Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Den Krankheiten der Niere auf der Spur

07.03.2007
Erkrankungen der Nieren schnell und sicher erkennen - Die DiaPat® Technologie revolutioniert die Untersuchung des unverzichtbaren Filtersystems

Dass Proteine, nicht unbedingt die Gene, der Schlüssel zum Leben und zum Erfolg sind, haben vor allem die überzogenen Erwartungen aus der GENOMICS-Ära gezeigt. Die mosaiques diagnostics & therapeutics AG (Hannover), von Anfang an auf dem Gebiet der klinischen Proteomanalyse tätig, veröffentlicht zusammen mit sieben namhaften Experten, einen Übersichtsartikel in der führenden Fachzeitschrift JASN (Journal of the Amercian Society of Nephrology; Ausgabe April 2007).

Der Artikel Advances in Urinary Proteome Analysis and Biomarker Discovery beschreibt die Möglichkeiten und Vorteile zur Diagnose von Nierenerkrankungen mit Hilfe der Proteomanalyse. "Wir haben diesen Ansatz von Anfang an verfolgt und die Methode durch unsere weltweit einzigartige DiaPat®-Technologie erfolgreich bis zur Marktreife bringen können", kommentiert Prof. Dr. Harald Mischak, Gründer und Vorstand der mosaiques diagnostics & therapeutics AG, den Hintergrund dieser bedeutenden Publikation.

Die mosaiques AG, ein Unternehmen, das auch im Rahmen des BioProfil "Funktionelle Genomanalyse" gefördert wurde, setzt bei Ihren Entwicklungen darauf, dass Proteine das Leben bestimmen. Proteine sind bedeutend für den Aufbau und die Funktion von Zellen und Organen, katalysieren chemische Reaktionen und schützen den Körper beim Angriff von Krankheitserregern. Dabei hinterlassen sie ein Muster von Spuren, denn ständig entstehen sie neu, werden verändert, zerstört oder abgebaut. Das Unternehmen aus Hannover ist weltweit als einziges Unternehmen in der Lage, diese Muster zu erkennen und es zur Diagnose von Krankheiten zu deuten. Mit Hilfe ihres sogenannten DiaPat® (diagnostic pattern) erkennt die mosaiques AG mit hoher Zuverlässigkeit Erkrankungen der Niere und des urogenitalen Traktes, teilweise noch bevor klinische Symptome sichtbar sind. Das Unternehmen hat eine Plattform geschaffen, mit der Krankheiten und ihr Verlauf diagnostiziert und verfolgt werden können. Darüber hinaus ist es möglich, die klinische Wirksamkeit von Medikamenten abzubilden. Dies lässt sich sowohl in der medizinischen Diagnostik direkt am Patienten als auch in der klinischen Forschung bei der Entwicklung von besonders wirksamen und nebenwirkungsarmen Arzneimitteln einsetzen. Bereits seit zwei Jahren vertreibt die mosaiques AG über die Tochtergesellschaft DiaPat GmbH die Früh- und Differentialdiagnose von Krankheiten mit zunehmend wachsendem Erfolg.

... mehr zu:
»Medikament »Niere »Protein

Über mosaiques diagnostics & therapeutics AG

Im Jahr 2002 wurde die mosaiques AG in Hannover gegründet. Kernkompetenz des Unternehmens ist die frühzeitige und sichere Erkennung von Krankheiten durch schnelle und exakte Analyse von Proteinen und Peptiden in Körperflüssigkeiten, über ein sogenanntes diagnostisches Muster (diagnostic pattern = DiaPat®). Durch die Tochtergesellschaft DiaPat GmbH werden bereits Diagnostika für Prostatakrebs, Blasenkrebs, Nierenerkrankungen, diabetische Nephropathie, Harnwegsfehlbildungen bei Neugeborenen und Abschätzung des Infarktrisikos vertrieben. Mit großen Pharmaunternehmen wurden klinische Prüfungen von bereits bestehenden Medikamenten vorgenommen oder die Entwicklung von Medikamenten zur Vermeidung von Nebenwirkungen und verbesserter Wirksamkeit weiter vorangetrieben.

Sibylla Schwarz | idw
Weitere Informationen:
http://www.mosaiques-diagnostics.com

Weitere Berichte zu: Medikament Niere Protein

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie
22.02.2017 | Medizinische Hochschule Hannover

nachricht Erster Atemzug prägt Immunsystem nachhaltig
22.02.2017 | CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften