Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Universität Rostock exportiert Forschungstaucherausbildung

26.03.2009
Deutsch-Chilenisches Projekt bildet erstmals Forschungstaucher nach europäischen Standards in Chile aus

Im Rahmen der 2006 geschlossenen bilateralen Vereinbarung zwischen der Universidad de Austral Valdivia (Chile) und der Universität Rostock ist es gelungen, in Südchile eine Forschungstaucherausbildung nach deutschem Vorbild zu etablieren.

Im Januar 2009 konnten in Chile 10 Forschungstaucher den ersten Lehrgang mit dem Prädikat "Geprüfte Forschungstaucher" abschließen. Das Besondere daran ist, dass "Geprüfte Forschungstaucher" lange Zeit ausschließlich deutsche Wissenschaftler waren. Während in Europa mittlerweile Lösungen gefunden wurden, indem sich das ESDC (European Scientific Diving Committee) Regularien erarbeitet hat, die international besetzte Tauchgruppen zulassen, waren wissenschaftliche Projekte außerhalb Europas, für die nicht genügend deutsche Forschungstaucher vor Ort zur Verfügung standen, in ihrer Realisierung gefährdet.

Bilaterale Vereinbarungen bleiben außerhalb der EU vorerst der Ausweg. Die erste dieser Art wurde vor zwei Jahren gemeinsam mit der Kommission Forschungstauchen Deutschland durch Vertreter der Universidad de Austral Valdivia und der Universität Rostock auf den Weg gebracht. Die inzwischen unter Einbeziehung der zuständigen Behörden vor Ort eingerichtete Forschungstaucherausbildung vermittelt Ausbildungsinhalte, die europäischen Standards entsprechen und somit in der EU anerkannt werden. "Die abgeforderten Leistungen sind mit denen identisch, die auch deutsche Forschungstaucher nachweisen müssen", betont der Vorsitzende der deutsch-chilenischen Prüfungskommission, Frank Werner (BG Bau).

Das Ausbildungsprojekt, das maßgeblich inhaltlich und personell durch die Universität Rostock als einer von sechs deutschen Ausbildungsbetrieben für Forschungstaucher unterstützt wurde und unter der Schirmherrschaft der deutschen Botschaft in Chile steht, trägt damit dazu bei, dass künftig bspw. gemischte Tauchgruppen bei wissenschaftlichen Projekten in der Antarktis zum Einsatz kommen können. Auch Indonesien möchte künftig mit deutscher Unterstützung Wissenschaftstaucher ausbilden und einsetzen. Hier wird ein anderer deutscher Ausbildungsbetrieb als Partner fungieren.

Kontakt
Dr.-Ing. Gerd Niedzwiedz
Universität Rostock
Tel.: 0381 498 6063
E-Mail:gerd.niedzwiedz@uni-rostock.de

Ingrid Rieck | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-rostock.de/forschungstaucher
http://www.ciencias.uach.cl/noticia.php?codigo=2971
http://www.forschungstauchen-deutschland.de/kommission.html

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten