Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Smartphones werden vollwertige Arbeitsplätze

28.02.2006


Mit ThinPrints Content Beamer 3.0 können Nutzer mobiler Endgeräte Email-Attachments mit Grafiken und Fotos betrachten, sie downloaden, drucken oder faxen sowie signierte Faxe senden



Halle 3, Stand C31 und am Microsoft Stand, Halle 4, Stand A38 (A26)

... mehr zu:
»Beamer »CONTENT »Device »Inc »Symbian »ThinPrint


Arbeitnehmer brauchen an ihrem Arbeitsplatz-PC Zugang zu Emails, Attachments und Unternehmensdokumenten, wollen diese lesen, drucken oder faxen. Mit der neuen Version des Content Beamer 3.0 stellt der Mobile-Computing-Experte ThinPrint auf der CeBIT eine Softwarelösung vor, die diese wichtigen Office-Tätigkeiten auch mit mobilen Geräten ermöglicht. Handy- oder PDA-Nutzer können ihre Email-Attachments inklusive eingebetteter Fotos und Grafiken betrachten, ohne sie vom Server herunterzuladen und ohne sie mit einer speziellen Applikation auf dem mobilen Device öffnen zu müssen. Die zum Patent angemeldete "Remote-Documents"-Technologie stellt dabei sowohl die Kompatibilität zu beliebigen Email-Push-Lösungen, ein minimales Datenvolumen sowie den Erhalt der Ursprungsdatei sicher. Diese kann dann über Bluetooth oder das Netzwerk ausgedruckt, gefaxt, auf einem Notebook-Bildschirm angezeigt oder zur Bearbeitung auf dem Device heruntergeladen werden. Mit einer Short-Fax-Funktion ist es möglich, signierte Faxe über GPRS oder UMTS zu versenden.

"Content Beamer 3.0 verwandelt mobile Devices in vollwertige Desktops und sichert damit die Handlungsfähigkeit und Produktivität von mobilen Mitarbeitern. Unsere innovative Remote Document Technology benötigt nur ein minimales Datenvolumen und sorgt somit für eine hohe Benutzerfreundlichkeit wie auch für stark gesenkte Online Kosten", so Carsten Mickeleit, Managing Director der ThinPrint GmbH.

Content Beamer 3.0 wird in zwei verschiedenen Produktversionen zur Verfügung stehen. Die Serverversion Content Beamer Corporate 3.0 für Unternehmen wird voraussichtlich im Laufe des dritten Quartals 2006 erhältlich sein. Die für Einzeluser entwickelten Content Beamer Online Services 3.0 sollen im 2. Quartal dieses Jahres zur Verfügung stehen. Beide Content-Beamer-Produktversionen unterstützen die Plattformen Symbian S60 inkl. der neuen Nokia E Series, Symbian UIQ, J2ME und Windows Mobile.

ThinPrint GmbH

ThinPrint ist Spezialist für mobile Lösungen und für das Drucken in verteilten Netzwerkumgebungen. Die Lösungen des Softwareherstellers mit Stammsitz in Deutschland und Niederlassungen in den USA und in Australien sind in Unternehmen aller Branchen und Größen weltweit erfolgreich im Einsatz. Mehr als 500 renommierte Distributoren und Reseller in über 80 Ländern vertreiben die Produkte der ThinPrint GmbH. Dank zahlreicher Partnerschaften sind die Client-Komponenten der zum Patent angemeldeten .print-Technologie in einer Vielzahl von Terminals, Printboxen, PDAs und Mobiltelefonen führender Hardware-Hersteller integriert. Einen besonderen Stellenwert genießen die strategischen Partnerschaften mit BlackBerry (RIM) (Nasdaq: RIMM), Bluetooth SIG, Citrix Systems, Inc,. Fujitsu Siemens Computers, Lexmark International, Inc., Microsoft, Nokia, Orange, Palm, Inc., Sun Microsystems Inc., Symbian Ltd., VMware, Inc. und der XPS Software GmbH.

Ansprechpartnerin für die Presse
ThinPrint GmbH
Silke Kluckert
Public Relations Manager
Tel.: +49.30.39 49 31-66
Fax: +49.30.394931-99
Email: press@thinprint.com

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.thinprint.de
http://www.cebit.de

Weitere Berichte zu: Beamer CONTENT Device Inc Symbian ThinPrint

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2006:

nachricht Zum Abschluss der CeBIT 2006 Hannover: Trends und Themen der CeBIT 2006
16.03.2006 | Deutsche Messe AG, Hannover

nachricht Eine elektronische Umarmung
16.03.2006 | Bauhaus-Universität Weimar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2006 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau