Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Italienische Forscher entwickeln neue Konservierungsmethode

22.02.2005


Mozzarella in Gel-Verpackung als Exportschlager


Ein spezielles Gel ermöglicht nunmehr die längere Konservierung des italienischen "Nationalgrundnahrungsmittels" Mozzarella. Den Chemikern des Istituto di Chimica e Technologie di Polimeri (ICTP) ist es in Zusammenarbeit mit dem Ernährungswissenschaftlichen Institut (ISA) gelungen, eine Substanz zu entwickeln, die Mozzarella bis zu 30 Tage frisch hält. Die italienische Milchindustrie kann dadurch auf die Erschließung neuer Märkte in Japan und den USA hoffen.

Durch das Einlegen des Mozzarellas in eine natürliche, polysacharide Flüssigkeit, welche aus Früchten, Gemüse, Algen und Zellulose besteht, behält der Käse unverändert sowohl die ihm eigene Konsistenz und spezielle geschmackliche Charakteristik, als auch seinen Nährwert. Um den Mozzarella längerfristig zu konservieren, wird das fertige Milchprodukt, wie beim Originalherstellungsprozess üblich, in eine Salzlake eingelegt, welcher in weiterer Folge die Mixtur aus natürlichen Polysachariden beigefügt wird. Innerhalb weniger Minuten verfestigt sich die Flüssigkeit zu einer gallerteartigen Masse, welche die richtige Menge Feuchtigkeit in den Mozzarella einschließt.


"Wir sind davon ausgegangen, dass der schnelle Alterungsprozess des Mozzarellas in der massiven Absorption der Salzlake begründet liegt. Das Gel ermöglicht es nun, den PH-Wert des Käses zu stabilisieren und genau das richtige Gleichgewicht zwischen Flüssigkeits- und Salzgehalt herzustellen, um den Käse bis zu 30 Tage so frisch zu erhalten, wie am ersten Tag", erklärt Mario Malinconico von der ICTP-ISA.

Durch diese neue Konservierungsmethode erschließen sich für die italienischen Milchproduzenten ganz neue Märkte, denn bisher musste der Mozzarella absolut frisch innerhalb von drei bis vier Tagen verkauft werden, was einen Export in ferne Länder unmöglich machte. "Die neue Verpackungsmethode gibt uns die Möglichkeit auf bisher unerreichte Märkte zu expandieren. Wir hoffen, dass dieses original italienische Produkt besonders in Amerika, Japan und Nordeuropa gute Absatzmärkte findet", erklärt Vito Amendolara, der Direktor des italienischen Landwirtschaftsverbandes http://www.coldiretti.it .

Die Italiener selbst werden sich von der neuen Erfindung unbeeindruckt zeigen und weiterhin das originale "Milch-Ei" bevorzugen, schätzen die Experten. "Der Mozzarella ist ein so wichtiges Nahrungsmittel in unserer Kultur, dass die Italiener auch in Zukunft das frisch abgepackte Produkt kaufen werden", so Amendolara.

Evelyn Lengauer | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.ictp.it
http://www.isa.it
http://www.cnr.it/cnr/news/CnrNews.html?IDn=1260

Weitere Berichte zu: Gel Konservierungsmethode Käse Mozzarella Salzlake

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen
19.01.2017 | CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

nachricht Neues Unterwasser-Observatorium bei Boknis Eck
19.01.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Auf die richtige Behandlung kommt es an

19.01.2017 | Seminare Workshops

Grundlagen der Akustik, Virtuelle Akustik, Lärmminderung, Fahrzeugakustik, Psychoakustik, Produkt Sound Design und Messtechnik

19.01.2017 | Seminare Workshops

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie