Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Zur Zukunft der Forschungsdatenzentren und Datenservicezentren

22.02.2007
Vertreter aus Politik und Wissenschaft verabschieden Memorandum
Auf der Konferenz des Rates für Sozial- und Wirtschaftsdaten "Nutzen der Forschungsdaten- und Datenservicezentren für Politik, Datengeber und Wissenschaft - Finanzielle und rechtliche Aspekte", die Berlin stattfand, waren sich alle Teilnehmer darüber einig, dass sich die Forschungsdaten- und Datenservicezentren als unverzichtbares Element der Forschungslandschaft in Deutschland etablieren konnten.

Die mit Förderung des Bundesministeriums für Forschung und Bildung (BMBF) zunächst als Pilotvorhaben eingerichteten Datenzentren ermöglichen der empirischen Wissenschaft einen unkomplizierten und datenschutzrechtlich einwandfreien Zugang zu nationalen und internationalen Datensätzen öffentlich finanzierter Datenproduzenten.

Die rund siebzig Teilnehmer aus Politik, Wissenschaft und Datenproduktion verabschiedeten einmütig ein Memorandum und betonen darin, dass Daten von hoher Qualität die Grundlage für eine international wettbewerbsfähige Wissenschaft und eine wissensbasierte Politikberatung sind. Deshalb unterstützen die Teilnehmer ausdrücklich den Erhalt und den Ausbau der differenzierten informationellen Infrastruktur in Deutschland. Das gilt insbesondere für die Forschungsdaten- und Datenservicezentren, da sie sich als effiziente Einrichtungen erwiesen haben, die der Wissenschaft einen kostengünstigen Zugang zu umfangreichen Datensätzen ermöglichen, wodurch nicht nur Grundlagenforschung, sondern auch Politikberatung befördert werden.

Der Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten (RatSWD) ist ein unabhängiges Gremium von empirisch arbeitenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie von Vertreterinnen und Vertretern der wichtigsten öffentlichen Einrichtungen zur Datenerhebung. Der RatSWD wurde erstmals im November 2004 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) berufen.

Sabine Kallwitz | idw
Weitere Informationen:
http://www.ratswd.de/DE/Memorandum.PDF
http://www.ratswd.de/veranst/konferenz_fdz/konferenz_fdz.html

Weitere Berichte zu: BMBF Datenservicezentrum

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Datenbrille und Co.: TU Kaiserslautern entwickelt alternative Prüfungsformate fürs Studium
02.02.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

nachricht Projekt DISTELL erforscht digitale Hochschulbildung
26.01.2017 | Hochschule Esslingen

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Welt der keramischen Werkstoffe - 4. März 2017

20.02.2017 | Veranstaltungen

Schwerstverletzungen verstehen und heilen

20.02.2017 | Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Innovative Antikörper für die Tumortherapie

20.02.2017 | Medizin Gesundheit

Multikristalline Siliciumsolarzelle mit 21,9 % Wirkungsgrad – Weltrekord zurück am Fraunhofer ISE

20.02.2017 | Energie und Elektrotechnik

Wie Viren ihren Lebenszyklus mit begrenzten Mitteln effektiv sicherstellen

20.02.2017 | Biowissenschaften Chemie