Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

10.000 Demo-CDs mit der Test-Software Open-E iSCSI Enterprise

06.03.2006


Während der CeBIT verteilt Open-E 10.000 bootfähige Demo-CDs, womit man sofort ein iSCSI Speichersystem einrichten kann. Nachdem die Volumes festgelegt wurden, kann der Anwender die Software 30 Tage lang kostenlos ausprobieren und sich vom Leistungsumfang überzeugen.



Die Test-Software "Open-E iSCSI Enterprise" lässt sich jederzeit ohne großen Aufwand durch Einsatz eines Flashmoduls, auf dem die offizielle Software vorinstalliert ist, ersetzen. Es ist weder eine Deinstallation der Test-Software oder eine Neuinstallation notwendig.

... mehr zu:
»Demo-CDs »Enterprise »NAS »Open-E »Test-Software


Darüber hinaus kann man sowohl die Open-E iSCSI als auch die Open-E NAS Software, jeweils in der Enterprise Version, downloaden unter: www.open-e.com/demo-cd

"Wir möchten Systemintegratoren, Systembuilder sowie auch End-Usern die Möglichkeit geben, sich von unseren Produkten ein Bild zu machen und selbst zu erleben, wie unkompliziert in wenigen Minuten ein iTM (iSCSI Target Modul) eingerichtet oder aber ein NAS-System aufgesetzt werden kann. Die Anwender werden feststellen, wie komfortabel die Storage-Systeme aufgrund unserer selbsterklärenden Software zu verwalten sind," sagt Krzysztof Franek, Managing Director von Open-E GmbH.

Die CDs werden sowohl am Open-E Stand F81 in Halle 1 verteilt, als auch auf dem iX Forum, Heise-Verlag, in Halle 3/B19. Dort wird am 15.03. um 14.45 Uhr über die Einführung der "elektronischen Patientenakte" im Klinikum Oldenburg auf Basis eines Open-E NAS Systems berichtet.

Open-E stellt anlässlich der CeBIT 2006 eine neue Produktlinie vor. "Open-E NAS-XSR", eine Network Attached Storage (NAS) Software, welche durch die integrierte Software-RAID-Funktionalität (0, 1, 5 und 6!) mehr Flexibilität sowie geringere Implementierungskosten bietet und daher für den SOHO und SMB Markt geeignet ist; andererseits aber auch für Hochverfügbarkeitsumgebungen, da hochperformante Systeme mit Hilfe des Software-RAIDs jetzt noch redundanter ausgelegt werden können (durch Spiegeln von Hardware RAID Level 5 - Systeme).

Beschreibung der Produktneuheiten

Open-E iSCSI:

Open-E iSCSI Software eine optimale Kombination aus Datendurchsatz, Sicherheit und Kompatibilität, Verwaltung, Kosten und Flexibilität. Es handelt sich um ein vollständiges Betriebssystem, das ein Computersystem in ca. 10 Min. in ein leistungsfähiges Netzwerkspeichergerät umwandelt. Integrierte SAN-Technologien wie Snapshot mit Zeitsteuerung, IPsec, Adaptive Load Balancing, Online Logical Volume Erweiterung und die Unterstützung von Multi-CPU’s, 10 Gbit-Ethernet-Karten und Fibre Channel machen aus Open-E iSCSI eine vollkommene Alternative zu Fibre Channel SANs. Darüber hinaus ermöglicht die zur Hardware-RAID-Unterstützung zusätzliche Software-RAID-Funktionalität eine weitere Senkung der Implementierungskosten sowie Einsatz in Cluster-Umgebungen!

Open-E NAS-XSR:

Open-E NAS XSR Software bietet bei der Datenverwaltung eine optimale Kombination aus Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Performance bietet. Auf Open-E NAS XSR basierende Dateiserver bieten eine sehr einfache Handhabung und hohe Leistungsfähigkeit sowie erhöhte Kompatibilität. Durch die zusätzliche Software-RAID-Funktionalität können hochperformante Systeme jetzt noch redundanter ausgelegt werden, da man zwei auf Hardware RAID Level 5 ausgelegte Arrays spiegeln kann. Das heißt, dass Open-E iSCSI Software für Hochverfügbarkeitsumgebungen geeignet. Anti-Virus sowie iSCSI Initiator sind bereits integriert. Die Begrenzung der Volumes wurde aufgehoben.

Über Open-E GmbH

Open-E GmbH in Puchheim bei München ist ein Softwarehaus, welches die Entwicklung von Storage-Software fokussiert, die es System-Integratoren ermöglicht, hochperformante aber einfach zu handhabende Speicher-Systeme aufzusetzen, die keine besonderen Kenntnisse zur Installation erfordern und vollkommen kompatibel zu führenden Betriebssystemen und iSCS Initiators sind.

Open-E GmbH vertreibt ihre Produkte über ein weltweites Netzwerk von Partnern, die sich auf dem Storage- und Networking-Markt bereits etabliert haben.

Kontakt:
Ruth Philipp
PR & MarCom Manager
Open-E GmbH
+49 (89) 800777-12
ruth.philipp@open-e.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.open-e.com
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Demo-CDs Enterprise NAS Open-E Test-Software

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Im Focus: Auf der Spur des linearen Ubiquitins

Eine neue Methode ermöglicht es, den Geheimcode linearer Ubiquitin-Ketten zu entschlüsseln. Forscher der Goethe-Universität berichten darüber in der aktuellen Ausgabe von "nature methods", zusammen mit Partnern der Universität Tübingen, der Queen Mary University und des Francis Crick Institute in London.

Ubiquitin ist ein kleines Molekül, das im Körper an andere Proteine angehängt wird und so deren Funktion kontrollieren und verändern kann. Die Anheftung...

Im Focus: Tracing down linear ubiquitination

Researchers at the Goethe University Frankfurt, together with partners from the University of Tübingen in Germany and Queen Mary University as well as Francis Crick Institute from London (UK) have developed a novel technology to decipher the secret ubiquitin code.

Ubiquitin is a small protein that can be linked to other cellular proteins, thereby controlling and modulating their functions. The attachment occurs in many...

Im Focus: Physiker erzeugen gezielt Elektronenwirbel

Einem Team um den Oldenburger Experimentalphysiker Prof. Dr. Matthias Wollenhaupt ist es mithilfe ultrakurzer Laserpulse gelungen, gezielt Elektronenwirbel zu erzeugen und diese dreidimensional abzubilden. Damit haben sie einen komplexen physikalischen Vorgang steuern können: die sogenannte Photoionisation oder Ladungstrennung. Diese gilt als entscheidender Schritt bei der Umwandlung von Licht in elektrischen Strom, beispielsweise in Solarzellen. Die Ergebnisse ihrer experimentellen Arbeit haben die Grundlagenforscher kürzlich in der renommierten Fachzeitschrift „Physical Review Letters“ veröffentlicht.

Das Umwandeln von Licht in elektrischen Strom ist ein ultraschneller Vorgang, dessen Details erstmals Albert Einstein in seinen Studien zum photoelektrischen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

Über Raum, Zeit und Materie

22.03.2017 | Veranstaltungen

Unter der Haut

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Neues Schiff für die Fischerei- und Meeresforschung

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie

Mit voller Kraft auf Erregerjagd

22.03.2017 | Biowissenschaften Chemie