Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gen KCNQ4 für altersbedingten Gehörverlust verantwortlich

28.08.2006
Belgische Forscher identifizieren drei genetische Variationen

Gehörverlust bei älteren Menschen haben Wissenschaftler der Universiteit Antwerpen mit Fehlern bei dem Gen KCNQ4 in Zusammenhang gebracht. Rund 37 Prozent der Briten zwischen 61 und 70 Jahren und 60 Prozent der Altersgruppe zwischen 71 und 80 Jahren, insgesamt rund 6,5 Millionen Menschen, leiden laut BBC unter altersbedingtem Gehörverlust.

Die Human Mutation-Studie, an der mehr als 1.200 Menschen teilnahmen, ergab, dass subtile Veränderungen von KCNQ4 bei älteren Personen mit Gehörproblemen verbreiteter waren. Das Royal National Institute for Deaf People, das die Studie finanzierte, betonte, dass diese Ergebnisse Grund zur Hoffnung für neue Behandlungsansätze seien.

Beim altersbedingten Gehörverlust handelt es sich um eine komplexe Erkrankung, die laut Auffassung von Experten auf umweltbedingte und genetische Ursachen zurückzuführen ist. Als häufigste umweltbedingte Ursache gilt die Lärmbelastung. Derzeit gibt es kein Verfahren zur Identifizierung eines bestehenden Risikos oder zur Verhinderung der Erkrankung. Es war bereits bekannt, dass eine Mutation bei KCNQ4 mit einem ererbten Hörverlust in Zusammenhang steht, der bereits früh unabhängig von der Lärmbelastung und anderen umweltbedingten Faktoren auftritt.

... mehr zu:
»Gehörverlust »Gen »KCNQ4 »Kalium

Bei Menschen mit einem normalen Gehör wird das Gen in den Haarzellen der Cochlea exprimiert, wo es hilft das Kalium umzuwälzen, um ein Nervensignal an das Gehirn und wieder zurück an die Flüssigkeit des Innenohres auszulösen. Die Wissenschaftler der Universiteit Antwerpen untersuchten, ob weitere kleine Veränderungen von KCNQ4 beim altersbedingten Gehörverlust eine Rolle spielen könnten. Das Team konzentrierte sich auf mehr als 1.200 Personen zwischen 40 und 80 Jahren. Zuerst wurde das Hörvermögen getestet und anschließend die DNA untersucht. Es zeigte sich, dass drei Variationen in SNPs bei Menschen mit Gehörverlust auftreten. Jetzt sind weitere Forschungsprojekte notwendig, um die genauen Auswirkungen dieser genetischen Fehler zu ermitteln. Mögliche Erklärungen gehen von einem Anstieg des Kaliums in den Haarzellen aus oder von einem zu raschen Abbau.

Michaela Monschein | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.ua.ac.be
http://www.rnid.org.uk

Weitere Berichte zu: Gehörverlust Gen KCNQ4 Kalium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa
27.02.2017 | Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung - UFZ

nachricht Neurobiologie - Vorausschauend teilen
27.02.2017 | Ludwig-Maximilians-Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik