Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Weiterbildungsabschlüsse verbessern Aufstiegschancen

28.06.2007
In Deutschland werden jährlich mindestens 720.000 Abschlüsse und Zertifikate in der Weiterbildung vergeben. Allein in Berlin gibt es pro Jahr rund 5.000 abschlussbezogene Kurse mit knapp einer Million Unterrichtsstunden.

Weiterbildung ist nützlich beim nachträglichen Erwerb von schulischen Abschlüssen, sattelt auf früher erworbene Qualifikationen und Kompetenzen auf und hilft dabei, in Phasen des Umbruchs Nachweise zu erwerben, um sich neuen Rahmenbedingungen besser anpassen zu können. Doch wer behält angesichts der fast unüberschaubaren Vielfalt noch den Überblick? Wie lässt sich für die Beteiligten der tatsächliche Nutzen einschätzen? Eine neue Publikation des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) belegt, dass es sehr wohl viele Abschlüsse und Zertifikate in der Weiterbildung gibt, die die Nachfrage der Arbeitswelt punktgenau bedienen. Weiterbildung, so das Fazit, ist deutlich besser als ihr Ruf.

Rund 70 % der Inhaber und Inhaberinnen eines IHK-Zertifikats berichten von einem anschließenden beruflichen Aufstieg oder einer Einkommensverbesserung. 67 % der Arbeitslosen fanden spätestens sechs Monate nach dem Erwerb eines staatlichen Abschlusses wieder eine Arbeit. Der (nachträgliche) Erwerb eines Hauptschulabschlusses ist laut Studie längst zur Mindestvoraussetzung für den Zugang zur Arbeitswelt geworden. Bundesweit boomt das Abitur per zweitem Bildungsweg trotz stagnierender oder rückläufiger öffentlicher Förderung. Außerdem wurde im Rahmen der Untersuchung erstmals exemplarisch für das Land Berlin eine Detailanalyse durchgeführt.

Was aber laut Studie fehlt, sind stärkere Bemühungen um eine Strukturierung und Systematisierung des sowohl für Laien als auch für Expertinnen und Experten wenig überschaubaren Marktes der Weiterbildungsabschlüsse. Zu wenig werde getan, um den Wildwuchs in transparente und effiziente Bahnen zu lenken. Vielen Lernenden falle es schwer, Qualität und Akzeptanz der zahlreichen Nachweise einzuschätzen. So werde allzu oft allein aufgrund von Mund-zu-Mund-Propaganda oder aufgrund des Prestiges des Anbieters entschieden, wo und welchen Kurs man besucht.

... mehr zu:
»Arbeitswelt »Zertifikat

Um diese Situation zu verbessern, regt die Studie in ihren Empfehlungen an:

Es sollte eine staatliche Weiterbildungsstatistik aufgebaut werden, die regelmäßig, umfassend und trägerübergreifend die abschlussbezogene Weiterbildung erfasst.

Es sollten Zertifikatssysteme in Baukastenform eingeführt werden, die einrichtungsübergreifend von Flensburg bis Füssen gelten und europäische Entwicklungen berücksichtigen. Gerade der Europäische Qualifikationsrahmen (EQR) und das Europäische Credit System für die berufliche Bildung (ECVET) bieten ein großes Potenzial, um die Transparenz und die Vergleichbarkeit von Abschlüssen und Zertifikaten zu verbessern.

Da bislang nur wenige wissenschaftliche Untersuchungen zu diesem Thema vorliegen, sollten weitere empirische Studien gefördert werden, die noch detaillierter und langfristiger den Nutzen von Weiterbildungsnachweisen in der Bildungs- und Erwerbsbiografie erforschen.

Weitere Informationen in:
Bernd Käpplinger: Abschlüsse und Zertifikate in der Weiterbildung, Bielefeld, 2007.
Vertriebsadresse:
W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG
Postfach 10 06 33
33506 Bielefeld
Telefon: 0521 / 9 11 01-0
Fax: 0521 / 9 11 01-79
Internet: http://www.wbv.de
E-Mail: service@wbv.de
ISBN: 978-3-7639-1093-9
Bestell-Nr. 110-484
Preis: 19,90 Euro
Inhaltliche Auskünfte im BIBB erteilt:
Dr. Bernd Käpplinger, Tel.: 0228 / 107-2601, E-Mail: kaepplinger@bibb.de
Das BIBB-Info-Telegramm "Juli 2007" ist erschienen und abrufbar unter: http://www.bibb.de/de/336.htm

Andreas Pieper | idw
Weitere Informationen:
http://www.bibb.de/de/336.htm
http://www.wbv.de

Weitere Berichte zu: Arbeitswelt Zertifikat

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Die Verbindung macht’s
24.03.2017 | Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

nachricht Gleich und Gleich gesellt sich gern!
21.03.2017 | Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten