleküle treffen, wird ein Elektron von seinem angestammten Platz in der Nähe des Atomkerns...

Im Focus: Ultrafast snapshots of relaxing electrons in solids

Using ultrafast flashes of laser and x-ray radiation, scientists at the Max Planck Institute of Quantum Optics (Garching, Germany) took snapshots of the briefest electron motion inside a solid material to date. The electron motion lasted only 750 billionths of the billionth of a second before it fainted, setting a new record of human capability to capture ultrafast processes inside solids!

When x-rays shine onto solid materials or large molecules, an electron is pushed away from its original place near the nucleus of the atom, leaving a hole...

Im Focus: Quantensensoren entschlüsseln magnetische Ordnung in neuartigem Halbleitermaterial

Physiker konnte erstmals eine spiralförmige magnetische Ordnung in einem multiferroischen Material abbilden. Diese gelten als vielversprechende Kandidaten für zukünftige Datenspeicher. Der Nachweis gelang den Forschern mit selbst entwickelten Quantensensoren, die elektromagnetische Felder im Nanometerbereich analysieren können und an der Universität Basel entwickelt wurden. Die Ergebnisse von Wissenschaftlern des Departements Physik und des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel sowie der Universität Montpellier und Forschern der Universität Paris-Saclay wurden in der Zeitschrift «Nature» veröffentlicht.

Multiferroika sind Materialien, die gleichzeitig auf elektrische wie auch auf magnetische Felder reagieren. Die beiden Eigenschaften kommen für gewöhnlich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

»Laser in Composites Symposium« in Aachen – von der Wissenschaft in die Anwendung

19.09.2017 | Veranstaltungen

Biowissenschaftler tauschen neue Erkenntnisse über molekulare Gen-Schalter aus

19.09.2017 | Veranstaltungen

Zwei Grad wärmer – und dann?

19.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

»Laser in Composites Symposium« in Aachen – von der Wissenschaft in die Anwendung

19.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zentraler Schalter der Immunabwehr gefunden

19.09.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Materialchemie für Hochleistungsbatterien

19.09.2017 | Biowissenschaften Chemie