Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Gemeinschaft und Anerkennung in der Schule stärken - Schüler entwickeln ihren "Traum vom Lernen"

18.04.2007
Der "Traum vom Lernen" ist ein Projekt der Universität in Koblenz und des Ernst-Bloch-Zentrums in Ludwigshafen. 25 Schülerinnen und Schüler arbeiteten in der Osterwoche für drei Tage gemeinsam an ihren Ideen für eine Zukunft der Schule und des Lernens.

Die nicht endende Diskussion um die Pisa-Studie und die so genannte "Bildungskrise" waren Anlass für die Universität, das Projekt zu initiieren. Die Neuntklässler von Haupt- und Realschule sowie Gymnasium waren eingeladen, gemeinsam ihre Meinungen und Ideen zu sammeln. Gefördert wurde das Projekt durch die Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz sowie durch das Studierendenwerk Koblenz.

Die Initiative ergab sich aus dem anhaltenden Mediendiskurs um die schulische Bildung: Eltern, Lehrer und Wissenschaftler werden regelmäßig befragt und die Lernerfolge der Schüler in zahlreichen Tests scheinbar objektiv gemessen. Die Ergebnisse scheinen gleichfalls eindeutig: deutsche Schüler lernen wenig dazu und sie schneiden im Vergleich schlecht ab. Die Schülerinnen und Schüler werden zumeist nur beurteilt, selten jedoch nach ihren eigenen Vorstellungen gefragt. Das Projekt "Traum vom Lernen" eröffnete den Schülerinnen und Schülern nun einen Freiraum, ihre Meinung zu äußern und eigene Vorstellungen zu entwerfen.

Während der drei Tage an der Universität in Koblenz entwickelten die Schülerinnen und Schüler zahlreiche konkrete Ideen für eine Schule der Zukunft. Eine höhere Transparenz bei der Notengebung, die Stärkung der Gemeinschaft sowie einen praxisnahen Unterricht wünschten sie sich. Insbesondere für die Notengebung suchten sie nach Möglichkeiten, Leistungsdruck aufzuheben und Lernen mit Interesse und Freunde zu verknüpfen. Für Lehrerinnen und Lehrer wurde ein Lehrer-TÜV vorgeschlagen, der in regelmäßigen Abständen die Aktualität der Fachkenntnisse und Methoden prüft. Nach Meinung der Schüler sollte man auch die Eltern "bilden", so dass Leistungsdruck und Notenorientierung nicht durch diese verstärkt, sondern Interessen und Neigungen gefördert werden.

... mehr zu:
»Leistungsdruck »Notengebung

Eine Grundforderung durchzog während des Projektes alle Bereiche: das Bedürfnis nach Gleichbehandlung. Die Schülerinnen und Schüler fühlen sich oft ungehört. In der Schule erfahren sie häufig eine Atmosphäre, die geprägt ist von geringem Respekt. Schule solle jedoch nicht nur Lehranstalt sein, sondern ein Ort, an dem Menschen miteinander leben und lernen. Der gegenseitige Umgang solle geprägt sein von Menschlichkeit und Respekt. Bei der schulischen Bildung komme es daher nicht nur auf den Erwerb von Fachkenntnissen an, vielmehr gehe es um die Entwicklung der ganzen Persönlichkeit.

Eine ausführliche Dokumentation des Projekts wird voraussichtlich im August veröffentlicht werden. Bei Interesse besteht bereits jetzt die Möglichkeit, unter der E-Mail-Adresse traumvomlernen@uni-koblenz.de den Bezug vormerken zu lassen.

Bernd Hegen | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-koblenz-landau.de

Weitere Berichte zu: Leistungsdruck Notengebung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Sechs Bundesländer erproben Online-Schultests der Uni Jena
24.02.2017 | Friedrich-Schiller-Universität Jena

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik