Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Hyperwave verbindet Collaboration mit eConferencing und stellt Explorer für seinen Server vor

28.01.2005


Neue Produktversionen: eConferencing Suite 2.1 und eLearning Suite 2.1



Mit drei Neuheiten präsentiert sich die Hyperwave AG auf der diesjährigen CeBIT in Hannover vom 10. - 16. März in Halle 3, Stand E25. Die Version 2.1 der Hyperwave eConferencing Suite kombiniert die Vorteile von Desktop-Conferencing mit einer effizienten Collaboration-Lösung.

... mehr zu:
»1</b> »E25 »Explorer »Server »Suite


Der neue Hyperwave Explorer 1.0 erleichtert Benutzern den Einstieg in die unternehmensweite Dokumentenablage und bietet neue Möglichkeiten der Wissensrecherche. Mit der eLearning Suite 2.1 stellt Hyperwave eine Lernplattform zur Verfügung, die den erfolgreichen Rapid Learning Ansatz optimal unterstützt.

eConferencing Suite 2.1

Wesentliche Erweiterungen der neuen Version 2.1 verstärken die Vorteile einer integrierten Kommunikationsplattform gegenüber isoliertem WebConferencing. Im Mittelpunkt steht dabei die tiefere Integration in die Hyperwave Knowledge Plattform. So können Dokumente während des virtuellen Meetings gemeinsam recherchiert und bearbeitet werden.

Zusätzlich wurde die Meeting-Organisation stärker in die bestehende Infrastruktur integriert. Meeting-Teilnehmer können jetzt direkt per E-Mail eingeladen werden, persönliche Kalendereinträge werden bei Zusage automatisch erstellt, es ist möglich den Meetings direkt Aufgabenlisten zuzuordnen sowie den Teilnehmern Dokumente und Informationen als Vorbereitung vorab zur Verfügung zu stellen.

Hyperwave Explorer 1.0

Mit dem neuen Produkt Hyperwave Explorer 1.0 können Anwender die Inhalte eines oder mehrerer Hyperwave Server in einer hierarchischen Baumansicht direkt im Windows Explorer darstellen und ihre Daten, ähnlich wie in einem Netzlaufwerk, via Drag & Drop bearbeiten. Die Nutzer verwenden weiterhin wie gewohnt Windows-Applikationen und speichern trotzdem ihre Inhalte in ein Hyperwave System.

Der neue Hyperwave Explorer verfügt darüber hinaus über eine Offline-Funktion, die es ermöglicht, relevante Dokumente mitzunehmen, zu bearbeiten und später mit dem Hyperwave Server zu synchronisieren. Dadurch liefert der Explorer mobilen Anwendern jederzeit aktuelle und konsistente Daten.

eLearning Suite 2.1

Das neue Release verbindet Web Based Training, das Lernen über das Intra- oder Extranet, vollständig mit den Enterprise Content Management Lösungen der Hyperwave Produktsuite. Damit verschmelzen Geschäftsdaten und -prozesse mit eLearning-Anwendungen. Unternehmen können neue Kursinhalte schnell aus bestehenden Dokumenten erstellen, die zeitraubende Erarbeitung und Freigabe von Schulungsunterlagen entfällt.

Zusätzlich wurde die SCORM 1.2 Unterstützung um optionale Parameter erweitert, damit können auch komplexe Standardkurse problemlos an die eLearning Suite 2.1 angebunden werden. Zusätzlich verfügt die eLearning Lösung von Hyperwave über eine deutlich verbesserte Profilverwaltung.

Auch die Hyperwavepartner Verity, Werum und Project Garden stellen ihre Lösungen auf dem Stand in Halle 3, E25 aus. Der Softwarehersteller Verity zeigt ICM-Lösungen (Intellectual Capital Management), die vom elektronischen Formularmanagement über die Suche bis hin zu einem Navigationssystem für Firmenwissen reichen. Werum präsentiert als Implementierungspartner Projekte, die zusammen mit Hyperwave umgesetzt wurden.

Zu den Kunden zählen die Deutsche Bahn, das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt und das Dokumentations- und Informationszentrum DIZ, der Archiv- und Content-Dienstleister der Süddeutschen Zeitung. Als weiterer Implementierungspartner ist Project Garden auf dem Hyperwave-Messestand vertreten. Das Unternehmen zeigt erstmals seine Project Management Workbench.

| Deutsche Messe AG
Weitere Informationen:
http://www.hyperwave.com
http://www.hyperwave.com/praxisforum/

Weitere Berichte zu: 1</b> E25 Explorer Server Suite

Weitere Nachrichten aus der Kategorie CeBIT 2005:

nachricht Fraunhofer-Institute legen Lösungsarchitektur zur elektronischen Gesundheitskarte vor
17.03.2005 | Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik - ISST

nachricht CeBIT 2005 hat Erwartungen der Aussteller voll erfüllt
17.03.2005 | BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: CeBIT 2005 >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen