Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

www.eduserver.de - Gateway to the German Education System

12.06.2006
Information on Internet Resources concerning all Aspects of Education in Germany

Anyone who needs reliable information resources and hints on further addresses regarding educational subjects in Germany can find these on the German Education Server. The German Education Server http://www.eduserver.de/zeigen_e.html?seite=480 is an online information system for education that provides sound information and internet resources to the interested public, including resources from the federal and state governments, the European Union, higher education institutions, schools, non-university research and service institutes, state institutes, scientific societies, libraries / documentation centres / museums. Since February 2006 the English language services for international visitors of the internet guide to information resources on education have been systematically improved and updated, see http://www.eduserver.de/start_e.html.

A navigation structure that is fully available in English allows users to gain an insight into the structure of the German education system and its scope. The online information system is introduced by target groups and subject areas. These include early childhood education and care, primary and secondary education, higher education, vocational education and training, continuing education as well as educational research, special needs education and intercultural education.

Furthermore, the online gateway to the German education system offers special interest information resources to its international visitors: the dossier Find out about Germany http://www.eduserver.de/zeigen_e.html?seite=4094 was specifically compiled to meet the needs of visitors from abroad who require basic information on Germany and the German education system. Interesting dossiers and editors' tips http://www.eduserver.de/db/mlesen.html?Id=33645 are offered in the English language. The calendar of events http://www.eduserver.de/termine/termineausgabeliste_e.html points out educational workshops, conferences and lectures in English, and the glossaries on education http://www.bildungsserver.de/glossare.html?sp=1 offer definitions of crucial terms of the German education system and its European dimension in English and French. Additional information and assistance is provided in the Services section, for instance by the option Ask the editor http://www.bildungsserver.de/zeigen_e.html?seite=3503, the RSS Newsfeed and the (German language) newsletter.

... mehr zu:
»Education »German »Server

The thematic dossier "The internationalisation of the German education system" http://www.eduserver.de/zeigen_e.html?seite=4316 compiles resources on the development of a European higher education area (Bologna Process), and its counterpart in Vocational Education and Training (Copenhagen Process), and Lifelong Learning.

The German Education Server is a joint venture by the federal government (Bund) and the Länder states. Its office is located at the German Institute for International Educational Research http://www.dipf.de/index_e.htm in Frankfurt / Main, Germany.

Information and Contact
Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) / German Institute for International Educational Research, 60486 Frankfurt/M., Schloßstraße 29, Germany, www.dipf.de
Gwendolyn Schulte, International Visitors Services, German Education Server ,
E-Mail schulte@dipf.de, Tel. +49 (0) 69 . 24708-342, http://www.eduserver.de/start_e.html
Public Relations IZ Bildung: Christine Schumann, E-Mail schumann@dipf.de,
Tel. +49 (0) 69.24708-314, www.dipf.de/bildungsinformation.htm
The DIPF institute is one of 84 non-university research institutes belonging to the Leibniz-Gemeinschaft. The scope of the Leibniz institutions is broad, it reaches from natural sciences to engineering, environment and economical and social sciences to space and philosophical sciences, including museums with their own research departments. The institutes are demand-oriented and interdisciplinary. They are of national importance, hence their projects are of federal interest and they are jointly financed by the federal and state governments. For more information, see http://www.wgl.de/extern/englisch/index.html

Christine Schumann M.A. | idw
Weitere Informationen:
http://www.eduserver.de/start_e.html
http://www.dipf.de/index_e.htm
http://www.eduserver.de/zeigen_e.html?seite=4316

Weitere Berichte zu: Education German Server

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Im Focus: Mit Bindfaden und Schere - die Chromosomenverteilung in der Meiose

Was einmal fest verbunden war sollte nicht getrennt werden? Nicht so in der Meiose, der Zellteilung in der Gameten, Spermien und Eizellen entstehen. Am Anfang der Meiose hält der ringförmige Proteinkomplex Kohäsin die Chromosomenstränge, auf denen die Bauanleitung des Körpers gespeichert ist, zusammen wie ein Bindfaden. Damit am Ende jede Eizelle und jedes Spermium nur einen Chromosomensatz erhält, müssen die Bindfäden aufgeschnitten werden. Forscher vom Max-Planck-Institut für Biochemie zeigen in der Bäckerhefe wie ein auch im Menschen vorkommendes Kinase-Enzym das Aufschneiden der Kohäsinringe kontrolliert und mit dem Austritt aus der Meiose und der Gametenbildung koordiniert.

Warum sehen Kinder eigentlich ihren Eltern ähnlich? Die meisten Zellen unseres Körpers sind diploid, d.h. sie besitzen zwei Kopien von jedem Chromosom – eine...

Im Focus: Der Klang des Ozeans

Umfassende Langzeitstudie zur Geräuschkulisse im Südpolarmeer veröffentlicht

Fast drei Jahre lang haben AWI-Wissenschaftler mit Unterwasser-Mikrofonen in das Südpolarmeer hineingehorcht und einen „Chor“ aus Walen und Robben vernommen....

Im Focus: Wie man eine 80t schwere Betonschale aufbläst

An der TU Wien wurde eine Alternative zu teuren und aufwendigen Schalungen für Kuppelbauten entwickelt, die nun in einem Testbauwerk für die ÖBB-Infrastruktur umgesetzt wird.

Die Schalung für Kuppelbauten aus Beton ist normalerweise aufwändig und teuer. Eine mögliche kostengünstige und ressourcenschonende Alternative bietet die an...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

14. BF21-Jahrestagung „Mobilität & Kfz-Versicherung im Fokus“

12.01.2017 | Veranstaltungen

Leipziger Biogas-Fachgespräch lädt zum "Branchengespräch Biogas2020+" nach Nossen

11.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Feinstaub weckt schlafende Viren in der Lunge

16.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Energieeffizienter Gebäudebetrieb: Monitoring-Plattform MONDAS identifiziert Einsparpotenzial

16.01.2017 | Messenachrichten

Nervenkrankheit ALS: Mehr als nur ein Motor-Problem im Gehirn?

16.01.2017 | Biowissenschaften Chemie