Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Uni Witten/Herdecke gewinnt Spiegel-Ranking

22.11.2004


Fakultät für Medizin hat prozentual die meisten Top-Studenten in Deutschland




Das Hamburger Nachrichtenmagazin "Der Spiegel" hat in seiner jüngsten Ausgabe (48/2004) die Fakultät für Medizin der Privaten Universität Witten/Herdecke zum Sieger im Vergleich der deutschen Medizinfakultäten erklärt. Mit 29 Prozent an Top-Studenten verfüge die Fakultät mit weitem Abstand vor der Konkurrenz aus München, Heidelberg und Freiburg über die besten Studierenden.

... mehr zu:
»Auswahlverfahren »Ranking


Das Magazin führt den Erfolg vor allem auf die Qualität des Auswahlverfahrens zurück, das alle Wittener Bewerber durchlaufen müssen, bevor sie einen der begehrten Studienplätze erhalten: "Wer an einer der kostenpflichtigen Kaderschmieden studieren will, muss seine Eignung in aufwendigen Auswahlverfahren unter Beweis stellen", schreibt das Blatt.

"Wir wollen keine Konsumlerner, auch wenn sie noch so gut sind", zitiert das Magazin Prof. Dagmar Gustorff, Prodekanin für die Lehre in der Fakultät für Medizin der Uni Witten/Herdecke. Bei den Auswahlgesprächen werde darauf geachtet, was ein Bewerber später einmal den anderen Studenten und der Uni geben könnte.

Das aktuelle Spiegel Ranking steht in einer langen Reihe für die UWH erfolgreicher Rankings des Jahres 2004: In einer Untersuchung des Magazins Stern erreichte die Wittener Wirtschaftsfakultät einen der drei Top-Plätze. Ein Ranking des FAZ-Hochschulanzeigers bescheinigte Wittener Wirtschaftsabsolventen hervorragende Karriereaussichten. Die Private Universität Witten/Herdecke genießt auch bei deutschen Unternehmen offenbar einen ausgezeichneten Ruf. Laut einer Umfrage des Magazins "Junge Karriere" unter den Dax-30-Unternehmen gehört Witten/Herdecke zu den schon jetzt in Deutschland existierenden Elite-Universitäten.

Für sein neuestes Ranking hatte "Der Spiegel" in einem aufwändigen Verfahren zwischen April und Juli 2004 insgesamt 80.000 Studierende befragt. Folgende Kriterien waren waren bei der Bewertung ausschlaggebend: Noten, Studiendauer und Alter, Stipendien, Preise, Veröffentlichungen, Sprachkenntnisse, Tätigkeit als wiss. Hilfskraft, Berufserfahrung, Auslandserfahrung, Engagement außerhalb der Uni.

Dr. Olaf Kaltenborn | idw
Weitere Informationen:
http://www.uni-wh.de

Weitere Berichte zu: Auswahlverfahren Ranking

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung

19.01.2017 | Förderungen Preise

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie