Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Das revolutionäre "Fahrspurerkennungssystem" von Valeo feiert Debüt im Nissan Infiniti

31.03.2004


Valeo hat heute bekannt gegeben, dass sein auf der Iteris-Technologie basierendes “Fahrspurerkennungssystem” sein Marktdebüt in Nordamerika in den Infiniti-Modellen von Nissan feiern wird. Das innovative System soll nach seiner Weltpremiere auf der New Yorker Auto Show im April 2004 im FX-Modell (2005) und im M45-Modell (2006) vorgestellt werden.

... mehr zu:
»Automobil »Nissan »Spurwechsel

Das für Nissan entwickelte “Fahrspurerkennungssystem” besteht aus einem Miniatur Videosensor, der eigens entwickelte Softwarealgorithmen verwendet, um die vor dem Fahrzeug befindlichen Straßenmarkierungen kontinuierlich ‚abzutasten’. Bei unbeabsichtigten Spurwechseln – die durch Nichtbetätigung des Blinkers erkannt werden – wird dies dem Fahrer signalisiert, der dann entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten kann.

"Wir haben dieses “Fahrspurerkennungssystem” erfolgreich für Nissan entwickelt, der dieses Fahrerassistenzsystem als erster Automobilhersteller für einen Pkw in Serie produzieren wird", sagte Thierry Morin, Chairman & Chief Executive Officer.


"Ziel von Nissan ist es, unseren Kunden die fortschrittlichste Technik für eine effektivere Nutzung ihres Automobils verfügbar zu machen", sagte Yasuhiro Shiraishi, Senior Manager ITS, Chassis Control Systems, bei Nissan. "Die Expertise von Valeo im Bereich innovativer visueller Erkennungssysteme und Sensoren war ausschlaggebend für unsere Entscheidung einer Zusammenarbeit."

Die häufigsten Ursachen von unbeabsichtigten Spurwechseln sind eine verringerte Konzentration bzw. Unaufmerksamkeit des Fahrers. Kürzlich veröffentlichte Statistiken belegen, dass Unaufmerksamkeit zu über 30 Prozent der Unfälle in den Vereinigten Staaten führt. Das System soll im Bewusststein der Autofahrer die Bedeutung von konzentriertem Fahren und Spurtreue unterstreichen.

Darüber hinaus kann das System auch dazu beitragen, durch das Signal beim Spurwechsel die vorgeschriebene Verwendung von Blinkern zu fördern. Die Nichtbetätigung von Blinkern gibt in manchen Ländern Anlass zur Sorge, wo bis zu zehn Prozent der Autofahrer den Blinker vor einem Spurwechsel nicht betätigen.

Nach der zweijährigen Entwicklungsphase mit Iteris ist diese visuelle Erkennungstechnologie nun integraler Bestandteil des Fahrerassistenzprogramms von Valeo, wozu bereits heute die Licht- und Wischsysteme sowie Ultraschall-, Infrarot- und Radarsensortechnologien gehören. Endziel soll eine umfassende 360-Grad-Überwachung des unmittelbaren Umfelds des Automobils sein. Die erfolgreiche Markteinführung des “Fahrspurerkennungssystems” ist das erste Sichterkennungssystem von Valeo, dem in Zukunft zahlreiche weitere Anwendungen für den Vorder- und Rückbereich von Automobilen folgen sollen.

Valeo ist eine unabhängige Unternehmensgruppe, die sich auf die Entwicklung, Fertigung und den Vertrieb von Komponenten, integrierten Systemen und Modulen für Pkws und Nutzfahrzeuge spezialisiert hat. Valeo gehört zu den führenden Automobilzulieferern weltweit. Die Gruppe verfügt über 125 Produktionsstätten, 65 F & E-Zentren und neun Logistikzentren mit weltweit 68.200 Mitarbeitern in 26 Ländern.


Medienkontakte:

Valeo

Malene Pickles (Europa und Asien)
+33-140-55-2074
malene.pickles@valeo.com

Chandra Lewis (Nordamerika)
+ 1-248-340-8437
Chandra.lewis@valeo.com

Iteris

Gold PR
Shari Gold, +1-949-764-9488
sgold@goldpr.com

Malene Pickles | Valeo
Weitere Informationen:
http://www.valeo.de

Weitere Berichte zu: Automobil Nissan Spurwechsel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren
22.02.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

nachricht Das erste fliegende Auto kommt 2018
13.02.2017 | PAL-V International B.V.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wie Proteine Zellmembranen verformen

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor Oliver Daumke vom MDC erforscht. Er und sein Team haben nun aufgeklärt, wie sich diese Proteine auf der Oberfläche von Zellen zusammenlagern und dadurch deren Außenhaut verformen.

Zellen schnüren regelmäßig kleine Bläschen von ihrer Außenhaut ab und nehmen sie in ihr Inneres auf. Daran sind die EHD-Proteine beteiligt, die Professor...

Im Focus: Safe glide at total engine failure with ELA-inside

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded after a glide flight with an Airbus A320 in ditching on the Hudson River. All 155 people on board were saved.

On January 15, 2009, Chesley B. Sullenberger was celebrated world-wide: after the two engines had failed due to bird strike, he and his flight crew succeeded...

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Poseidon goes Politics – Wer oder was regiert die Ozeane?

27.02.2017 | Veranstaltungen

Fachtagung Rapid Prototyping 2017 – Innovationen in Entwicklung und Produktion

27.02.2017 | Veranstaltungen

Aufbruch: Forschungsmethoden in einer personalisierten Medizin

24.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Herz-Untersuchung: Kontrastmittel sparen mit dem Mini-Teilchenbeschleuniger

27.02.2017 | Medizintechnik

Neue Maßstäbe für eine bessere Wasserqualität in Europa

27.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Wenn der Schmerz keine Worte findet - Künstliche Intelligenz zur automatisierten Schmerzerkennung

27.02.2017 | Medizintechnik