Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wo man die Staubteilchen noch zählen kann

12.07.2002


Freut sich über den neuen Reinraum: Dipl.-Ing. Christof Krampe


Moderne Reinraumtechnologie für den neuen Studiengang Physikalische Technik

... mehr zu:
»Photonik »Reinraum »Staubteilchen

Den garantiert "reinsten" Raum in Iserlohn gibt es seit neuestem an der Fachhochschule Südwestfalen im Labor für Technische Optik/Photonik des Studiengangs Physikalische Technik.

"Reinräume", erläutert Laborleiter Prof. Dr. Burkhard Neumann, "zeichnen sich dadurch aus, dass sie in einem Volumen von der Größe des Innenraums eines Mikrowellenherdes nur etwa 100 Staubteilchen enthalten, während es in einem normalen Raum mehrere Millionen Staubteilchen sind".


Durch die Fertigstellung eines Reinraums wird den Studierenden des Studiengangs Physikalische Technik die Möglichkeit gegeben, den Umgang mit moderner Reinraumtechnologie, wie sie auch in Chipfabriken eingesetzt wird, zu erlernen. Neben dem Einsatz in der Lehre wird der Reinraum ebenfalls für den Betrieb hochwertiger Optiksysteme für die digitale Bildverarbeitung und Mikroskopie sowie für die Herstellung optischer Komponenten genutzt. Dazu zählen beispielsweise Frontlinsen für die optische Nahfeldmikroskopie, die optische Datenspeicherung (CD-ROM) der nächsten Generation oder Beschichtungen. "Im Bereich der optischen Nahfeldmikroskopie", so Prof. Neumann, "führen wir zurzeit eine kooperative Promotion gemeinsam mit der Fa. Leica in Wetzlar durch. Im Rahmen dieser Arbeit wird an einer Steigerung der optischen Auflösung gearbeitet. Diese benötigt man, um beispielsweise auf integrierten Schaltkreisen mehr kleine Details wie eine Unterbrechung der Leiterbahnen erkennen zu können". Kooperative Promotionen werden erst seit kurzer Zeit an Fachhochschulen durchgeführt. Sie sind Ausdruck des inzwischen sehr hohen wissenschaftlichen Niveaus vieler FH-Labore.

Der neue Reinraum gehört zum Lehrgebiet Photonik des Studiengangs Physikalische Technik, der zum kommenden Wintersemester in einer neuen Struktur angeboten wird. Die Lehrgebiete über Photonik beschäftigen sich mit den technischen Anwendungen des Lichts. Dabei steht die gezielte Beeinflussung der Lichtausbreitung und Detektion durch optische Komponenten wie Linsen, Spiegel, Lichtwellenleiter, Laserdioden, Fotodioden, Hologramme und vieles mehr im Vordergrund. Die detaillierten Kenntnisse über diese Zusammenhänge versetzen die zukünftigen Diplom-Ingenieurinnen und -ingenieure in die Lage, an dem rasanten Fortschritt auf dem Gebiet der optischen Technologien mitwirken zu können. Neben dem Reinraum erwarten die Studierenden modernste Laboratorien, auch im Bereich der Systemtechnik, die mit den neuesten technischen Geräten ausgestattet sind. Intensive Forschungsaktivitäten mit der Industrie garantieren eine anwendungsbezogene und praxisorientierte Lehre und schaffen bereits frühzeitig die richtigen Verbindungen für die spätere Berufstätigkeit.

Studieninteressierte können sich noch bis zum 15. Juli für den Studiengang Physikalische Technik einschreiben. Nähere Informationen erteilt das Studentensekretariat der Fachhochschule Südwestfalen, Frauenstuhlweg 31, 58644 Iserlohn, Tel.: 02371/566-129.

Dipl.-Soz.Wiss. B. Geile-Hänßel | idw

Weitere Berichte zu: Photonik Reinraum Staubteilchen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Bildung Wissenschaft:

nachricht Spannende Experimente mit Astro-Alex im All
04.06.2018 | Deutsche Physikalische Gesellschaft (DPG)

nachricht Jeder Zweite nimmt mindestens einmal im Jahr an einer Weiterbildung teil
24.05.2018 | Deutsches Institut für Erwachsenenbildung - Leibniz-Zentrum für Lebenslanges Lernen e. V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Bildung Wissenschaft >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

Selbstlernende Steuerung für Handprothesen entwickelt. Neues Verfahren lässt Patienten natürlichere Bewegungen gleichzeitig in zwei Achsen durchführen. Forscher der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) veröffentlichen Studie im Wissenschaftsmagazin „Science Robotics“ vom 20. Juni 2018.

Motorisierte Handprothesen sind mittlerweile Stand der Technik bei der Versorgung von Amputationen an der oberen Extremität. Bislang erlauben sie allerdings...

Im Focus: Temperaturgesteuerte Faser-Lichtquelle mit flüssigem Kern

Die moderne medizinische Bildgebung und neue spektroskopische Verfahren benötigen faserbasierte Lichtquellen, die breitbandiges Laserlicht im nahen und mittleren Infrarotbereich erzeugen. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) zeigen in einer aktuellen Veröffentlichung im renommierten Fachblatt Optica, dass sie die optischen Eigenschaften flüssigkeitsgefüllter Fasern und damit die Bandbreite des Laserlichts gezielt über die Umgebungstemperatur steuern können.

Das Besondere an den untersuchten Fasern ist ihr Kern. Er ist mit Kohlenstoffdisulfid gefüllt - einer flüssigen chemischen Verbindung mit hoher optischer...

Im Focus: Temperature-controlled fiber-optic light source with liquid core

In a recent publication in the renowned journal Optica, scientists of Leibniz-Institute of Photonic Technology (Leibniz IPHT) in Jena showed that they can accurately control the optical properties of liquid-core fiber lasers and therefore their spectral band width by temperature and pressure tuning.

Already last year, the researchers provided experimental proof of a new dynamic of hybrid solitons– temporally and spectrally stationary light waves resulting...

Im Focus: Revolution der Rohre

Forscher*innen des Instituts für Sensor- und Aktortechnik (ISAT) der Hochschule Coburg lassen Rohrleitungen, Schläuchen oder Behältern in Zukunft regelrecht Ohren wachsen. Sie entwickelten ein innovatives akustisches Messverfahren, um Ablagerungen in Rohren frühzeitig zu erkennen.

Rückstände in Abflussleitungen führen meist zu unerfreulichen Folgen. Ein besonderes Gefährdungspotential birgt der Biofilm – eine Schleimschicht, in der...

Im Focus: Überdosis Calcium

Nanokristalle beeinflussen die Differenzierung von Stammzellen während der Knochenbildung

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universitäten Freiburg und Basel haben einen Hauptschalter für die Regeneration von Knochengewebe identifiziert....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Leben im Plastikzeitalter: Wie ist ein nachhaltiger Umgang mit Plastik möglich?

21.06.2018 | Veranstaltungen

Kongress BIO-raffiniert X – Neue Wege in der Nutzung biogener Rohstoffe?

21.06.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen im August 2018

20.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Schneller und sicherer Fliegen

21.06.2018 | Informationstechnologie

Innovative Handprothesensteuerung besteht Alltagstest

21.06.2018 | Innovative Produkte

Sensoren auf Gummibärchen: Team druckt Mikroelektroden-Arrays auf weiche Materialien

21.06.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics