Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neuer Forschungsbericht erschienen: Highlights anschaulich präsentiert

15.08.2008
Die Universität Duisburg-Essen hat kürzlich ihren ersten Forschungsbericht vorgelegt und ihn jetzt unter www.forschungsbericht.uni-due.de online gestellt. Auf 80 Seiten werden die Highlights des vielfältigen Forschungsspektrums in deutscher und englischer Sprache präsentiert.

Die Universität Duisburg-Essen gehört nicht nur zu den zehn größten Universitäten Deutschlands, sie belegt auch einen ansehnlichen Platz im Ranking der 40 forschungsstärksten deutschen Universitäten -- gemessen am Fördervolumen der Deutschen Forschungsgemeinschaft.

Das gesamte Spektrum der Forschungsleistung der UDE erschließt der Infoserver Forschung und Entwicklung, der unter www.uni-due.de/fue abrufbar ist. Er listet sämtliche Forschungspotenziale, aktuelle Publikationen, Internetseiten und Kommunikationsdaten der UDE-Wissenschaftler auf.

Im aktuellen Forschungsbericht werden insbesondere die interdisziplinären Forschungsgebiete vorgestellt, auf denen die Universität besondere Kompetenzen hat, um sich zu einem führenden wissenschaftlichen Zentrum in Deutschland zu entwickeln: Die Nanowissenschaften, die Genetische Medizin und Medizinische Biotechnologie, die Empirische Bildungsforschung und die Urbanen Systeme. Vorgestellt werden u.a. die neuen wissenschaftlichen Zentren, unter deren Dach diese Forschungsfelder gebündelt sind.

Das Centre for NanoIntegration Duisburg-Essen (CeNIDE) verbindet die vielfältigen Aktivitäten auf dem Gebiet der Nanowissenschaften. Im Netzwerk integriert sind die Natur- und Ingenieurwissenschaften neben den Life Sciences. Einsatzfelder sind z.B. die bundesweit einmaligen Produktionsmöglichkeiten von Nano-Partikeln, die Nano-Energietechnik oder die Nano-Biomedizin. Im Zentrum für Medizinische Biotechnologie befasst man sich mit den Krankheitsmechanismen auf molekularer Ebene und den biotechnologischen Methoden, mit denen sich diese Prozesse beeinflussen lassen. Sie sollen künftig exaktere Diagnosen und wirksamere Therapien bei Krebs-, Alzheimer- oder AIDS-Erkrankungen zu ermöglichen.

Das Zentrum für Empirische Bildungsforschung verbindet die Forschergruppen, die sich mit dem Verständnis und der Verbesserung von Bildungsprozessen in allen Altersstufen befassen. Im Fokus steht die DFG-Forschergruppe "Naturwissenschaftlicher Unterricht" im Verbund mit dem gleichnamigen DFG-Graduiertenkolleg, einmalig in der DFG. Wie in den künftigen Megacities das Miteinander für den einzelnen und seine Umgebung und Umwelt sinnvoll gestaltet werden kann, steht im Mittelpunkt des Forscherverbunds Urbane Systeme, in dem vor allem die Bereiche Wasser, Mensch und Umwelt sowie Verkehr, Logistik und Wirtschaftsverkehre behandelt werden.

Weitere Informationen: www.forschungsbericht.uni-due.de, www.uni-due.de/fue, Oliver Locker-Grütjen, Tel. 0201/379-3669

Redaktion: Beate H. Kostka, Tel. 0203/379-2430

Beate H. Kostka | Universität Duisburg-Essen
Weitere Informationen:
http://www.uni-due.de/de/presse
http://www.forschungsbericht.uni-due.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Bei Celisca entsteht das Labor der Zukunft
19.12.2016 | Universität Rostock

nachricht Bildung 4.0: Die Welt des digitalen Lernens: Smartphones und Virtual Reality im Unterricht
14.12.2016 | Fachhochschule St. Pölten

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise

BRIESE-Preis 2016: Intelligente automatisierte Bildanalyse erschließt Geheimnisse am Meeresgrund

20.01.2017 | Förderungen Preise

Helmholtz International Fellow Award für Sarah Amalia Teichmann

20.01.2017 | Förderungen Preise