Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das revolutionäre "Fahrspurerkennungssystem" von Valeo feiert Debüt im Nissan Infiniti

31.03.2004


Valeo hat heute bekannt gegeben, dass sein auf der Iteris-Technologie basierendes “Fahrspurerkennungssystem” sein Marktdebüt in Nordamerika in den Infiniti-Modellen von Nissan feiern wird. Das innovative System soll nach seiner Weltpremiere auf der New Yorker Auto Show im April 2004 im FX-Modell (2005) und im M45-Modell (2006) vorgestellt werden.

... mehr zu:
»Automobil »Nissan »Spurwechsel

Das für Nissan entwickelte “Fahrspurerkennungssystem” besteht aus einem Miniatur Videosensor, der eigens entwickelte Softwarealgorithmen verwendet, um die vor dem Fahrzeug befindlichen Straßenmarkierungen kontinuierlich ‚abzutasten’. Bei unbeabsichtigten Spurwechseln – die durch Nichtbetätigung des Blinkers erkannt werden – wird dies dem Fahrer signalisiert, der dann entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten kann.

"Wir haben dieses “Fahrspurerkennungssystem” erfolgreich für Nissan entwickelt, der dieses Fahrerassistenzsystem als erster Automobilhersteller für einen Pkw in Serie produzieren wird", sagte Thierry Morin, Chairman & Chief Executive Officer.


"Ziel von Nissan ist es, unseren Kunden die fortschrittlichste Technik für eine effektivere Nutzung ihres Automobils verfügbar zu machen", sagte Yasuhiro Shiraishi, Senior Manager ITS, Chassis Control Systems, bei Nissan. "Die Expertise von Valeo im Bereich innovativer visueller Erkennungssysteme und Sensoren war ausschlaggebend für unsere Entscheidung einer Zusammenarbeit."

Die häufigsten Ursachen von unbeabsichtigten Spurwechseln sind eine verringerte Konzentration bzw. Unaufmerksamkeit des Fahrers. Kürzlich veröffentlichte Statistiken belegen, dass Unaufmerksamkeit zu über 30 Prozent der Unfälle in den Vereinigten Staaten führt. Das System soll im Bewusststein der Autofahrer die Bedeutung von konzentriertem Fahren und Spurtreue unterstreichen.

Darüber hinaus kann das System auch dazu beitragen, durch das Signal beim Spurwechsel die vorgeschriebene Verwendung von Blinkern zu fördern. Die Nichtbetätigung von Blinkern gibt in manchen Ländern Anlass zur Sorge, wo bis zu zehn Prozent der Autofahrer den Blinker vor einem Spurwechsel nicht betätigen.

Nach der zweijährigen Entwicklungsphase mit Iteris ist diese visuelle Erkennungstechnologie nun integraler Bestandteil des Fahrerassistenzprogramms von Valeo, wozu bereits heute die Licht- und Wischsysteme sowie Ultraschall-, Infrarot- und Radarsensortechnologien gehören. Endziel soll eine umfassende 360-Grad-Überwachung des unmittelbaren Umfelds des Automobils sein. Die erfolgreiche Markteinführung des “Fahrspurerkennungssystems” ist das erste Sichterkennungssystem von Valeo, dem in Zukunft zahlreiche weitere Anwendungen für den Vorder- und Rückbereich von Automobilen folgen sollen.

Valeo ist eine unabhängige Unternehmensgruppe, die sich auf die Entwicklung, Fertigung und den Vertrieb von Komponenten, integrierten Systemen und Modulen für Pkws und Nutzfahrzeuge spezialisiert hat. Valeo gehört zu den führenden Automobilzulieferern weltweit. Die Gruppe verfügt über 125 Produktionsstätten, 65 F & E-Zentren und neun Logistikzentren mit weltweit 68.200 Mitarbeitern in 26 Ländern.


Medienkontakte:

Valeo

Malene Pickles (Europa und Asien)
+33-140-55-2074
malene.pickles@valeo.com

Chandra Lewis (Nordamerika)
+ 1-248-340-8437
Chandra.lewis@valeo.com

Iteris

Gold PR
Shari Gold, +1-949-764-9488
sgold@goldpr.com

Malene Pickles | Valeo
Weitere Informationen:
http://www.valeo.de

Weitere Berichte zu: Automobil Nissan Spurwechsel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Wichtige Schritte auf dem Weg zum automatisierten Fahren
29.03.2018 | Universität Bremen

nachricht Es wird noch heller: Innovative Leuchten in der Automobilindustrie
28.03.2018 | Technische Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

Das Kleben der Zellverbinder von Hocheffizienz-Solarzellen im industriellen Maßstab ist laut dem Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE und dem Anlagenhersteller teamtechnik marktreif. Als Ergebnis des gemeinsamen Forschungsprojekts »KleVer« ist die Klebetechnologie inzwischen so weit ausgereift, dass sie als alternative Verschaltungstechnologie zum weit verbreiteten Weichlöten angewendet werden kann. Durch die im Vergleich zum Löten wesentlich niedrigeren Prozesstemperaturen können vor allem temperatursensitive Hocheffizienzzellen schonend und materialsparend verschaltet werden.

Dabei ist der Durchsatz in der industriellen Produktion nur geringfügig niedriger als beim Verlöten der Zellen. Die Zuverlässigkeit der Klebeverbindung wurde...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Impfstoff-Kandidat gegen Malaria erfolgreich in erster klinischer Studie untersucht

25.04.2018 | Biowissenschaften Chemie

Erkheimer Ökohaus-Pionier eröffnet neues Musterhaus „Heimat 4.0“

25.04.2018 | Architektur Bauwesen

Fraunhofer ISE und teamtechnik bringen leitfähiges Kleben für Siliciumsolarzellen zu Industriereife

25.04.2018 | Energie und Elektrotechnik

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics