Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mobile Lösung für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle von Kaba

06.03.2007
Immer mehr Unternehmen erfassen Unternehmensdaten dort, wo sie tatsächlich anfallen. So benötigen Firmen mit vielen Außendienstmitarbeitern zur effizienten Abwicklung mobiler Geschäftsprozesse ein Höchstmaß an Flexibilität, Verlässlichkeit und Transparenz. Mit „B-Net mobile HR“ hat Kaba nun eine mobile Zeit- und Leistungserfassungslösung entwickelt, die genau diese Bedürfnisse abdeckt.

Durch die Zeiterfassung via Handy, BlackBerry® oder PDA wird jede Buchung genau dort vorgenommen, wo und wann sie entsteht. Da die Lösung kompatibel zu allen stationären Zeiterfassungsterminals von Kaba ist, lässt sie sich als Bestandteil eines Zeiterfassungssystems einfach in neue oder bestehende Systeme integrieren.


Mit dieser neuen Echtzeitlösung genießen Außendienstmitarbeiter ein Maximum an Komfort und Beweglichkeit: Beginn und Ende betrieblicher Tätigkeiten werden vom Mitarbeiter auf elektronischem Weg mit dem mobilen Endgerät direkt am Einsatzort gebucht. Neben Kommen/Gehen und Abwesenheiten wie Dienstweg, Arztweg, Gleitzeit, Urlaub steht auch eine Abfragefunktion zur Verfügung. Hier kann sich der Mitarbeiter über seine Zeitsalden und Urlaubstage informieren. Buchungen können auch ohne Netz-Signal vorgenommen werden. Sobald die Verbindung zum jeweiligen Netzbetreiber wieder hergestellt ist, werden die Daten sofort auf eine zentrale Datenbank überspielt und verarbeitet. Der Einsatz der neuen Lösung B-Net mobile HR bringt Unternehmen mit Vertriebsmitarbeitern, Servicetechnikern oder Pflegekräften zahlreiche

Vorteile: Schnelligkeit, Transparenz, Zeitersparnis und damit Kostensenkung.

Die Echtzeit-Infrastruktur der Lösung macht die Daten sofort verfügbar und ermöglicht eine tagesaktuelle Abrechnung. Sie verschafft den maximalen Überblick. Anwesenheitsstatus, Infos zu Überstunden, Urlaubstagen oder Abwesenheiten sind immer auf dem letzten Stand. Manuelle Nachträge entfallen komplett. Qualitativ bessere Informationen legen den Grundstein für die Einführung eines Berichtswesens und beenden den lästigen Papierkrieg. Durch den Wegfall der Doppel-Administration reduziert sich der personelle und finanzielle Aufwand.

Für die Zutrittskontrolle steht mit „B-Net mobile AC“ eine mobile Softwarelösung zur Verfügung, um Zutrittsberechtigungen vor Ort einfach und flexibel zu überprüfen. Diese Lösung eignet sich hervorragend für Bereiche, in denen Zugänge kurzfristig und mobil kontrolliert werden müssen, so bei Events, Catering, Evakuierung etc. Neben der PIN Eingabe kann die Überprüfung oder Datenerfassung ebenfalls mittels LE-GIC Leser und Barcodescanner erfolgen, wenn z. B. ein Bus die Mitarbeiter ins Werksgelände zur Arbeit fährt und die Berechtigungen dieser Mitarbeiter schnell geprüft werden sollen.

Ansprechpartner für die Presse:
Petra Eisenbeis-Trinkle,Tel.06103/9907-455 oder 07720/807777
E-Mail: pet@ksd.kaba.com

Petra Eisenbeis-Trinkle | Kaba GmbH
Weitere Informationen:
http://www.kaba.de

Weitere Berichte zu: Abwesenheit Buchung Transparenz Zeiterfassung Zutrittskontrolle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Das menschliche Hirn wächst länger und funktionsspezifischer als gedacht

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Zur Sicherheit: Rettungsautos unterbrechen Radio

18.01.2017 | Verkehr Logistik