Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Lebenslanges Lernen: Senioren für Gedächtnisstudie gesucht

30.05.2012
Wie funktioniert das Gedächtnis eines Kleinkindes? Wie laufen Denkprozesse bei Erwachsenen ab? Wie arbeitet das Gedächtnis bei Senioren?

Diesen Fragen gehen Forscher der Universität des Saarlandes nach. In einer Studie untersuchen sie, wie das Gedächtnis in verschiedenen Lebensstadien arbeitet. Um das Gedächtnis im Alter genauer zu erforschen, suchen die Saarbrücker Wissenschaftler nun Senioren, die älter als 65 Jahre sind und die an dieser Studie teilnehmen möchten.

„Wir wollen unterschiedliche Altersgruppen untersuchen, um Gedächtnisprozesse über die Lebensspanne beobachten zu können“, berichtet Diplom-Psychologin Anna-Lena Scheuplein von der Experimentellen Neuropsychologie der Saar-Uni. Um die Aktivitäten im Gehirn zu messen, nutzen die Wissenschaftler ein Elektroenzephalogramm (EEG). Mit Hilfe einer Elektrodenhaube werden dabei die Gehirnströme der Probanden, die währenddessen Gedächtnisaufgaben bearbeiten, gemessen.

„Auf diese Weise können wir dem Gehirn bei der Arbeit zusehen und mehr über die Funktionsweise des Denkens und des Gedächtnisses herausfinden“, erläutert die Psychologin. Dabei gehen die Neuropsychologen auch der Frage nach, was es eigentlich genau bedeutet, lebenslang zu lernen.

Die Forscher der Saar-Uni bauen derzeit eine Datenbank auf, mit der sie Gedächtnisprozesse zwischen jüngeren und älteren Menschen besser vergleichen können. Für ihre Studie suchen die Saarbrücker Forscher um Professor Axel Mecklinger nun Teilnehmer ab 65 Jahren. Diese sollten bereit sein, für einen zweieinhalb bis dreistündige dauernden Test an die Uni in Saarbrücken zu kommen. Die Probanden erhalten dafür eine Aufwandsentschädigung von 8 Euro pro Stunde.

Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte unter folgender Telefonnummer oder E-Mail-Adresse: 0681 – 302 58085 (Frau Schappert) oder s.schappert@mx.uni-saarland.de.

Wenn Sie noch Fragen haben, wenden Sie sich bitte an:

Dipl.-Psychologin Anna-Lena Scheuplein (ab 11.06.)
Experimentelle Neuropsychologie
Universität des Saarlandes
Tel.: 0681 – 302 62868
Email: a.scheuplein@mx.uni-saarland.de
Sandra Schappert
Experimentelle Neuropsychologie
Universität des Saarlandes
Tel.: 0681 – 302 58085
Email: s.schappert@mx.uni-saarland.de

Melanie Löw | Universität des Saarlandes
Weitere Informationen:
http://www.uni-saarland.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten

Wie Proteine zueinander finden

21.02.2017 | Biowissenschaften Chemie