Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Antimikrobielle Bettwäsche in Alten- und Pflegeheimen

06.02.2009
Feldstudie zur Wirksamkeit

Die Unternehmensgruppe CWS-boco International führte in Zusammenarbeit mit dem Institut für Hygiene und Biotechnologie an den Hohenstein Instituten in Bönnigheim von Juli bis September 2008 eine Feldstudie zum Nutzen von antimikrobieller Bettwäsche in Alten- und Pflegeheimen erfolgreich durch.

Begleitet wurden die Untersuchungen unter Praxisbedingungen durch Laborexperimente zur Wirksamkeit der Silber-ausgerüsteten Textilien.

Kooperationspartner der Feldstudie waren das Alten- und Pflegeheim Weinsberg der Gruppe "Dienste für Menschen", sowie die Firma CHT R. Beitlich, die sich seit über 50 Jahren mit der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von Hilfsmitteln für die Textilveredlungsindustrie beschäftigt.

Um die Wirksamkeit antimikrobieller Bettwäsche zu belegen, wurden Bewohnerbetten mit ausgerüstetem und zur Kontrolle mit konventionellem Kontrollmaterial ausgestattet. Nach einem definierten Nutzungszeitraum führte das Team von Dr. Helmut Mucha (h.mucha@hohenstein.de) umfangreiche mikrobiologische Untersuchungen durch. Dabei wurde der Hygiene-Status der Textilien ermittelt und miteinander verglichen. Im Vordergrund der Untersuchungen stand die Frage, ob antimikrobielle Textilien eine sinnvolle Ergänzung der bewährten Hygienemaßnahmen in Alten- und Pflegeheimen darstellen.

Auf antimikrobieller Bettwäsche konnten insgesamt signifikant weniger Keime festgestellt werden, als auf den nicht ausgerüsteten Textilien. Ebenso fanden sich deutlich weniger Hautpilze auf der Bettwäsche.

Die Untersuchungsergebnisse geben erstmals deutliche Hinweise darauf, dass mit Silber ausgerüstete Bettwäsche ein sinnvolles Glied in der Textilhygiene und damit in der Infektionsprävention darstellen kann. Gerade in Pflegeeinrichtungen können sich antimikrobielle Funktionstextilien zu einem nützlichen Zusatz-Instrument zur Einhaltung von Hygienestandards entwickeln, welche etablierte Hygienemaßnahmen, wie die Aufbereitung der Textilien mittels desinfizierender Waschverfahren, sinnvoll ergänzen.

Rose-Marie Riedl | idw
Weitere Informationen:
http://www.hohenstein.de/SITES/presse.asp

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Biowissenschaften Chemie:

nachricht Neues Unterwasser-Observatorium bei Boknis Eck
19.01.2017 | GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel

nachricht Der erste Blick auf ein einzelnes Protein
18.01.2017 | Max-Planck-Institut für Festkörperforschung, Stuttgart

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Biowissenschaften Chemie >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Auf die richtige Behandlung kommt es an

19.01.2017 | Seminare Workshops

Grundlagen der Akustik, Virtuelle Akustik, Lärmminderung, Fahrzeugakustik, Psychoakustik, Produkt Sound Design und Messtechnik

19.01.2017 | Seminare Workshops

Der erste Blick auf ein einzelnes Protein

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie