Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erstes Europäisches Experten-Netzwerk im Bereich Health Care Business gegründet

18.04.2001


... mehr zu:
»Business Vision »Health
"European Consultancy Network" will Entwicklungen und die kommerzielle Anwendung der Biotechnologie und Molekularmedizin optimieren

Entwicklungen im Bereich der Biomedizin/Biotechnologie brauchen in der Regel mehrere Jahre, bis sie zur Anwendung gelangen und letzlich den Patienten zugute kommen können. Nach Ansicht vieler Experten ist dieser Zeitraum entschieden zu lang. Vor diesem Hintergrund bietet ab dem 04. 01. 2001 das "European Consultancy Network" (ECN), ein Unternehmen der MedPlus Europe S.A. mit Sitz in Brüssel, seine Beratungstätigkeit auf diesem Gebiet an. Senior consultants sind Prof. Dr. Chris de Bruijn (Biomediziner und Gesundheitsinformatiker sowie Wissenschaftlicher Leiter des Europäischen Instituts für Molekulare Medizin (EURIMM) der MedPlus Europe S.A.), Prof. Dr. Cornelis Hollenberg (Mitbegründer des erfolgreichen Biotech Unternehmens Rheinbiotech), Prof. Dr. Rainer Seibel (Chef des MRI-Institutes der Universität Witten-Herdecke), Dr. Alexander Strasser (Unternehmens-Mangement-Experte und Mitbegründer des Unternehmens Rheinbiotech) sowie Dr. Arnold Hilgers, Immunologe und Healthcare Business Manager.

  • Ziel des neuen Europäischen Experten-Netzwerks ist es, in den Bereichen
  • Bio- und Gentechnik sowie
  • neue medizinische Märkte und Gesundheitsmärkte

auf der Grundlage moderner Informations- und Kommunikationstechnologien eine hochkompetente Beratung anzubieten, nutzbringende Kontakte zu vermitteln, und die Entwicklung in den genannten Bereichen zu beschleunigen. Unter den ECN-Network-Partnern finden sich Spezialisten aus Naturwissenschaft und Medizin, Finanzexperten, Spezialisten für Business Development, Experten aus Politik und Industrie ebenso wie IT-Spezialisten.

Von besonderem Interesse dürfte die qualifizierte, interdisziplinäre Beratungstätigkeit des ECN-Netzwerkes für Unternehmen und potentielle Investoren in richtungsweisende neue Technologien und Business-Konzepte sein, etwa für pharmazeutische und biotechnologische Unternehmen, Unternehmen der Medizintechnologie, Versicherungsgesellschaften, Beratungs-Agenturen sowie private und institutionelle Investoren. ECN senior consultant Prof. Dr. Chris de Bruijn: "Der große Vorteil für die Kunden liegt darin, dass ECN das gesamte Spektrum der Beratungstätigkeit im Health Care Business anbietet - von der wissenschaftlich-technologisch Analyse über Markforschung und Finanzmanagement bis hin zu Business Development und der Planung strategischer Allianzen. So erhält der Kunde alle Informationen, die er für sein geplantes Projekt benötigt, aus einer Hand".

ECN European Consultancy Network
- ein Unternehmen der MedPlus Europe S.A. -
Avenue Louise 65
Stephanie Square Box 11
B- 1050 Brüssel
Tel: +32 -2351 6278
Fax: +32 -2353 2945
info@euconsult.net
www.euconsult.net

Büro Deutschland
Kaiserswerther Str. 95,
40476 Düsseldorf;
Tel: 0211-49196990
Fax 0211-4984822
info@euconsult.net
www.euconsult.net

ots |

Weitere Berichte zu: Business Vision Health

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht „Flora Incognita“ – Pflanzenbestimmung mit dem Smartphone
15.12.2017 | Technische Universität Ilmenau

nachricht Schlafverlust wirkt sich bei Frauen und Männern unterschiedlich auf die Aktivität von DPP-4 aus
15.12.2017 | Deutsches Zentrum für Diabetesforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Antibiotikaresistenzen durch Nanopartikel überwinden?

15.12.2017 | Medizin Gesundheit

„Flora Incognita“ – Pflanzenbestimmung mit dem Smartphone

15.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

Online-Karten: Schweinswale und Seevögel in Nord- und Ostsee

15.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz