Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Wege im Übergangsmanagement: Hertie-Stiftung unterstützt Konzept der Stadt Mannheim

28.03.2014

Statistisch gesehen haben Jugendliche heute so gute Chancen wie noch nie, eine Ausbildungsstelle zu bekommen.

Dennoch schaffen gerade Schüler mit Hauptschulabschluss häufig keinen direkten Einstieg in die Arbeitswelt. Gleichzeitig bleiben viele Ausbildungsstellen unbesetzt – ein Problem, das nicht nur ein wirtschaftliches, sondern ein gesamtgesellschaftliches ist.

Umso wichtiger, dass alle Akteure am Übergang Schule/Beruf zusammen arbeiten und Unterstützungsangebote bündeln. Gerade Kommunen können hier mit einem wirksamen Bildungsmanagement viel leisten. Wegweisend für deutsche Kommunen ist das Konzept der Stadt Mannheim, das sie mit Unterstützung der Hertie-Stiftung umsetzt....

...und heute bei der Kongressausstellung „Kommune macht Schule“, im Rahmen der Bildungsmesse didacta vorstellt.

Neu und in dieser Form bundesweit einzigartig beim Mannheimer Konzept ist der flächendeckende Einsatz von sogenannten „Ausbildungslotsen“, die sich seit diesem Schuljahr an allen Mannheimer Werkrealschulen um die Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen kümmern.

Aufgabe der Ausbildungslotsen ist die individuelle Unterstützung der Jugendlichen, aber auch die Vernetzung mit Betrieben und vorhandenen Förderangeboten. Um dies zu ermöglichen, hat die Stadt Mannheim beschlossen, die Vielzahl der bisherigen verschiedenen Maßnahmen am Übergang Schule/Beruf in diesem standardisierten Unterstützungsangebot zu bündeln.

Hier arbeiten alle Beteiligten zusammen: Schulen, Betriebe, Agentur für Arbeit, Schulamt, IHK und Handwerkskammer. In regelmäßigen Netzwerktreffen werden die nächsten Schritte besprochen und Aufgaben verteilt.

Die Hertie-Stiftung unterstützt die Stadt Mannheim beim Aufbau des Netzwerkes und bringt ihre Erfahrungen aus dem Projekt „stark!“ mit ein. In diesem Projekt hat die Stiftung drei Jahre an drei verschiedenen Standorten (Berlin, Frankfurt, Mannheim) Jugendliche durch Bildungscoaches beim Übergang von der Schule in die Ausbildung begleitet. „Um nachhaltig zu wirken, müssen wir aber nicht nur individuell, sondern vor allem auch vernetzt arbeiten“, so Dr. Antje Becker, Geschäftsführerin der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. „Unsere Erfahrungen bei ‚stark!‘ zeigen, dass wir systematisch vorgehen und alle verantwortlichen Akteure einbinden müssen. So können wir erreichen, dass sozial benachteiligte Schülerinnen und Schüler einen guten Einstieg in den Beruf finden und letztlich mehr Chancengerechtigkeit entsteht.“

Gemeinsam mit der Stadt Mannheim geht die Hertie-Stiftung der Frage nach, wie professionsübergreifende Kooperation und die Unterstützung von Jugendlichen am besten gelingen kann. Dies tut sie durch Prozessbegleitung und die Beauftragung einer wissenschaftlichen Evaluation. Ergänzend stellt sie ein Budget für die individuelle Förderung der Jugendlichen zur Verfügung. Damit sollen soziale Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, Eigeninitiative und Kritikfähigkeit gefördert werden, die neben Schulleistungen und Berufsorientierung entscheidend für einen erfolgreichen Übergang sind.

„Die Unterstützung der Hertie-Stiftung ist für unsere Kommune besonders wertvoll, weil sie sehr partnerschaftlich ist. Wir schätzen dieses offene Herangehen, mit dem die Stiftung mit uns gemeinsam herausfindet, wie wir wichtige nächste Schritte gehen können, statt ihr feststehendes Projekt oder Konzept zu implementieren“, so Dr. Ulrike Freundlieb, Bildungsbürgermeisterin der Stadt Mannheim.
Von der engen fachlichen Kooperation mit der Stadt Mannheim erhofft sich die Hertie-Stiftung übertragbare Erkenntnisse, die perspektivisch für die Zusammenarbeit mit weiteren Kommunen genutzt werden können. Die Kooperation ist zunächst bis 2015 angelegt.

Pressekontakt
Carmen Jacobi
Gemeinnützige Hertie-Stiftung
Kommunikation
Tel. 069/660 756 155
Mail: jacobic@ghst.de
www.ghst.de

Carmen Jacobi | idw - Informationsdienst Wissenschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Spannende Experimente mit Astro-Alex im All
04.06.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Jeder Zweite nimmt mindestens einmal im Jahr an einer Weiterbildung teil
24.05.2018 | Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Im Focus: Overdosing on Calcium

Nano crystals impact stem cell fate during bone formation

Scientists from the University of Freiburg and the University of Basel identified a master regulator for bone regeneration. Prasad Shastri, Professor of...

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Hengstberger-Symposium zur Sternentstehung

19.06.2018 | Veranstaltungen

LymphomKompetenz KOMPAKT: Neues vom EHA2018

19.06.2018 | Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Rätselhaftes IceCube-Ereignis könnte von Tau-Neutrino stammen

19.06.2018 | Physik Astronomie

Automatisierung und Produktionstechnik – Wandlungsfähig – Präzise – Digital

19.06.2018 | Messenachrichten

Überdosis Calcium

19.06.2018 | Medizin Gesundheit

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics