Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Augsburger MBA "Unternehmensführung": der erste im deutschsprachigen Raum mit internationaler EPAS-Akkreditierung

05.11.2007
Vier Jahre nach der nationalen Akkreditierung durch FIBAA bescheinigt die EFMD dem berufsbegleitenden Studiengang der Universität Augsburg nun auch international höchstes Niveau.

Als erstes Programm im gesamten deutschsprachigen Raum hat der MBA "Unternehmensführung" der Universität Augsburg von der European Foundation for Management Development (EFMD) die internationale Programm-Akkreditierung EPAS erhalten. Damit gehört dieser berufsbegleitende Studiengang zu einer handverlesenen Gruppe von europaweit bislang nur zwölf EPAS-akkreditierten höchstqualifizierten Programmen.

"Wir sehen dies als eine weitere Bestätigung der absoluten Spitzenstellung unseres 1998/99 gestarteten und seither mit ungebrochenem Erfolg laufenden MBA-Studiengangs", meint Hanspeter Vietz, stellvertretender Direktor und Bereichsleiter "MBA Unternehmensführung" am Augsburger Zentrum für Weiterbildung und Wissenstransfer (ZWW), das den Studiengang in Kooperation mit der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg anbietet.

Die internationale Programmakkreditierung EPAS (European Program Accreditation System) ist die Frucht der konsequenten Weiterentwicklung und Optimierung dieses Studiengangs, der schon bei seinem Start vor neun Jahren als der erste berufsbegleitende MBA an einer bayerischen Universität mit dem Anspruch verbunden war, sich an höchsten Qualitätsansprüchen zu orientieren.

Zum frühest möglichen Zeitpunkt erfolgte dementsprechend im Jahr 2003 die nationale Akkreditierung durch die FIBAA (http://idw-online.de/pages/de/news63741). Ihr ist nun im Oktober 2007 die internationale EPAS-Akkreditierung durch die EFMD gefolgt, die dem Augsburger MBA "Unternehmensführung" einen Qualitätsstandard bescheinigt, der höchstem internationalen Niveau genügt.

Bestnoten erhält das Augsburger Programm von der EFMD für die Bereiche "internationaler Studienaufenthalt", "Programm Management", "Qualität der Teilnehmer" und insgesamt für die Realisierung international geforderter Qualitätsstandards. Insbesondere der acht- bzw. sechzehnwöchige USA-Aufenthalt stelle ein im Bereich der berufsbegleitenden MBA-Studiengänge international einzigartiges Konzept dar: Als Part-Time Weekend Programm biete der Augsburger Studiengang ein Höchstmaß an Internationalität.

"Nach dieser Bestätigung durch die EFMD", so Vietz, "freuen wir uns um so mehr auf ein neue Gebäude auf dem Campus, in das die Universität Augsburg investiert, um u. a. unseren MBA-Studentinnen und -Studenten demnächst in Augsburg auch vor Ort noch bessere Bedingungen bieten zu können."

Ansprechpartner:

Hanspeter Vietz
Bereichsleiter MBA Unternehmensführung
ZWW der Universität Augsburg
86135 Augsburg
Telefon +49-(0)821-598-4022 oder -4252
mba@zww.uni-augsburg.de

Klaus P. Prem | idw
Weitere Informationen:
http://www.mba-augsburg.de

Weitere Berichte zu: EFMD EPAS EPAS-Akkreditierung MBA Unternehmensführung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung