Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Peugeot THP-Motoren - Benzin-Direkteinspritzung und Turbo für höchste Effizienz

27.11.2007
  • Hohes Drehmoment auf dem Niveau eines modernen Diesels
  • Deutliche Verbesserung beim CO2-Ausstoß
  • Erster Benzin-Direkteinspritzer bei Peugeot schon 2001 eingeführt
  • Kraftvolle Leistungsentfaltung und niedriger Kraftstoffverbrauch sind die herausragenden Kennzeichen der THP-Motoren von Peugeot, die im 207 ihre Premiere gefeiert haben und jetzt auch im neuen 308 zum Einsatz kommen.

    Die gemeinsam von PSA Peugeot Citroën und der BMW Group entwickelten Triebwerke sind derzeit mit 1,6 Liter Hubraum in zwei Leistungsstufen mit 110 kW (150 PS) und 128 kW (175 PS) erhältlich. Zu ihren wesentlichen Merkmalen gehört eine Twin-Scroll-Turboaufladung, die variable Steuerung der Einlassnockenwelle (VVT – Variable Valve Timing) und die Benzin-Direkteinspritzung, die einen entscheidenden Beitrag zum Leistungsvermögen und zur Schadstoffreduzierung leisten.

    Moderne Benzin-Direkteinspritzer arbeiten mit einem Einspritzdruck von 150 bar, der Kraftstoff wird über Mehrloch-Einspritzventile direkt in die Brennräume gespritzt. In Kombination mit Turboaufladung entfalten die Benzin-Direkteinspritzer ihr volles Potenzial: Sie ermöglichen ein enorm hohes Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen, wie es zuvor nur von modernen Dieselmotoren mit Hochdruck-Direkteinspritzung erreicht wurde. Die THP-Motoren von Peugeot entwickeln 240 Nm bei nur 1.400/min (THP 150) bzw. 1.600/min (THP 175). Mittels der Overboost-Funktion ist unter Volllast sogar eine kurzzeitige Erhöhung auf 260 Nm möglich, um beispielsweise Überholvorgänge noch schneller abschließen zu können. Einen wesentlichen Schlüssel für das hohe Drehmoment stellt neben der Turboaufladung die Möglichkeit dar, bei niedrigen Drehzahlen durch eine längere Überschneidungszeit der Ein- und Auslassventile mehr Frischluft in den Zylinder zu bringen. Dieses so genannte Scavenging-Verfahren hat zudem den Effekt, dass der CO2-Ausstoß deutlich verringert wird.

    Peugeot hatte bereits 2001 erstmals einen Benzin-Direkteinspritzer auf dem Markt eingeführt. Bei dem 2,0-Liter-HPi-Motor mit 103 kW (140 PS), der seinerzeit im Peugeot 406 angeboten wurde, handelte es sich allerdings um einen Benzin-Direkteinspritzer mit Schichtladung und NOx-Speicherkat. Die aktuelle Motorengeneration, die bei den THP-Motoren von Peugeot zum Einsatz kommt, arbeitet mit homogener Verbrennung.

    Bernhard Voß | Peugeot
    Weitere Informationen:
    http://www.peugeot.com

    Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

    nachricht 3D-Scans für die Automobil-Industrie
    13.01.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

    nachricht Jedem Fahrer das passende Fahrzeug
    03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT

    Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

    Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

    Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

    Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

    Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

    An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

    Im Focus: Traffic jam in empty space

    New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

    An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

    Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

    Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

    Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

    Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

    HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

    Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

    Im Focus: How gut bacteria can make us ill

    HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

    Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

    Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

    Anzeige

    Anzeige

    IHR
    JOB & KARRIERE
    SERVICE
    im innovations-report
    in Kooperation mit academics
    Veranstaltungen

    Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

    19.01.2017 | Veranstaltungen

    Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

    18.01.2017 | Veranstaltungen

    Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

    17.01.2017 | Veranstaltungen

     
    VideoLinks
    B2B-VideoLinks
    Weitere VideoLinks >>>
    Aktuelle Beiträge

    Flashmob der Moleküle

    19.01.2017 | Physik Astronomie

    Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

    19.01.2017 | Medizin Gesundheit

    Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

    19.01.2017 | Verfahrenstechnologie