Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Transplantations-Erfolg von geklontem Gewebe

03.06.2002



Keine Abstoßungsreaktion von gezüchteten Mini-Organen bei Kühen

... mehr zu:
»Gewebe »Klone »Kühe »Zelle

Forschern des US-Biotech-Unternehmens Advanced Cell Technology (ACT) ist es auf gentechnologischem Weg gelungen, Gewebe für Transplantate in Kühen zu züchten. Die geklonten Zellen wurden laut BBC-Berichten erfolgreich in den Versuchstieren gezüchtet. Die Miniatur-Nieren und kleinen Gewebsteile für Herzgewebe wurden nicht abgestoßen. Die Forscher hoffen, dass durch die Tatsache, dass die Tiere durch das gestärkte Immunsystem die Zellen nicht abstießen, therapeutisches Klonen auch beim Menschen möglich ist. Über die Ergebnisse berichtet das ACT-Team im Fachmagazin Nature Biotechnologie.

Die Forscher verwendeten Eizellen von Kühen, aus denen sie die Zellkerne entnahmen, die die Erbinformationen der Zelle enthalten. Zu diesem Zwecke setzten sie Kerne aus Hautzellen einer Spenderkuh ein und regten die Zelle mit elektrischer Energie zur Zellteilung an. Aus diesen Hautzellen klonten die Mediziner dann Herz-, Skelett- und Nierenzellen, die entsprechende Gewebe bildeten. Die Forscher entnahmen daraus einige Nieren- und Muskelzellen, um daraus Mini-Organe wachsen zu lassen. Diese wurden unter die Haut der geklonten Kühe gepflanzt. Laut Forschern wurden die Organe trotzdem sie einen Teil fremder DNA enthielten nicht abgestoßen und waren funktionsfähig.


Robert Lanza, Vize-Präsident für medizinische und wissenschaftliche Entwicklung am ACT sieht eine wesentliche Herausforderung der Technik, immun-kompatible Zellen mittels Klonierung gewinnen zu können und auch eine transplantations-bedingte Abstoßung verhindern zu können, nun überwunden. "Durch Klonen ist theoretisch eine grenzenlose Versorgung mit Zellen und Organen für jede Art der regenerativen Therapie möglich", so Lanza.

Ziel des therapeutischen Klonens ist es, dem Patienten Zellen zu entnehmen und aus diesen Nerven, Muskeln und Gewebe zu züchten. Das Gewebe ersetzt in der Folge das eigene Gewebe. Die Hoffnung der Forscher besteht darin, Patienten mit Leber-, Herz-, Lungen- Nieren-Erkrankungen zu therapieren. Die zielstrebigen Pläne scheiterten aber bisher, da "fremde Gene" nach der Transplantation ein Abstoßungs-Risiko darstellten.

Sandra Standhartinger | pte.online
Weitere Informationen:
http://www.advancedcell.com/
http://news.bbc.co.uk/hi/english/health/newsid_2018000/2018444.stm
http://www.nature.com/nbt

Weitere Berichte zu: Gewebe Klone Kühe Zelle

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen
16.01.2018 | Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen

nachricht Leuchtende Echsen - Knochenbasierte Fluoreszenz bei Chamäleons
15.01.2018 | Staatliche Naturwissenschaftliche Sammlungen Bayerns

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

Registrierung offen für Open Science Conference 2018 in Berlin

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ein „intelligentes Fieberthermometer“ für Mikrochips

16.01.2018 | Informationstechnologie

Diagnostik der Zukunft - Europäisches Projekt zur Erforschung seltener Krankheiten startet

16.01.2018 | Förderungen Preise

Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

16.01.2018 | Biowissenschaften Chemie