Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gemeinsam die Geheimnisse des Lebens entschlüsseln

27.02.2012
EU Konsortium startet neue Infrastruktur

Es sind die kleinen Dinge im Leben, die zählen. In der Strukturbiologie gehören dazu Proteine, Enzyme und Viren. Eine einzige Veränderung in ihrer molekularen Struktur kann über Funktion oder Störung, Gesundheit oder Krankheit entscheiden. Am Donnerstag, den 23. Februar 2012, startet das EU-Projekt ‚Instruct‘ eine neue Forschungsinfrastruktur für Strukturbiologie.

Instruct wird europäischen Wissenschaftlern aus der akademischen und industriellen Forschung Zugang zu einem breiten Portfolio integrierter Technologien verschaffen. Wolfgang Baumeister, Direktor am Max-Planck-Institut für Biochemie in Martinsried bei München, ist eines der Instruct-Mitglieder.

Durchbrüche in der biomedizinischen Forschung rücken jetzt in greifbare Nähe – durch den Start einer neuen Infrastruktur für die strukturbiologische Forschung.

Als dynamisches Zentrum der Strukturbiologie bietet Instruct eine integrierte Infrastruktur für hochmoderne Technologien, wissenschaftliche Expertise und Ausbildungsmöglichkeiten. Es soll Wissenschaftlern ermöglichen, Strukturen von Proteinen, Proteinkomplexen und einzelnen Partikeln von der makromolekularen bis zur atomaren Ebene zu entschlüsseln. Instruct gewährt ihnen Zugang zu einigen der fortschrittlichsten Technologien der Welt und wird vom siebten Rahmenprogramm der Europäischen Union finanziert.

Das MPIB beteiligt sich als Center of European Excellence im Bereich der Elektronenmikroskopie (EM). Das Institut stellt eine hochmoderne Infrastruktur für Kryo-Elektronentomografie und Einzelpartikelanalyse sowie das vollständige Umfeld für die Probenvorbereitung inklusive dem Dünnen mittels Ionenstrahlung (‚ion beam milling‘) und der Computeranalyse der EM-Daten zur Verfügung. Ein vollständiger Katalog der zugänglichen Technologien ist unter www.structuralbiology.eu verfügbar.

Instruct wird formell durch die Vertragsunterzeichnung in Brüssel gestartet. Anwesend sind die Principal Investigators aller Instruct-Zentren, die nationalen und regionalen Finanzgeber sowie Robert-Jan Smits, Generaldirektor für Forschung und Innovation der Europäischen Kommission. Prof. Dave Stuart, Instruct-Direktor, sagt: „Noch nie hatten die Biologen Europas eine einzelne Zugangsstelle für sämtliche Technologien und Expertise, die sie benötigen, um ihre Forschung voranzutreiben. Durch die Zusammenführung der verschiedenen Disziplinen, Technologien und Experten der europäischen Biologie wird Instruct helfen, die Vision von wahrhaftig integrierter Biologie erstmals Realität werden zu lassen.“

Kontakt
Prof. Dr. Wolfgang Baumeister
Molekulare Strukturbiologie
Max-Planck-Institut für Biochemie
Am Klopferspitz 18
82152 Martinsried
E-Mail: baumeist@biochem.mpg.de
Dr. Julia Rieder
EU-Office
Max-Planck-Institut für Biochemie
Am Klopferspitz 18
82152 Martinsried
Tel.: +49 (0) 89 8578- 2451
E-Mail: rieder@biochem.mpg.de

Anja Konschak | Max-Planck-Institut
Weitere Informationen:
http://www.biochem.mpg.de/eu
http://www.biochem.mpg.de/baumeister

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Geteiltes Denken ist doppeltes Denken
19.01.2017 | Hertie-Institut für klinische Hirnforschung (HIH)

nachricht Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen
19.01.2017 | CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie