Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Spracherkennung für Internet und Multimedia

06.03.2006


Erste Anwendungen: Fußball-Wettportal und CeBIT-Informationssysteme



Während Google und Ebay viel in Sprachtechnologien investieren und die geplanten Anwendungen noch geheim halten, präsentiert der deutsche Sprachportal-Hersteller Sikom multimediale Dialogsysteme, die bald flächendeckend zum Einsatz kommen sollen. Einen Vorgeschmack bieten die Informationssysteme auf der CeBIT: "Wo ist der nächste EC-Automat?" in den Telefonhörer gesprochen, und schon erscheint eine Umgebungskarte auf dem Bildschirm. "Wann geht der nächste Zug nach Hamburg?", und der aktuelle Bahnfahrplan wird angezeigt. Auf der Messe (Halle 9 Stand A60 und Halle 13 Stand D43) sind die Telefone fest mit Infoterminals verbunden, aber man kann die Dienste von jedem Telefon aus nutzen. Zusätzlich wird nur ein internetfähiges Terminal benötigt.

... mehr zu:
»D43 »Dialogsystem »Sikom »Spracherkennung


"Die Spracheingabe ist oft der Maussteuerung überlegen. Das haben wissenschaftliche Studien gezeigt. Ein gesprochener Satz ersetzt mehrere Mausklicks und führt damit viel schneller zum Ziel", berichtet Marketingleiter Peter Weierich von Sikom. Ein Beispiel dafür ist auch das Fußball-Wettportal, das zur Messe ausprobiert werden kann: "Ich wette 50 Euro, dass Deutschland gegen Costa Rica 2 : 0 gewinnt!". Auf dem Bildschirm werden dann sofort alle Spieldaten, die Wettquote und der aktuelle Stand des Wettkontos etc. angezeigt. Das Wettportal demonstriert, wie ein Multimedia-Terminal Sprachdienste ergänzen kann: Dabei funktioniert das Sprachdialogsystem auch autark, aber der Anrufer hat jetzt mehr Informationen gleichzeitig im Blick. Bei der "Music-Card" beispielsweise, einer telefonischen Grußkarte, verschafft er sich am Bildschirm sehr schnell einen Überblick, um dann per Sprache einen Musiktitel auszuwählen.

Eine nächste Entwicklungsstufe dieser multimodalen Dialogsysteme ist direkte Kopplung bei UMTS-Handies, die Sprache und Daten parallel übertragen. Alternativ können Contents auch über eine VoIP-Verbindung am PC abgerufen werden. In jedem Fall kann parallel zur Sprache auch weiterhin Tastatur, Maus und/oder Touchscreen zur Eingabe verwendet werden. Die multimodalen Anwendungen wurden mit der mehrfach ausgezeichneten Plattform Sikom VoiceMan 7.0 implementiert. Die Basisinnovation hatte im vergangenen Jahr den Best of CeBIT Award der Zeitschrift Teletalk erhalten und war unter den Finalisten des Innovationspreises der Deutschen Wirtschaft.

Livedemos: CeBIT Halle 9 Stand A60 im Future Parc und Halle 13 Stand D43.

Kontakt:
Sikom SoftwareGmbH
Bergstraße 96
69121 Heidelberg
Tel. 06221 13788-0
Fax 06221 13788-130
info@sikom.de

Ansprechpartner für die Presse:
Peter WeierichLeiter
Marketing & Strategie
Tel. 09131 90862-69
Fax 09131 90862-66
mobil 0174 3435635
p.weierich@sikom.de

Über Sikom

Die Sikom Software GmbH ist führender Anbieter von automatisierten Sprachanwendungen und zählt zu den innovativsten Unternehmen im Bereich Telekommunikation. Auf der Basis offener Standards realisiert Sikom leistungsstarke und zukunftssichere Lösungen zur Optimierung von Kommunikationsprozessen in allen Branchen. Mittelpunkt des umfassenden Produkt-Portfolios sind die mehrfach ausgezeichnete, multimodale Sprachdialogplattform VoiceMan® sowie AgentOne® (Contact-Center-Lösung) und t.e.o. (Billingsystem). Sikom gründet den Erfolg auf starken Partnerschaften, u.a. in großen Forschungsprojekten mit Universitäten und industriellen Partnern. Zu den Kunden zählen Unternehmen wie T-Online, Vodafone, Karstadt-Quelle, Bertelsmann, Schering, zahlreiche Banken und Sparkassen, sowie Behörden und Kommunen. Das 1998 gegründete Unternehmen hat derzeit rund 30 Mitarbeiter und ist bundesweit mit Niederlassungen in Heidelberg, Zwickau, Hamburg, Hannover, Wuppertal, Erlangen und München vertreten.

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.sikom.de
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: D43 Dialogsystem Sikom Spracherkennung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Optisches Nanoskop ermöglicht Abbildung von Quantenpunkten

Physiker haben eine lichtmikroskopische Technik entwickelt, mit der sich Atome auf der Nanoskala abbilden lassen. Das neue Verfahren ermöglicht insbesondere, Quantenpunkte in einem Halbleiter-Chip bildlich darzustellen. Dies berichten die Wissenschaftler des Departements Physik und des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel zusammen mit Kollegen der Universität Bochum in «Nature Photonics».

Mikroskope machen Strukturen sichtbar, die dem menschlichen Auge sonst verborgen blieben. Einzelne Moleküle und Atome, die nur Bruchteile eines Nanometers...

Im Focus: Optical Nanoscope Allows Imaging of Quantum Dots

Physicists have developed a technique based on optical microscopy that can be used to create images of atoms on the nanoscale. In particular, the new method allows the imaging of quantum dots in a semiconductor chip. Together with colleagues from the University of Bochum, scientists from the University of Basel’s Department of Physics and the Swiss Nanoscience Institute reported the findings in the journal Nature Photonics.

Microscopes allow us to see structures that are otherwise invisible to the human eye. However, conventional optical microscopes cannot be used to image...

Im Focus: Vollmond-Dreierlei am 31. Januar 2018

Am 31. Januar 2018 fallen zum ersten Mal seit dem 30. Dezember 1982 "Supermond" (ein Vollmond in Erdnähe), "Blutmond" (eine totale Mondfinsternis) und "Blue Moon" (ein zweiter Vollmond im Kalendermonat) zusammen - Beobachter im deutschen Sprachraum verpassen allerdings die sichtbaren Phasen der Mondfinsternis.

Nach den letzten drei Vollmonden am 4. November 2017, 3. Dezember 2017 und 2. Januar 2018 ist auch der bevorstehende Vollmond am 31. Januar 2018 ein...

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

Veranstaltungen

15. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

23.01.2018 | Veranstaltungen

Gemeinsam innovativ werden

23.01.2018 | Veranstaltungen

Leichtbau zu Ende gedacht – Herausforderung Recycling

23.01.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Lebensrettende Mikrobläschen

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

3D-Druck von Metallen: Neue Legierung ermöglicht Druck von sicheren Stahl-Produkten

23.01.2018 | Maschinenbau

CHP1-Mutation verursacht zerebelläre Ataxie

23.01.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics