Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neues GBP 40 Mio. teures Hochtechnologiezentrum signalisiert, dass sich Belfast weg von Schiffen zu Chips hin orientiert

25.05.2005


Ein neues, GBP 40 Mio. teures Forschungszentrum der Weltklasse wurde heute offiziell in Belfast an der Stelle eröffnet, an der einige der grössten Ozeanliner der Welt, darunter die Titanic, gebaut wurden.

Das Institute for Electronics, Communications and Information Technology (ECIT) der Queen’s University von Belfast liegt im Northern Ireland Science Park im Titanic Quarter - einstmals das Zentrum des weltweiten Schiffbaus.

Das neue 40,000 Quadratfuss grosse Gebäude von ECIT hat hochmoderne Laboratorien, Büros und Testeinrichtungen. Dort arbeiten 120 Akademiker, Verwaltungsangestellte, Forschungsstipendiaten, Studenten, die Forschungsarbeiten durchführen und leitende Forschungsmitarbeiter, darunter 40 hochqualifizierte Forscher aus Industrie und Wissenschaft, die vor kurzem aus der ganzen Welt angeworben wurden. Ausserdem hat TDK - die japanische Elektronikfirma - ein aus sechs Personen bestehendes Forschungs- und Entwicklungsteam im neuen Gebäude untergebracht.

Gegenwärtig beherbergt das Institut fünf Teams, deren Interessen Bereiche wie drahtlose Breitbandkommunikation, elektronische Datensicherheit, Video- und Bildverarbeitung, Telekommunikationssoftware und Antennendesign für Mobilkommunikation umfassen. Die von den Teams durchgeführten Forschungsarbeiten haben bereits zu bedeutenden Fortschritten in Bereichen wie elektronische Sicherheit, Video-on-Demand und Hochgeschwindigkeitsverarbeitung von Bildern geführt.

Die Aktivitäten des Instituts werden von Industrievertretern aus Unternehmen wie BT, Infineon und Xilinx sowie leitenden Forschern von Universitäten aus der ganzen Welt beaufsichtigt. Dazu gehören die University of California at Berkeley, Stanford University, die Universität Aachen und die Universitäten Oxford, Manchester und Cambridge.

Das Institut wird von einem Direktor, Professor John McCanny FRS, einem weltbekannten Fachmann im Hinblick auf das Design komplexer Silikonchips für elektronische und Video-Kommunikationsanwendungen, geleitet. Nach Aussage von Professor McCanny strebt das Zentrum ein gesundes Gleichgewicht und reiches Angebot an zwischen "neuen Zielen" und strategischer / industrieller Forschung.

"Die Aufgabe von ECIT besteht darin, bedeutendes wirtschaftliches Wachstum durch neue Richtungsweisung und Innovationen in Schlüsselbereichen fortgeschrittener Technik durch die Integration von ergänzendem Forschungswissen zu schaffen."

"ECIT kombiniert fortgeschrittene Technologieforschung mit Mechanismen zur Schaffung und Pflege von Hochtechnologieunternehmen in frühen Stadien, die dann in andere Einrichtungen im Science Park umziehen", fügt Professor McCanny hinzu.

ECIT wird u.a. von der Queen’s University (GBP 26,4 Mio.), Invest Northern Ireland (GBP 8,4 Mio.) und Nordirlands Department of Employment and Learning, (GBP 5,2 Mio.) unterstützt.

Brian Arlow | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.ecit.qub.ac.uk

Weitere Berichte zu: GBP Science Titanic

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Technik unterstützt Inklusion in der Arbeitswelt
06.03.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics