Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Trotz Angst vor Terrorismus sind junge Leute optimistisch

23.10.2001


Fachhochschule Ravensburg-Weingarten stellt 3. Stimmungsbarometer junger Leute in Oberschwaben vor



Den Terrorattacken vom 11. September zum Trotz: Junge Menschen in Oberschwaben schauen erstaunlich positiv in die Zukunft. Dies hat eine Umfrage ergeben, die Studierende des Studiengangs Technik-Management der Fachhochschule Ravensburg-Weingarten auf der Oberschwabenschau in Ravensburg durchgeführt haben.



400 junge Leute im Alter zwischen 15 und 25 Jahren wurden befragt. Optimistisch blicken 93 Prozent davon in die Zukunft. "Verglichen mit dem 1. Stimmungsbarometer, das wir vor zwei Jahren aufgestellt hatten, ist die Angst vor der Zukunft deutlich gewichen", meint die 21-jährige Technik-Management-Studentin Pamela Kunschmann aus Weingarten.

Trotzdem leben die jungen Leute nicht völlig sorglos in den Tag hinein. Der Terrorismus, so hat das 3. Stimmungsbarometer ergeben, belastet drei von vier der jungen Leute. 40 Prozent sorgen sich wie die vergangenen Jahre auch über den Rechtsextremismus, gefolgt von der Angst um die Umwelt. Für Dekan Professor Dr. Josef Fischer ist es "ein positives Zeichen, dass die jungen Menschen sich weiterhin mit dem Rechtsextremismus auseinandersetzen". Schließlich seien viele Rechtsextreme im selben Alter wie die Befragten. Das Thema, das die Gemüter vergangenes Jahr am meisten bekümmert hat, taucht 2001 nicht mehr auf, nämlich die stark angestiegenen Benzinpreise. Und an das Top-Thema des Jahres 1999, das verheerende Erdbeben in Japan, erinnert sich überhaupt niemand mehr.

Im Trend 2001 bleibt allerdings die Spaßgesellschaft. Dies hat sich in den vergangenen zwölf Monaten kein bisschen geändert. Traditionelle Werte wie Disziplin, Pünktlichkeit, Engagement sind weiterhin out. Aber eines wollen die Jugendlichen auf keinen Fall, nämlich belogen werden. Ehrlichkeit steht auf der Werterangliste ganz oben. Für 64 Prozent ist es unbedingt wichtig, dass auf Freunde und Partner Verlass ist.

Überraschend stabil geblieben ist auch das, was die jungen Menschen besonders positiv stimmt. "Zusammensein mit Freunden" steht für 88 Prozent ganz oben, dicht gefolgt von "Gesundheit", das die Jugendlichen offensichtlich nicht als Selbstverständlichkeit ansehen (69 Prozent). Platz Nummer drei nimmt der Urlaub mit 54 Prozent ein. Auf den hinteren Plätzen landeten dagegen der "Sieg des Lieblingssportvereins" mit neun und "Surfen im Internet" mit acht Prozent. Vor einem Jahr stimmte immerhin noch 22 Prozent das "Internetsurfen" positiv. Ein Hinweis, so Markus Dodek aus Amtzell, dass der Reiz der neuen Medien zum Teil vorbei sei und diese inzwischen zum Berufsalltag und nicht mehr unbedingt zur bevorzugen Freizeitaktivität gehörten.

Am meisten nerven die jungen Leute weiterhin die Politik (57 Prozent) sowie die Schule (42 Prozent). Auch der Stellenwert der Religion hat sich nicht gebessert. Für die 400 befragten jungen Menschen spielt die Religion im Leben fast keine Bedeutung. Es zählen stattdessen - und das in dieser Reihenfolge: Familie, Freizeitaktivitäten, Urlaub und der Job.

Infos über den Studiengang Technik-Management unter Fon (0751) 5 01-93 44, E-Mail: fischer@fbp.fh-weingarten.de

Dipl.-Journ. Tove Simpfendörfer | idw

Weitere Berichte zu: Rechtsextremismus Technik-Management Terrorismus

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Digitale Bildung im Unterricht: Was Lehrer und Schüler von der Schul-Cloud erwarten
11.12.2017 | Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik (HPI)

nachricht Neues Computerprogramm hilft bei Lese-Rechtschreibschwierigkeiten
13.11.2017 | Technische Universität Kaiserslautern

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik