Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Österreich: Black Box für PKW?

21.11.2005



Gorbach fordert Black Box für PKW - ÖAMTC: "Man darf sich keine Wunder erwarten"

... mehr zu:
»PKW »UdS

Private Pkw sollen in Zukunft durch einen Fahrtenschreiber lückenlos überwacht werden, fordert der österreichische Verkehrsminister Hubert Gorbach. Ähnlich wie in der Luftfahrt soll ein technisch ausgereifter Fahrtenschreiber, eine Black Box, Daten wie Wetter, Geschwindigkeit und Reaktionszeit speichern. Somit könne man nachträglich feststellen, ob der Lenker zum Zeitpunkt des Unfalls etwa zu schnell gewesen ist oder abgelenkt war - etwa durch Telefonieren, so Gorbachs Argumente.

"Die Black Box kann zwar Unfalldaten registrieren, Wunder darf man sich aber keine erwarten", sagte ÖAMTC-Jurist Martin Hoffer im Gespräch mit pressetext. "Die klassische Unfallanalyse mittels Zeugenaussagen und Unfallspuren wird die Black Box sicher nicht ersetzen, sondern bestenfalls ergänzen können." Internationale Studien lassen jedoch an der Sinnhaftigkeit einer solchen Einrichtung zweifeln: "Eine Studie, die 2003 in Vorbereitung des Deutschen Verkehrsgerichtstages erstellt worden ist, zeigt, dass Unfalldatenschreiber (UDS) weder auf die Zahl noch auf die Schwere von Verkehrsunfällen eine Auswirkung haben. Nicht einmal die Zahl der Verkehrsübertretungen ist zurück gegangen", merkt der ÖAMTC-Experte an http://www.oeamtc.at.


Ein weiteres Problem ortet der Jurist in der Regelung des Zugriffes auf diese Daten: "Schon aufgrund der Europäischen Menschenrechtskonvention darf niemand zur Selbstbelastung gezwungen werden. Derzeit fehlen aber konkrete gesetzliche Regelungen, dass nur dann auf die Daten des UDS zurückgegriffen werden darf, wenn der Fahrzeughalter zustimmt."

Der UDS wird im Fahrzeug mit der Elektronik des Wagens verbunden. Die internen Sensoren erfassen Längs- und Querbeschleunigung sowie Richtungsänderungen. Zudem speichert der UDS die Geschwindigkeit und registriert wann und wie lange Bremsen, Lichter und Blinker betätigt wurden. Die Kosten beziffert Hoffer inklusive Einbau mit etwa 700 Euro.

Gorbach könne sich bei der Einführung vorstellen, den Einbau zu fördern - etwa über den Umweg einer reduzierten Kfz-Steuer. Unterstützer in der EU hat der Minister schon gefunden. "Im Rahmen der EU-Präsidentschaft werden wir eine Einführung auf internationaler Ebene diskutieren", wird Gorbach in der Tageszeitung Die Presse zitiert.

Andreas List | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.oeamtc.at

Weitere Berichte zu: PKW UdS

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Automotive:

nachricht 3D-Scans für die Automobil-Industrie
13.01.2017 | Julius-Maximilians-Universität Würzburg

nachricht Jedem Fahrer das passende Fahrzeug
03.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Automotive >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Flashmob der Moleküle

19.01.2017 | Physik Astronomie

Tollwutviren zeigen Verschaltungen im gläsernen Gehirn

19.01.2017 | Medizin Gesundheit

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie