Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutschland ist auf Spitzenposition beim IT-gestützten Lernen in Europa

29.06.2001


Anlässlich des Treffens von Bildungsministern der EU, der EU-Beitrittsstaaten und des Europäischen Wirtschaftsraums zur Nutzung neuer Informationstechnologien in der Bildung erklärte Wolf-Michael Catenhusen, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung, heute in Riga: "Gemeinsame Zielsetzung in Europa ist die möglichst schnelle und umfassende Nutzung neuer Informationstechnologien in allen Bildungsbereichen". Dabei gehe es um zukunftsfähige Qualifikationen für den Arbeitsmarkt und die Überwindung des "digital divide" d. h., allen Bevölkerungsgruppen den Zugang zu neuen Medien zu ermöglichen. Die Bundesregierung habe seit 1999 verschiedene Initiativen ergriffen, die zu spürbaren Erfolgen geführt hätten: gemeinsam mit den Ländern und mit Unternehmen habe die Bundesregierung im Programm Schulen ans Netz inzwischen 95% aller Schulen in Deutschland ans Internet angeschlossen und so einen Spitzenplatz in Europa erreicht. Beispielhaft für Europa seien hier die 20.000 Schulpartnerschaften mit Unternehmen im Rahmen der Initiative D 21.

Für die Jahre 2000 - 2004 habe die Bundesregierung insgesamt etwa 1,4 Milliarden Mark für die Förderung der Neuen Medien in der Bildung vorgesehen. Einer der Schwerpunkte sei die Entwicklung von Lehr- und Lernsoftware. "Wenn ich mir Bildungsstätten der Zukunft vorstelle, dann spielen dort Lehr- und Lernsoftware eine vergleichbare Rolle wie heute Schul- und Lehrbücher", erläuterte Catenhusen. Es gehe allerdings nicht darum, Bücher zu ersetzen, sondern sie medial zu ergänzen. Die Bundesregierung lege Wert darauf, dass zügig mehr attraktive Fortbildungsangebote für Lehrerinnen und Lehrer geschaffen werden.

Die Europäische Union habe mit ihren Initiativen "eEurope und eLearning" ein Vorgehen unterstützt, das die Bundesregierung mit ihrem ehrgeizigen Aktionsprogramm "Innovation und Arbeitsplätze in der Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts" definiert habe. Nicht nur an der Zahl der Onlinenutzer, die in Deutschland rasant auf heute fast 20 Millionen gestiegen sei, sondern auch hinsichtlich der Integration der Neuen Medien in den Bildungsbereich zeige sich die Richtigkeit der politischen Richtungsentscheidung.

In Riga wurde insbesondere die bemerkenswerten Anstrengungen der Baltischen, aber auch der Balkanstaaten auf dem gemeinsamen Weg gewürdigt. "Von Riga soll ein Impuls für die Mittel- und Osteuropäischen Staaten aber auch die Südosteuropäischen Staaten ausgehen, am gemeinsamen europäischen Bildungshaus mitzubauen", unterstrich Catenhusen abschließend.

Für Rückfragen steht Ihnen Eckhart Curtius unter 0170/4568023 in Riga zur Verfügung.

Eckhart Curtius | Pressereferat (LS 13)

Weitere Berichte zu: Bildungsbereich Lernsoftware

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Technik unterstützt Inklusion in der Arbeitswelt
06.03.2018 | Karlsruher Institut für Technologie

nachricht Weiterbildung – für die Arbeitswelt von morgen unerlässlich!
15.02.2018 | Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics