Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Drug development in the field of neurological diseases

15.11.2001


The Idea

Our company has successfully been focusing on drug development in the field of neurological diseases. We give pharmaceutical companies the exceptional opportunity to cooperate in these projects with defined exclusive rights to commercialize the respective products.

The cooperation partners

  • Chemical, pharmaceutical and biotechnological companies

  • Venture capital firms, financing agencies, independent consultants, patent lawyers

  • Biomedical research institutions (medical centers, uni-versities, foundations)

The technology

We successfully apply protein-biochip based technology. Genomic analyses of protein interactions are used to identify new pharmaceutical targets or endogenous drugs to fill our product-pipeline.

The candidates

AIDS associated myelopathies, orphan drug status I.

  • Status quo: Phase II completed, time to market probably in 2002, FDA admission expected shortly
  • Total market volume: (AIDS associated myelopathies): In the US about € 30 million a year, with admission in Europe the market potential increases to about € 70 million a year
  • Further information: About 40 percent of all AIDS patients develop neurological striking myelopathies as side effect of their immune deficiency syndrome. The HIV virus attacks the central nervous system. Because the protease inhibitors cannot pass through the blood-brain barrier of the central nervous system, the HIV virus is resistant to the protease inhibitors being the common medication of AIDS patients. The blood- brain barrier, however, is permeable to ODS I, because it is an endogenous substance, whose level of cerebrospinal fluid especially of AIDS patients with myelopathy is extremely lowered. ODS I is especially suited for comedication with protease-inhibitors to increase their effect.


Parkinson’s disease associated depression, orphan drug status II.

  • Status quo: Phase I successful, phase II initiated, time to market probably in 2003
  • Total market volume:(Parkinson’s disease associated Depression): In the US about € 100 million a year, with admission in Europe the market potential increases to about € 230 million a year
  • Further information: ODS II is a substance reducing depressions of Parkinson patients. Depressions are a frequent side effect of the common treatment with L-DOPA. About 20 to 25 percent of the 500,000 to 1,000,000 Parkinson patients suffer from these side effects. ODS II, an endogenous substance, showed a similar efficiency in clinical studies of phase I, but better toleration as conventional antidepressants.


Stroke and cardiac infarcts

  • Status quo: Preclinical studies
  • Total market volume:€ 50 billion a year world-wide
  • Further information:We own the patent for a new target to treat reperfusion damages of patients with stroke syndrome. Animal experiments have shown that a newly discovered endo-genous factor of brain tissue has an effect on this target and therefore dramatically increases the survival of nerve cells after oxygen deficiency.


Epilepsy

  • Status quo Functional characterization
  • Total market volume:€ 1.4 billion a year world-wide
  • Further information:We have identified a completely new class of channel proteins, being directly involved in the regulation of the membrane-resting potential.


Multiple sclerosis

  • Status quo Preclinical studie
  • Total market volume:€ 670 million a year world-wide
  • Further information An endogenous factor of cerebrospinal fluid from multiple sclerosis patients blocks sodium channels of nerve fibres in a self-defence mechanism. In animal experiments the pro-tective effect on multiple sclerosis has been investigated.

| Genopia Biomedical GmbH
Weitere Informationen:
http://www.genopia.de

Weitere Berichte zu: Aids Drug ODS Parkinson

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Proteine entdecken, zählen, katalogisieren
28.06.2017 | Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

nachricht Chemisches Profil von Ameisen passt sich bei Selektionsdruck rasch an
28.06.2017 | Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

EUROSTARS-Projekt gestartet - mHealth-Lösung: time4you Forschungs- und Entwicklungspartner bei IMPACHS

28.06.2017 | Unternehmensmeldung

Proteine entdecken, zählen, katalogisieren

28.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Scheinwerfer-Dimension: Volladaptive Lichtverteilung in Echtzeit

28.06.2017 | Automotive