Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

RUB-Qualifizierungsprogramm Lean Management: Anmeldung für zweite Jahreshälfte läuft

31.07.2012
Wettbewerbsfähigkeit stärken mit Lean Management
RUB-Qualifizierungsprogramm bringt erste Absolventen hervor
Anmeldung für die zweite Jahreshälfte läuft

Die ersten Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Qualifizierungsprogramms „Lean Management“ der Ruhr-Universität Bochum freuen sich über ihren Abschluss. Das Institut für WertschöpfungsExzellenz (IWEX) startete das Programm Anfang 2012. Ziel ist es, Fach- und Führungskräften aus sämtlichen Industriebranchen zu vermitteln, wie man Kostensenkung und Kundenorientierung vereinbaren und so die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens stärken kann.


In der Lernfabrik in Bochum können die Teilnehmer der IWEX-Trainings das erworbene Wissen sofort in der Praxis anwenden.

Foto: IWEX

Für die zweite Jahreshälfte richten die Organisatoren Zusatztermine für die Weiterbildung zum „Lean Expert in Production“ bzw. „Lean Expert in Administration“ ein. Termine und weitere Informationen finden sich online unter http://www.iwex.rub.de/. Die Anmeldung ist ebenfalls über diese Seite möglich. Neben den oben genannten Qualifizierungsprogrammen werden Trainingsveranstaltungen in den Bereichen Lean Development, Lean Production und Lean Maintenance sowie Techniken für den Change Prozess angeboten.

Training an der Flaschenverschluss-Produktion in der Lernfabrik

Das Qualifizierungsprogramm vermittelt einerseits die theoretische Basis, um Lean Management anzuwenden. Es ist aber auch stark praxisorientiert und gewährleistet so, dass die Teilnehmer das erworbene Know-how schnell auf eigene Fragestellungen übertragen können. Dazu tragen zahlreiche Simulationen, Übungen und Praxisbeispiele sowie insbesondere auch die Lernfabrik bei, die der Lehrstuhl für Produktionssysteme in den Ingenieur-Versuchshallen der RUB einrichtete. In der Lernfabrik wird als reales Produkt der Flaschenverschluss „Unilokk“ hergestellt, der Sekt- und Weinflaschen unabhängig von deren Innendurchmesser dicht verschließt. Mit modernen Arbeitssystemen, die real betrieben werden, können unterschiedliche Organisationsszenarien im Werkstattbereich simuliert werden – ein optimales Trainingsfeld für Lean-Methoden.

Administrationsprozesse effizienter gestalten

Auch in den Lean Administration-Trainings wird das Beispiel Flaschenverschluss weitergeführt. So können die Teilnehmer Verbesserungen von der Ebene der Arbeitsplatzorganisation bis hin zur abteilungsübergreifenden Prozessgestaltung auch in den administrativen Bereichen nachvollziehen.
Das eröffnet den Trainingsteilnehmern die Möglichkeit, Methoden und Techniken auszuprobieren, Abläufe zu trainieren und eigene Erfahrungen zu machen. Dabei profitieren sie von den realitätsnahen Bedingungen, aber auch von dem geschützten Raum der Lernfabrik, der es erlaubt, schrittweise zu lernen und auch einmal Fehler zu machen. Auf diese Art und Weise erfahren die Teilnehmer die bereichsübergreifenden Möglichkeiten und Effekte von Lean Management live und können Ansatzpunkte und Fragestellungen für das Arbeitsumfeld im eigenen Unternehmen schnell erkennen.

Kooperationspartner

Kooperationspartner des IWEX sind der RUB-Lehrstuhl für Produktionssysteme (LPS), die Akademie der Ruhr-Universität sowie die LMX Business Consulting GmbH, Düsseldorf.

Weitere Informationen

IWEX Institut für WertschöpfungsExzellenz, Ruhr-Universität Bochum, Universitätsstr. 150, Gebäude IB 2/21, 44801 Bochum, Tel. 0234/54500280, Fax 0234/54500289
info@iwex.de

Angeklickt

Institut für WertschöpfungsExzellenz
http://www.iwex.rub.de/

Presseinformation zum Start des Qualifizierungsprogramms
http://aktuell.ruhr-uni-bochum.de/pm2011/pm00300.html.de

Redaktion: Dr. Julia Weiler

Dr. Josef König | idw
Weitere Informationen:
http://www.ruhr-uni-bochum.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften