Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Proteinreicher Pollen zieht Bienen und Hummeln besonders an

08.05.2008
Nährstoffgehalt des Blütenstaubs abhängig von der Fortpflanzungsart

Die Qualität und der Nährwert von Blütenstaub hängt offenbar eng mit der Fortpflanzungsart der Pflanzen zusammen, berichtet ein binationales Forscherteam in der Fachzeitschrift Functional Ecology.

Der Pollen diene so als eine Art Belohnung oder Stimulanz für die als Bestäuber fungierenden Insekten. Die Forscher der Universitäten von Plymouth, Stirling und dem französischen Poitiers konnten bei Pflanzen, die bei ihrer Bestäubung auf Insekten angewiesen sind, einen weitaus höheren Nährstoffgehalt feststellen, als bei solchen Pflanzen, die sich selbst bestäuben können.

Die Biologie beschäftigt sich zwar seit langer Zeit mit dem Verhältnis zwischen Pflanzen und ihren Bestäubern. Dennoch ist wenig darüber bekannt, inwiefern die Qualität des Blütenstaubs diese Beziehung beeinflusst, die von den Bestäubern - etwa Honigbienen und Hummeln - oft treu gehalten wird. Um diesem Zusammenhang auf den Grund zu gehen, sammelten die Wissenschaftler in Salisbury Plain, einer Kreideebene in Südengland, den Pollen von 23 Pflanzen.

... mehr zu:
»Insekt »Polle

Von diesen Arten zählen zehn zu den Selbstbestäubern, während die übrigen 13 ihren Pollen ausschließlich über Insekten verbreiten lassen. Anschließend untersuchten die Forscher den Proteingehalt des Blütenstaubs und das Verhalten der Bienen bei der Nahrungssuche.

Den höheren Nährstoffgehalt hätten dabei ausnahmslos diejenigen Pflanzen aufgewiesen, die sich nur durch Insekten bestäuben lassen. Rund 65 Prozent mehr Proteine fanden die Wissenschaftler in diesen Pollen. Zudem fanden sie heraus, dass Hummeln diejenigen Pflanzen bevorzugt aufsuchten, deren Pollen besonders proteinreich ist. "Hummeln scheinen ihre Methoden bei der Nahrungssuche so genau abgestimmt zu haben, dass sie die Pflanzen mit dem nährstoffreichsten Pollen ausfindig machen können", erklärt Studienleiter Mark Henley von der University of Plymouth. "Wie genau sie diesen Unterschied erkennen können, ist aber noch Gegenstand der Diskussion. Möglicherweise nehmen sie ihn über flüchtige Bestandteile wahr."

"Für Pflanzen ist es sehr vorteilhaft, sich auf eine kleine Gruppe von Insekten als Bestäuber zu verlassen, denn so wird eine effiziente Pollenverbreitung gesichert", sagt Henley. "Die Hummeln lernen schnell, die nährstoffreichen Pflanzen herauszufinden. Proteinreichen Pollen anzubieten ist also eine einfache Möglichkeit für die Pflanzen, Insekten dauerhaft an sich zu binden." Diese enge Bindung habe aber auch einige Tücken: "Wenn die Bestäuber nämlich ausbleiben, können sich die Pflanzen möglicherweise nicht mehr vermehren", fügt Hanley hinzu.

Claudia Misch | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.plymouth.ac.uk

Weitere Berichte zu: Insekt Polle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht
29.06.2017 | Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

nachricht Elektrisch leitende Hülle für Bakterien
29.06.2017 | Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Der schärfste Laserstrahl der Welt

Physikalisch-Technische Bundesanstalt entwickelt einen Laser mit nur 10 mHz Linienbreite

So nah an den idealen Laser kam bisher noch keiner: In der Theorie hat ein Laser zwar genau eine einzige Farbe (Frequenz bzw. Wellenlänge). In Wirklichkeit...

Im Focus: Wellen schlagen

Computerwissenschaftler verwenden die Theorie von Wellenpaketen, um realistische und detaillierte Simulationen von Wasserwellen in Echtzeit zu erstellen. Ihre Ergebnisse werden auf der diesjährigen SIGGRAPH Konferenz vorgestellt.

Denkt man an einen See, einen Fluss oder an das Meer, so sieht man vor sich, wie sich das Wasser kräuselt, wie Wellen gegen die Felsen schlagen, wie Bugwellen...

Im Focus: Making Waves

Computer scientists use wave packet theory to develop realistic, detailed water wave simulations in real time. Their results will be presented at this year’s SIGGRAPH conference.

Think about the last time you were at a lake, river, or the ocean. Remember the ripples of the water, the waves crashing against the rocks, the wake following...

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der schärfste Laserstrahl der Welt

29.06.2017 | Physik Astronomie

Maßgeschneiderte Nanopartikel gegen Krebs gesucht

29.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wolken über der Wetterküche: Die Azoren im Fokus eines internationalen Forschungsteams

29.06.2017 | Geowissenschaften