Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zielgruppenspezifisches Lernen: Blended Learning ist die geeignete Form

28.11.2011
Didaktik im Blickpunkt: Live Sessions time4you GmbH im November und Dezember

Wie lernen berufserfahrene IT-Fachkräfte in der Praxis? Welche Lernformen haben sich bewährt, welche entsprechen den Erwartungen der Zielgruppe am besten?

„E-Learning 50plus“ war Thema einer Live Session der Karlsruher time4you GmbH im November. Vorgestellt wurden Ergebnisse einer aktuellen Studie, die das MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung durchgeführt hat. Deutlich wurde im Vortrag, wie wichtig das Thema Didaktik für zielgruppengerechte Angebote ist. „E-Didaktik - worauf es ankommt, wenn E-Learning erfolgreich sein soll“ lautet daher auch der Titel der nächsten Live Session am 13. Dezember.

Im Rahmen der Studie wurde ein Kriterienkatalog erstellt, um die Entwicklung digitaler Lernangebote speziell für ältere Lerner zu unterstützen. Anhand von Unterpunkten wie Lernformen, Lernstrukturen, Lernorten oder Lerninstrumente kann überprüft werden, ob das geplante Lernangebot zielgruppenspezifischen Anforderungen gerecht wird. So legen ältere Lerner etwa verstärkt Wert auf ziel- und lösungsorientiertes Lernen mit Praxisbezug. Besonders geschätzt werden eine gute Lernunterstützung und die Möglichkeit zur sozialen Interaktion auch während des Lernens. In der Mehrzahl Kriterien, die gute Trainingsangebote unabhängig von der jeweiligen Zielgruppe erfüllen sollten, wie von Teilnehmern der Live Session kritisch angemerkt wurde.

Gerecht wird man diesen Anforderungen am ehesten durch Blended Learning Angebote. Auch das ein Ergebnis der Befragung. Blended Learning, das Präsenzunterricht mit digitalen Elementen mischt, entspricht am ehesten den Wünschen und Bedürfnissen der berufserfahrenen Lerner.

Eine erfolgreiche Mischung aus E-Learning und Präsenzveranstaltungen setzt bei den Planungsverantwortlichen fundiertes didaktisches Wissen voraus. Die Gestaltung von Lernarrangements und die Erarbeitung eines entsprechenden Qualifizierungskonzeptes sind Schlüsselfaktoren bei der Realisierung von E-Learning. Die Zielgruppe muss genau definiert, Lernziele und Lerninhalte müssen festgelegt werden. Es empfiehlt sich daher, das didaktisch-methodische Design der geplanten E-Learning Maßnahmen möglichst früh in den Umsetzungsprozess zu integrieren.

Grund genug für das Marketingteam der time4you, dem Thema Didaktik eine eigene Live Session zu widmen. Am 13. Dezember geht es um den Zusammenhang zwischen Methodik und Didaktik des E-Learnings. Gezeigt wird, wie ein didaktisches Konzept entwickelt werden kann, worauf es dabei ankommt und wie die einzelnen Prozessschritte bei der Content Entwicklung aussehen können.

Die kostenfreien Live Sessions der time4you GmbH sind ein etablierter und stark nachgefragter "Meeting Point im Web" für den Austausch zwischen Anwendern und Experten. Die Anmeldung erfolgt über events@time4you.de. Zugangsdaten für den Login erhält jeder Teilnehmer per Mail. Journalistenanfragen bitte unter press@time4you.de.

Technischer Hintergrund: Basis der Livekonferenzen der time4you GmbH ist IBT ® Live Collaboration. Hintergrund: Die IBT SERVER-Software steuert als international führendes System in zahlreichen Unternehmen und Organisationen die zentralen Personal-, Lern-, Informations- und Wissensprozesse. Als technologisch und funktional führende Software ist sie in zahlreichen Großprojekten und Betriebsumgebungen ein bewährtes System. time4you setzt mit dem IBT SERVER in der Software-Entwicklung für Personalmanagement, Personalentwicklung und Training seit Jahren Standards, die die Marktentwicklung maßgeblich prägen.

Unternehmensprofil time4you GmbH
Die time4you GmbH communication & learning gehört im deutschsprachigen Raum (Dtl/A/CH) zu den führenden Anbietern von Software und Dienstleistungen für Personal-, Informations- und Trainingsmanagement. Das innovative Karlsruher Unternehmen bietet seinen nationalen und internationalen Mittelstands- und Konzernkunden sowie Öffentlichen Einrichtungen und Bildungsanbietern maßgeschneiderte schlüsselfertige High-End-Lösungen. Die Kunden der time4you GmbH profitieren seit vielen Jahren von dem erfolgreichen Einsatz der IBT® SERVER-Software. Unternehmen und Organisationen wie die Hugo Boss AG, HUK-COBURG, Deutsche Telekom, Manor AG, die Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, die Bertelsmann Stiftung oder das Schweizer Bundesamt für Informatik und Telekommunikation (BIT) nutzen seit Jahren die Expertise der time4you GmbH. Realisiert werden Lern- und Informationsportale im Intranet und Internet, Mitarbeiterportale, Wissensportale sowie Produkttrainings, multimediale Lerninhalte, Kompetenz- und Trainingsmanagement, Zertifizierungsprogramme, internationale Projektarbeit, Corporate Universities und virtuelle Hochschulen.
time4you ist Mitglied beim Q-Verband e.V. sowie Gründungsmitglied und Mitglied im Board des D-ELAN - Deutsches Netzwerk der E-Learning-Akteure e.V.

Informationen: http://www.time4you.de

| time4you GmbH
Weitere Informationen:
http://www.time4you.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht MINT Nachwuchsbarometer 2017: Digitale Bildung in Deutschland braucht ein Update
22.06.2017 | acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

nachricht Die Verbindung macht’s
24.03.2017 | Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Im Focus: Can we see monkeys from space? Emerging technologies to map biodiversity

An international team of scientists has proposed a new multi-disciplinary approach in which an array of new technologies will allow us to map biodiversity and the risks that wildlife is facing at the scale of whole landscapes. The findings are published in Nature Ecology and Evolution. This international research is led by the Kunming Institute of Zoology from China, University of East Anglia, University of Leicester and the Leibniz Institute for Zoo and Wildlife Research.

Using a combination of satellite and ground data, the team proposes that it is now possible to map biodiversity with an accuracy that has not been previously...

Im Focus: Klima-Satellit: Mit robuster Lasertechnik Methan auf der Spur

Hitzewellen in der Arktis, längere Vegetationsperioden in Europa, schwere Überschwemmungen in Westafrika – mit Hilfe des deutsch-französischen Satelliten MERLIN wollen Wissenschaftler ab 2021 die Emissionen des Treibhausgases Methan auf der Erde erforschen. Möglich macht das ein neues robustes Lasersystem des Fraunhofer-Instituts für Lasertechnologie ILT in Aachen, das eine bisher unerreichte Messgenauigkeit erzielt.

Methan entsteht unter anderem bei Fäulnisprozessen. Es ist 25-mal wirksamer als das klimaschädliche Kohlendioxid, kommt in der Erdatmosphäre aber lange nicht...

Im Focus: Climate satellite: Tracking methane with robust laser technology

Heatwaves in the Arctic, longer periods of vegetation in Europe, severe floods in West Africa – starting in 2021, scientists want to explore the emissions of the greenhouse gas methane with the German-French satellite MERLIN. This is made possible by a new robust laser system of the Fraunhofer Institute for Laser Technology ILT in Aachen, which achieves unprecedented measurement accuracy.

Methane is primarily the result of the decomposition of organic matter. The gas has a 25 times greater warming potential than carbon dioxide, but is not as...

Im Focus: How protons move through a fuel cell

Hydrogen is regarded as the energy source of the future: It is produced with solar power and can be used to generate heat and electricity in fuel cells. Empa researchers have now succeeded in decoding the movement of hydrogen ions in crystals – a key step towards more efficient energy conversion in the hydrogen industry of tomorrow.

As charge carriers, electrons and ions play the leading role in electrochemical energy storage devices and converters such as batteries and fuel cells. Proton...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Future Security Conference 2017 in Nürnberg - Call for Papers bis 31. Juli

26.06.2017 | Veranstaltungen

Von Batterieforschung bis Optoelektronik

23.06.2017 | Veranstaltungen

10. HDT-Tagung: Elektrische Antriebstechnologie für Hybrid- und Elektrofahrzeuge

22.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Digital Mobility“– 48 Mio. Euro für die Entwicklung des digitalen Fahrzeuges

26.06.2017 | Förderungen Preise

Fahrerlose Transportfahrzeuge reagieren bald automatisch auf Störungen

26.06.2017 | Verkehr Logistik

Forscher sorgen mit ungewöhnlicher Studie über Edelgase international für Aufmerksamkeit

26.06.2017 | Physik Astronomie