Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Schüler wollen mehr über Artenvielfalt erfahren

15.06.2007
Bundesumweltministerium stellt 14.000 weiterführenden Schulen Bildungsmaterial zur Verfügung

Jugendliche wollen im Schulunterricht mehr über die Vielfalt der Tier- und Pflanzenarten erfahren. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage hervor, die das Meinungsforschungsinstitut forsa im Auftrag des Bundesumweltministeriums durchgeführt hat. Um die Lehrerinnen und Lehrer bei der Vermittlung dieses wichtigen Themas zu unterstützen, hat das Bundesumweltministerium Unterrichtsmaterialien zum Thema „Biologische Vielfalt“ erstellt. Sie werden in den nächsten Tagen an alle 14.000 weiterführenden Schulen in Deutschland verschickt. Das Themenpaket ist Teil der Kampagne zur Biodiversität, die das Bundesumweltministerium im Vorfeld der UN-Naturschutzkonferenz 2008 in Bonn gestartet hat.

Die weit überwiegende Mehrheit der 1.000 befragten Jugendlichen im Alter von 12 bis 16 Jahren (87 Prozent) findet, dass im Schulunterricht mehr darüber gesprochen werden sollte, warum viele Tiere und Pflanzen vom Aussterben bedroht sind und wie man die Tier- und Pflanzenarten besser schützen kann. Schülerinnen und Schüler, die in großen Städten wohnen, haben ein überdurchschnittliches Interesse an dem Thema. 53 Prozent der Befragten halten das allmähliche Verschwinden der Regenwälder für das größte Problem des Umweltschutzes. Damit wird diesem zentralen Aspekt der Artenschutzpolitik ein noch höherer Stellenwert eingeräumt als dem in den Medien ungleich präsenteren Thema Klimawandel.

Dazu Bundesumweltminister Sigmar Gabriel: „Weltweit drohen aus dem riesigen Netz des Lebens 15.000 Tier- und Pflanzenarten zu verschwinden. Wir löschen die Datenbank der Natur in einer nie gekannten Geschwindigkeit. Damit vernichten wir das Kapital unseres Planeten und so die Grundlage unseres Lebens und unserer Wirtschaft. Die fortgesetzte Zerstörung der biologischen Vielfalt muss mit der gleichen Priorität bekämpft werden wie der Klimawandel, denn beides ist eng miteinander verknüpft. Schon in der Schule müssen junge Menschen diese Zusammenhänge verstehen lernen. Dass das Interesse auf Seiten der Schüler vorhanden ist, zeigt unsere Umfrage. Mit unseren Materialien wollen wir die Lehrerinnen und Lehrer bei ihrer wichtigen Arbeit unterstützen.“

In dem Materialpaket für den Schulunterricht wird die biologische Vielfalt aus ganz unterschiedli-chen Perspektiven beleuchtet. Die technische Umsetzung natürlicher Vorbilder durch die Bionik wird dabei ebenso behandelt wie der Beitrag von Biosphärenreservaten und Nationalparks für den Schutz der biologischen Vielfalt in Deutschland. In einem Rollenspiel zur weltweiten Arten-vielfalt können die Schülerinnen und Schüler die Konflikte um die Nutzung natürlicher Ressourcen nachvollziehen. „Nach der erfolgreichen Bildungs-Kooperation mit dem WWF im Zusammenhang mit dem Film von Al Gore, freue ich mich, dass wir auch beim Thema Biologische Vielfalt den WWF als Partner gewinnen konnten“, sagte Bundesumweltminister Sigmar Gabriel bei der Vor-stellung der Materialien.

Der Bildungsservice des Bundesumweltministeriums ist von der UNESCO als offizielles Projekt der UN-Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet worden. Die praxiserprob-ten Materialien für den naturwissenschaftlich-technischen und fächerübergreifenden Unterricht können im Internet unter www.bmu.de/bildungsservice kostenlos abgerufen werden.

Bereits erschienen und ebenfalls kostenlos verfügbar sind Materialien zu den Themen erneuerba-re Energien, Klimaschutz und Klimapolitik, Umwelt und Gesundheit, Wasser im 21. Jahrhundert sowie Flächenverbrauch.

Weitere Informationen zu der forsa-Umfrage stehen im Internet unter www.bmu.de/39523

Michael Schroeren | BMU-Pressereferat
Weitere Informationen:
http://www.bmu.de/39523
http:// www.bmu.de/bildungsservice

Weitere Berichte zu: Bundesumweltministerium Pflanzenart

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung