Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Reibungsarme und verschleißfeste Vespel® Anlaufscheiben für CVT-Getriebe von Audi

16.08.2006
Audi setzt hoch verschleißfeste Anlaufscheiben aus Vespel® SP von DuPont in seinen stufenlosen Multitronic® CVT-Getrieben vom Typ VL300 ein, die als Sonderausstattung gewählt werden können. Auch bei hohen Belastungen ermöglichen solche Anlaufscheiben reibungsarme Relativbewegungen zwischen rotierenden und stehenden Teilen und tragen so zur zuverlässigen und dabei wartungsarmen Funktion der Getriebe bei. Dem Konstrukteur helfen sie, Kosten, Bauraum und Gewicht zu sparen, ohne Kompromisse bei der Zuverlässigkeit einzugehen.

Während des Anfahrvorgangs stützen die von Audi verwendeten Anlaufscheiben aus Vespel® SP die Axialkräfte der Zahnradstufe ab, die in der Baugruppe Eingangswelle angeordnet ist. Je nach Motorleistung werden dabei Relativdrehzahlen von ca. 3.000 min-1 erreicht. Geschlossene Öltaschen auf beiden Stirnseiten der Anlaufscheiben stabilisieren den Schmierfilm. Durchflussnuten leiten das Öl zur Schmierung benachbarter Lager durch, und zugleich sorgen sie für einen erhöhten Wärmeabtransport. Diese konstruktiven, gemeinsam von Audi und DuPont entwickelten Maßnahmen steigern die ohnehin schon hohen pv-Werte (das Produkt aus Differenzdruck und Relativgeschwindigkeit), die Anlaufscheiben aus Vespel® SP ohne signifikanten Verschleiß ertragen. Dadurch reichen besonders kleine Anlaufflächen und damit ein sehr geringer Scheibendurchmesser, was den erforderlichen Bauraum klein hält, ein geringes Gewicht ermöglicht und insgesamt die Herstellungskosten senkt.


Hoch verschleißfeste Anlaufscheiben aus Vespel® Polyimid von DuPont stützen im Multitronic® CVT-Getriebe von Audi die in der Zahnradstufe auftretenden Axialkräfte ab. Foto: DuPont

Die Vespel® SP Polyimide von DuPont haben keine Glasübergangstemperatur, und sie schmelzen auch nicht. Dadurch können sie von Tiefsttemperaturen bis zu sehr hohen Temperaturen von kontinuierlich ca. 290 °C und kurzzeitig bis ca. 480 °C verwendet werden. Für Anlaufscheiben ebenso wie für Dichtringe sind bevorzugt die Vespel® Typen SP-21 und SP-22 im Einsatz. DuPont verarbeitet diese Materialien in einem der Pulvermetallurgie ähnlichen Direktformprozess zu Fertigteilen mit engsten Toleranzen. Diese erfordern meist keinerlei Nacharbeit, lassen sich bei Bedarf aber wie Messing bearbeiten.

Wo zusätzliche Gestaltungsfreiheit erforderlich ist, können die thermoplastischen Vespel® TP-Typen Vorteile bieten, die DuPont im Spritzgießverfahren zu kundenspezifischen Fertigteilen verarbeitet. Mit rund 250 °C liegen deren Glasübergangstemperaturen deutlich oberhalb der aktuellen Anforderungen im Getriebebau. Je nach Anwendung stehen Typen mit hoher Temperatur- und Verschleißfestigkeit zur Auswahl, die eine besonders hohe Festigkeit oder eine erhöhte Chemikalienbeständigkeit mitbringen.

DuPont Engineering Polymers produziert und vertreibt Crastin® PBT und Rynite® PET thermoplastische Polyester, Delrin® Polyacetale, Hytrel® thermoplastische Polyesterelastomere, DuPont™ ETPV technische thermoplastische Vulkanisate, Minlon® mineralgefüllte Polyamide, Thermx® PCT Polycyclohexylen-Dimethylterephthalat, Tynex® Filamente, Vespel® Teile und Profile, Zenite® LCP flüssigkristalline Kunststoffe, Zytel® Polyamide und Zytel® HTN Hochleistungspolyamide. Diese Produkte werden weltweit in der Luftund Raumfahrt, im Gerätebau, in der Automobil- sowie der Elektrik- und Elektronik- Industrie, im Gesundheitswesen, für Verbrauchsgüter, in der allgemeinen Industrie sowie für Sportartikel und viele andere Anwendungen eingesetzt.

DuPont ist ein wissenschaftlich orientiertes Unternehmen. 1802 gegründet, setzt DuPont die Wissenschaften für nachhaltige Problemlösungen ein, die für Menschen allerorts das Leben besser, sicherer und gesünder machen. DuPont ist in über 70 Ländern aktiv und bietet eine breite Palette innovativer Produkte und Dienstleistungen für Branchen wie Landwirtschaft, Nahrungsmittel, Elektronik, Kommunikation, Sicherheit und Schutz, Bauen und Wohnen, Transport und Bekleidung.

Das DuPont Oval, DuPont™, The miracles of science™ und Produktnamen mit der Kennzeichnung ® sind markenrechtlich geschützt für E. I. du Pont de Nemours and Company oder eine ihrer Konzerngesellschaften. EP-EU-2006-13-d

Horst Ulrich Reimer | Du Pont
Weitere Informationen:
http://www.dupont.com

Weitere Berichte zu: Anlaufscheiben Glasübergangstemperatur Vespel®

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht Leuchtende Mikropartikel unter Extrembedingungen
28.02.2017 | Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

nachricht IHP-Forschungsteam verbessert Zuverlässigkeit beim automatisierten Fahren
22.02.2017 | IHP - Leibniz-Institut für innovative Mikroelektronik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten