Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CD/DVD Hochleistungsdrucker mit einzeln austauschbaren Tintenpatronen

26.02.2007
LSK Data Systems, Hersteller von professionellen CD/DVD Druck- und Kopierautomaten, stellt auf der CeBIT in Hannover einen Hochleistungsdrucker für CD/DVD vor. Dieser schnelle und wirtschaftliche Drucker eignet sich optimal für Industrieanwender, die hohe Volumen in professioneller Qualität bei niedrigen Stückpreisen und Betriebskosten produzieren wollen.

Der ODP 500 basiert auf der bewährten High - End Office Jet Drucktechnik von Hewlett Packard und ist In-line mit den LSK CD/DVD Kopier- und Druck Robotiksystemen lieferbar. Schnell und wirtschaftlich bedruckt der ODP 500 die CD/DVD Oberfläche mit vier Farben (CMYK) im Thermo Inkjet Verfahren. Mit einer Druckgeschwindigkeit ab zehn Sekunden bis maximal zwei Minuten pro Disc, ist der ODP 500 optimal für den Einsatz beim Industrieanwender mit hohem Druckaufkommen geeignet.

Die vier einzeln austauschbaren Tintenpatronen sitzen separat, außerhalb der Druckebene und sind mit den zwei Druckköpfen, über ein Schlauchsystem verbunden. Diese beiden semi-permanenten Druckköpfe entsprechen der neuesten Generation der HP Tintenstrahldrucker und verfügen über 2112 Düsen (1200 Düsen/Inch). Die getrennte Technik (off-axis) führt zu geringeren Druckkosten per Disc, da zum einen jede Farbe vollständig aufgebraucht wird, und die leistungsstarken Druckköpfe über eine Lebensdauer von circa 90.0000 Drucke verfügen. Einen weiteren Vorteil ergibt sich aus der hohen Füllmenge der Tintenpatronen (Schwarz: 58,5 ml, Cyan, Magenta & Gelb jeweils 17 ml).

Mit diesem Tintenvorrat kann der Drucker unbeaufsichtigt, über einen längeren Zeitraum, zum Beispiel über Nacht drucken. Der ODP 500 überzeugt des Weiteren durch seine hohe Druckkapazität. In flüsterleisem Betrieb beschreibt der ODP 500 bis zu 120 CDs pro Stunde vollflächig in Fotoqualität. Die genaue Kapazität ist abhängig vom jeweiligen Druckjob und Druckmodus. Drei unterschiedliche Druckmodi mit je drei verschiedenen Auflösungen sind einstellbar. Die Kapazität pro Tintensatz liegt bei einer ausgewogenen Farbmischung bei circa 900 CDs. Als einziger Drucker seiner Art bietet der ODP 500 eine spezielle Absaugung für den bei Druckprozessen entstehenden Farbnebel.

Dieses Feature erhöht die Produktionssicherheit, verlängert die Wartungsintervalle und wirkt sich positiv auf das Druckergebnis aus. Die fotorealistische Qualität der Ausdrucke wird durch die HP PhotoREt III Precision Technologie erreicht. Mikroskopisch kleine Tintentropfen werden dabei in höchster Geschwindigkeit punktgenau gesetzt. Dabei werden fünf Picoliter kleine Tropfen bis zu 29mal übereinander platziert. Dies ermöglicht den Ausdruck von 3.500 Farben pro Druckpunkt.

Darüber hinaus ermöglicht die neue HP ColorSmart III Technologie einen scharfen, kontrastreichen und originalgetreuen Farbausdruck. Die Druckauflösung ist bei schwarzweiß bis zu 1200x1200 dpi wählbar. Bei Farbe ist das Drucken mit bis zu 4800x1200 dpi (optimiert) möglich. Der ODP 500 verfügt über eine High Speed USB Schnittstelle und ist PC als auch Mac kompatibel. Im ODP 500 können grundsätzlich Inkjet Printable Medien aller gängigen Hersteller verwendet werden. LSK testet regelmäßig Medien renommierter Hersteller und spricht auf Anfrage Empfehlungen aus.

Die LSK Data Systems GmbH zählt zu den marktführenden Anbietern von CD/DVD Duplizier- und Drucksystemen im Tintenstrahl- und Thermo Re Transferverfahren. Abgerundet wird das Produktangebot durch Kopierlösungen für Festplatten und Memory Cards sowie Backup & Archivlösungen für mittelständische Unternehmen. (www.LSK-Data.de )

LSK Data Systems GmbH
Öffentlichkeitsarbeit
Iris Wörle
Benzstr 21
D-64807 Dieburg
Tel: 06071-9852-0
Fax: 06071-9852-52
Email: iwoerle@lsk.de

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.LSK.de
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: CD/DVD Drucker Hochleistungsdrucker ODP Tintenpatronen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2007:

nachricht Online: future talk CeBIT 2007, Videos, Fotos
04.04.2007 | Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

nachricht CeBIT Highlights des Fraunhofer IAO
03.04.2007 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2007 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Why we need erasable MRI scans

New technology could allow an MRI contrast agent to 'blink off,' helping doctors diagnose disease

Magnetic resonance imaging, or MRI, is a widely used medical tool for taking pictures of the insides of our body. One way to make MRI scans easier to read is...

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungen

Konferenz zur Marktentwicklung von Gigabitnetzen in Deutschland

26.04.2018 | Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

IFAT 2018: Phosphorgewinnung aus Klärschlamm und andere regionale Nutzungskonzepte für Biomassen

26.04.2018 | Messenachrichten

Der Mensch im Zentrum: wandlungsfähige Produktion in der Industrie 4.0

26.04.2018 | Informationstechnologie

Konferenz »Encoding Cultures. Leben mit intelligenten Maschinen« | 27. & 28.04.2018 ZKM | Karlsruhe

26.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics