Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bonobo-Weibchen pubertieren früher

29.07.2014

Pubertät setzt bei weiblichen Bonobos früher ein als bei weiblichen Schimpansen

Die Pubertät ist die Phase zwischen Kindheit und Erwachsenenalter. Verhalten und Aussehen verändern sich noch einmal sehr stark – nicht nur beim Menschen, auch bei unseren nächsten Verwandten, den Menschenaffen.


Solea (links), ein fünfjähriges Bonobomädchen, lebt in LuiKotale in der Demokratischen Republik Kongo. Maimouna (rechts) ist ein fünfjähriges Schimpansenmädchen aus dem Taï Nationalpark an der Elfenbeinküste.

© Solea: Sean Lee, LKBP; Maimouna: Liran Samuni

In einer aktuellen Studie haben Forscher des Max-Planck-Instituts für evolutionäre Anthropologie in Leipzig untersucht, in welchem Alter Bonobos und Schimpansen pubertieren. Um das zu bestimmen, analysierten die Forscher die Konzentration des Hormons Testosteron, das mit der eintretenden Geschlechtsreife bei männlichen und weiblichen Bonobos und Schimpansen sprunghaft ansteigt.

Dabei fanden sie heraus, dass sich bei den Männchen beider Arten die im Urin gemessenen Testosteron-Konzentrationen im Alter von etwa acht Jahren erhöhen. Während Schimpansinnen ein wenig später als ihre männlichen Artgenossen pubertieren, setzt die Pubertät bei weiblichen Bonobos bereits im Alter von fünf Jahren ein. Das ist überraschend, denn Bonobos gelten als Spätzünder, deren Entwicklungsprozesse im Vergleich zu Schimpansen verzögert sind oder länger andauern.

In der Pubertät fördern Hormonschübe das Wachstum, die sekundären Geschlechtsmerkmale bilden sich heraus und aus dem Kind wird ein ausgewachsenes Individuum. Wann die Kindheit endet und die Pubertät beginnt, hängt unter anderem von Umweltbedingungen, Ernährung und sozialen Faktoren ab. Aus biologischer Sicht ist der Eintritt in die Pubertät der Startschuss für das Rennen, um die erfolgreiche Weitergabe der eigenen Gene an zukünftige Generationen. Während die pubertären Veränderungen beim Menschen und bei männlichen Schimpansen bereits gut erforscht sind, war dies bei Bonobos und weiblichen Schimpansen bisher nicht der Fall.

In der aktuellen Studie nahmen Forscher vom Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig daher Messungen der Testosteron-Konzentration im Urin von 42 männlichen und 97 weiblichen Schimpansen sowie 48 männlichen und 64 weiblichen Bonobos vor und fanden heraus, dass weibliche Bonobos rund drei Jahre früher pubertieren als weibliche Schimpansen und männliche Tiere beider Arten. „Es wäre zu erwarten, dass weibliche Bonobos, deren Pubertät früher einsetzt, ihr erstes Kind auch früher bekommen als Schimpansinnen. Das scheint jedoch nicht der Fall zu sein“, sagt Verena Behringer, Wissenschaftlerin am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie und Erstautorin der Studie.

Im Unterschied zu den meisten Primaten verlassen die jungen Schimpansen- und Bonoboweibchen mit Eintritt der Geschlechtsreife ihre Geburtsgruppe. Dieses Abwandern ist mit hohen Kosten für sie verbunden, da sie sich in weitgehend unbekanntes Terrain vorwagen. Ohne Kenntnis der sozialen Netzwerke und ohne Unterstützung durch Verwandte müssen sie in einer neuen Gemeinschaft ihren Platz finden. Das stößt vor allem bei den Schimpansen nicht immer auf Gegenliebe, da das Futter begrenzt und jedes weitere Tier in der Gruppe ein zusätzlicher Esser ist. Die einsetzende Pubertät verleiht den Weibchen jedoch Sexappeal und motiviert die Männchen, die neuen Weibchen vor aggressivem Verhalten anderer Gruppenmitglieder zu schützen.

Bei den Bonobos sind die weiblichen Teenager schon zwei bis drei Jahre früher auf der Suche nach einer neuen Gruppe. Im Gegensatz zu den Schimpansen, werden die Bonobos in ihrer neuen Gruppe eher mit Neugier als mit Aggression empfangen. „Mögliche Vorteile, die der frühe Eintritt in die Pubertät weiblichen Bonobos bringt, sind ein größerer Aktionsradius bei der Suche nach einen neuen Gruppe sowie mehr Zeit, um soziale Erfahrungen zu sammeln und ihre Sexualität zu entwickeln. Letztere ist ein zentrales Element im Sozialverhalten der Bonobos, mit dem sie viele Konflikte lösen“, sagt Verena Behringer.

Die in dieser Studie verwendeten Urinproben wurden von Zootieren gesammelt. Der Ernährungsstatus als Grund für die zeitliche Diskrepanz der beiden Arten kann daher ausgeschlossen werden. „Es scheint, als wäre der frühere Eintritt weiblicher Bonobos in die Pubertät ein Merkmal, welches sich im Laufe der Entwicklung der beiden Schwesternarten herausgebildet hat“, sagt Verena Behringer.

Ansprechpartner 

Dr. Verena Behringer

Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie, Leipzig

Telefon: +49 341 3550-299

 

Sandra Jacob

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie, Leipzig

Telefon: +49 341 3550-122

 

Originalpublikation

 
V. Behringer, T. Deschner, C. Deimel, J.M.G. Stevens, G. Hohmann
Age-related changes in urinary testosterone levels suggest differences in puberty onset and divergent life history strategies in bonobos and chimpanzees
Hormones and Behavior, 28 July 2014 (DOI: 10.1016/j.yhbeh.2014.07.011)

Dr. Verena Behringer | Max-Planck-Institut
Weitere Informationen:
http://www.mpg.de/8323919/pubertaet_schimpansen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen
16.01.2018 | Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

nachricht Leuchtende Echsen - Knochenbasierte Fluoreszenz bei Chamäleons
15.01.2018 | Staatliche Naturwissenschaftliche Sammlungen Bayerns

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften