Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

10.000 Demo-CDs mit der Test-Software Open-E iSCSI Enterprise

06.03.2006


Während der CeBIT verteilt Open-E 10.000 bootfähige Demo-CDs, womit man sofort ein iSCSI Speichersystem einrichten kann. Nachdem die Volumes festgelegt wurden, kann der Anwender die Software 30 Tage lang kostenlos ausprobieren und sich vom Leistungsumfang überzeugen.



Die Test-Software "Open-E iSCSI Enterprise" lässt sich jederzeit ohne großen Aufwand durch Einsatz eines Flashmoduls, auf dem die offizielle Software vorinstalliert ist, ersetzen. Es ist weder eine Deinstallation der Test-Software oder eine Neuinstallation notwendig.

... mehr zu:
»Demo-CDs »Enterprise »NAS »Open-E »Test-Software


Darüber hinaus kann man sowohl die Open-E iSCSI als auch die Open-E NAS Software, jeweils in der Enterprise Version, downloaden unter: www.open-e.com/demo-cd

"Wir möchten Systemintegratoren, Systembuilder sowie auch End-Usern die Möglichkeit geben, sich von unseren Produkten ein Bild zu machen und selbst zu erleben, wie unkompliziert in wenigen Minuten ein iTM (iSCSI Target Modul) eingerichtet oder aber ein NAS-System aufgesetzt werden kann. Die Anwender werden feststellen, wie komfortabel die Storage-Systeme aufgrund unserer selbsterklärenden Software zu verwalten sind," sagt Krzysztof Franek, Managing Director von Open-E GmbH.

Die CDs werden sowohl am Open-E Stand F81 in Halle 1 verteilt, als auch auf dem iX Forum, Heise-Verlag, in Halle 3/B19. Dort wird am 15.03. um 14.45 Uhr über die Einführung der "elektronischen Patientenakte" im Klinikum Oldenburg auf Basis eines Open-E NAS Systems berichtet.

Open-E stellt anlässlich der CeBIT 2006 eine neue Produktlinie vor. "Open-E NAS-XSR", eine Network Attached Storage (NAS) Software, welche durch die integrierte Software-RAID-Funktionalität (0, 1, 5 und 6!) mehr Flexibilität sowie geringere Implementierungskosten bietet und daher für den SOHO und SMB Markt geeignet ist; andererseits aber auch für Hochverfügbarkeitsumgebungen, da hochperformante Systeme mit Hilfe des Software-RAIDs jetzt noch redundanter ausgelegt werden können (durch Spiegeln von Hardware RAID Level 5 - Systeme).

Beschreibung der Produktneuheiten

Open-E iSCSI:

Open-E iSCSI Software eine optimale Kombination aus Datendurchsatz, Sicherheit und Kompatibilität, Verwaltung, Kosten und Flexibilität. Es handelt sich um ein vollständiges Betriebssystem, das ein Computersystem in ca. 10 Min. in ein leistungsfähiges Netzwerkspeichergerät umwandelt. Integrierte SAN-Technologien wie Snapshot mit Zeitsteuerung, IPsec, Adaptive Load Balancing, Online Logical Volume Erweiterung und die Unterstützung von Multi-CPU’s, 10 Gbit-Ethernet-Karten und Fibre Channel machen aus Open-E iSCSI eine vollkommene Alternative zu Fibre Channel SANs. Darüber hinaus ermöglicht die zur Hardware-RAID-Unterstützung zusätzliche Software-RAID-Funktionalität eine weitere Senkung der Implementierungskosten sowie Einsatz in Cluster-Umgebungen!

Open-E NAS-XSR:

Open-E NAS XSR Software bietet bei der Datenverwaltung eine optimale Kombination aus Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Performance bietet. Auf Open-E NAS XSR basierende Dateiserver bieten eine sehr einfache Handhabung und hohe Leistungsfähigkeit sowie erhöhte Kompatibilität. Durch die zusätzliche Software-RAID-Funktionalität können hochperformante Systeme jetzt noch redundanter ausgelegt werden, da man zwei auf Hardware RAID Level 5 ausgelegte Arrays spiegeln kann. Das heißt, dass Open-E iSCSI Software für Hochverfügbarkeitsumgebungen geeignet. Anti-Virus sowie iSCSI Initiator sind bereits integriert. Die Begrenzung der Volumes wurde aufgehoben.

Über Open-E GmbH

Open-E GmbH in Puchheim bei München ist ein Softwarehaus, welches die Entwicklung von Storage-Software fokussiert, die es System-Integratoren ermöglicht, hochperformante aber einfach zu handhabende Speicher-Systeme aufzusetzen, die keine besonderen Kenntnisse zur Installation erfordern und vollkommen kompatibel zu führenden Betriebssystemen und iSCS Initiators sind.

Open-E GmbH vertreibt ihre Produkte über ein weltweites Netzwerk von Partnern, die sich auf dem Storage- und Networking-Markt bereits etabliert haben.

Kontakt:
Ruth Philipp
PR & MarCom Manager
Open-E GmbH
+49 (89) 800777-12
ruth.philipp@open-e.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.open-e.com
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Demo-CDs Enterprise NAS Open-E Test-Software

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie sich Zellen gegen Salmonellen verteidigen

Bioinformatiker der Goethe-Universität haben das erste mathematische Modell für einen zentralen Verteidigungsmechanismus der Zelle gegen das Bakterium Salmonella entwickelt. Sie können ihren experimentell arbeitenden Kollegen damit wertvolle Anregungen zur Aufklärung der beteiligten Signalwege geben.

Jedes Jahr sind Salmonellen weltweit für Millionen von Infektionen und tausende Todesfälle verantwortlich. Die Körperzellen können sich aber gegen die...

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Höhere Energieeffizienz durch Brennhilfsmittel aus Porenkeramik

05.12.2016 | Energie und Elektrotechnik

Neue Perspektiven durch gespiegelte Systeme

05.12.2016 | Physik Astronomie

Forscher finden «Krebssignatur» in Proteinen

05.12.2016 | Biowissenschaften Chemie