Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tiefensee: Convertible City schreibt die Idee der europäischen Stadt fort

11.09.2006
Deutscher Pavillon auf der 10. Internationale Architekturbiennale Venedig eröffnet

Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee hat heute in Venedig den deutschen Ausstellungsbeitrag zur 10. Architekturbiennale in Venedig eröffnet.

"Die Ausstellung Convertible City zeigt Lösungen für viele Herausforderungen, vor denen unsere Städte stehen. Nachhaltigkeit, Verdich tung und Innenentwicklung durch Umgestaltung und Neunutzung existierender Strukturen erfordern Kreativität und Ideenreichtum der Architektur. Metropolen und Städte sind Kerne architektonischer und gesellschaftlicher Erneuerung. Unser gemeinsames Ziel ist, negativen Entwicklungen vorzubeugen und den Struktur- und Demografiewandel erfolgreich für eine qualitätvolle, baukulturell nachhaltige Renaissance der Städte zu gestalten. Convertible City ist ein zeitgemäßer Beitrag zur Fortschreibung der Idee der europäischen Stadt", sagte Tiefensee heute in Venedig.

Die diesjährige Architekturbiennale Venedig erwartet mit etwa 50 Teilnehmerstaaten einen Beteiligungsrekord auf der Ebene nationaler Präsentationen. Unter dem Motto "Städte, Architektur und Gesellschaft" konzentriert sich die Ausstellung auf Schlüsselthemen, denen sich große Metropolräume auf der ganzen Welt gegenüber sehen: von der Migration zur Mobilität, von der gesellschaftlichen Integration zum nachhaltigen Wachstum.

Alle zwei Jahre bietet die weltweit wichtigste internationale Ausstellung für Architektur und Städtebau die Gelegenheit zur Präsentation nationaler Ausstellungsbeiträge. Den deutschen Pavillon auf der diesjährigen Biennale verantworten kuratorisch als Generalkommissare die Berliner Architekten Armand Grüntuch und Almut Ernst mit ihrem Beitrag "Convertible City". Umgestaltungen, Wandlungen, Verdichtungen und Entgrenzungen stadträumlicher Strukturen werden unter dem Blickwinkel nachhaltiger Stadtentwicklung anhand von 36 Projektbeispielen facettenreich illustriert. An den Ausstellungspavillon wurde als weithin sichtbares architektonisches Zeichen des diesjährigen Inhalts eine leuchtend rote Treppenkonstruktion mit begehbarer Terrasse auf dem Pavillondach angebaut. Das historische Gebäude des Pavillons wird so für die Dauer der Ausstellung verwandelt und temporär ergänzt um einen neuen Aufenthaltsort mit überraschenden Perspektiven.

"Baukultur ist Wahrnehmung und Pflege der kreativen Kräfte einer Gesellschaft. Neben den Impulswirkungen durch staatliche Förderprogramme und ein novelliertes Planungsrecht setzen wir auf breite Aktivierung der Bürgerinnen und Bürger. Baukultur ohne Basis in der Gesellschaft gibt es nicht. Architektur hat für die Stadt eine dienende und eine dynamisierende Funktion. Sie muss den Kontext, die Tradition ihrer Umgebung in ihr Denken einbeziehen und ist praktische Sichtbarmachung des Zustands eines Gemeinwesens, sozial, kulturell und ökonomisch. Gleichzeitig ist sie intellektuelles Labor und bauliches Manifest für die Perspektiven und Zukunftsfähigkeit einer Gesellschaft. Als die öffentlichste aller Künste hat sie eine besondere Verantwortung und Bedeutung für unsere gesellschaftliche Entwicklung. Erfolgreiche Stadtentwicklung ist Aufgabe für alle Politikfelder und lässt sich nicht auf planerische oder ästhetische Fragen verengen. Wachstum, Innovation, Beschäftigung und sozialer Ausgleich stehen im Fokus der Anstrengungen, Stadtentwicklung ist eine Zukunftsaufgabe für alle Teile der Gesellschaft", sagte Tiefensee.

Die Bundesregierung hat ihr Engagement in Venedig und bei der Architektur-Biennale in Sao Paulo als internationale herausragende Plattformen zur Thematisierung von Zukunftsfragen der Baukultur und der Stadtentwicklung verstärkt. Eine nachhaltige Verbesserung der Lebenssituation in benachteiligten Stadtquartieren, die Stärkung der lokalen Wirtschaft und lokale Beschäftigungsmöglichkeiten spielen auch bei der Schwerpunktsetzung der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im ersten Halbjahr 2007 eine große Rolle. Dazu werden die zuständigen Minister der Mitgliedstaaten am 26./27. Mai 2007 zu einem informellen Treffen in Leipzig unter dem politischen Leitthema "Lissabon und integrierte Stadtentwicklung" zusammenkommen.

Die Biennale in den Giardini di Castello in Venedig ist bis 19. November 2006 täglich von 10 bis 18 h geöffnet.

| BMVBS
Weitere Informationen:
http://www.bmvbs.de

Weitere Berichte zu: Architekturbiennale Baukultur Venedig

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht BAUFRITZ-Musterhaus - Tradition im hier und jetzt: Heimat 4.0
07.05.2018 | Bau-Fritz GmbH & Co. KG, seit 1896

nachricht Gute Raumakustik in Arbeitsumgebungen: Konzentrierter arbeiten im Büro
02.05.2018 | Fraunhofer-Institut für Bauphysik IBP

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Vielseitige Nanokugeln: Forscher bauen künstliche Zellkompartimente als molekulare Werkstatt

Wie verleiht man Zellen neue Eigenschaften ohne ihren Stoffwechsel zu behindern? Ein Team der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München veränderte Säugetierzellen so, dass sie künstliche Kompartimente bildeten, in denen räumlich abgesondert Reaktionen ablaufen konnten. Diese machten die Zellen tief im Gewebe sichtbar und mittels magnetischer Felder manipulierbar.

Prof. Gil Westmeyer, Professor für Molekulare Bildgebung an der TUM und Leiter einer Forschungsgruppe am Helmholtz Zentrum München, und sein Team haben dies...

Im Focus: LZH showcases laser material processing of tomorrow at the LASYS 2018

At the LASYS 2018, from June 5th to 7th, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) will be showcasing processes for the laser material processing of tomorrow in hall 4 at stand 4E75. With blown bomb shells the LZH will present first results of a research project on civil security.

At this year's LASYS, the LZH will exhibit light-based processes such as cutting, welding, ablation and structuring as well as additive manufacturing for...

Im Focus: Kosmische Ravioli und Spätzle

Die inneren Monde des Saturns sehen aus wie riesige Ravioli und Spätzle. Das enthüllten Bilder der Raumsonde Cassini. Nun konnten Forscher der Universität Bern erstmals zeigen, wie diese Monde entstanden sind. Die eigenartigen Formen sind eine natürliche Folge von Zusammenstössen zwischen kleinen Monden ähnlicher Grösse, wie Computersimulationen demonstrieren.

Als Martin Rubin, Astrophysiker an der Universität Bern, die Bilder der Saturnmonde Pan und Atlas im Internet sah, war er verblüfft. Die Nahaufnahmen der...

Im Focus: Self-illuminating pixels for a new display generation

There are videos on the internet that can make one marvel at technology. For example, a smartphone is casually bent around the arm or a thin-film display is rolled in all directions and with almost every diameter. From the user's point of view, this looks fantastic. From a professional point of view, however, the question arises: Is that already possible?

At Display Week 2018, scientists from the Fraunhofer Institute for Applied Polymer Research IAP will be demonstrating today’s technological possibilities and...

Im Focus: Raumschrott im Fokus

Das Astronomische Institut der Universität Bern (AIUB) hat sein Observatorium in Zimmerwald um zwei zusätzliche Kuppelbauten erweitert sowie eine Kuppel erneuert. Damit stehen nun sechs vollautomatisierte Teleskope zur Himmelsüberwachung zur Verfügung – insbesondere zur Detektion und Katalogisierung von Raumschrott. Unter dem Namen «Swiss Optical Ground Station and Geodynamics Observatory» erhält die Forschungsstation damit eine noch grössere internationale Bedeutung.

Am Nachmittag des 10. Februars 2009 stiess über Sibirien in einer Höhe von rund 800 Kilometern der aktive Telefoniesatellit Iridium 33 mit dem ausgedienten...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

22. Business Forum Qualität: Vom Smart Device bis zum Digital Twin

22.05.2018 | Veranstaltungen

48V im Fokus!

21.05.2018 | Veranstaltungen

„Data Science“ – Theorie und Anwendung: Internationale Tagung unter Leitung der Uni Paderborn

18.05.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Vielseitige Nanokugeln: Forscher bauen künstliche Zellkompartimente als molekulare Werkstatt

22.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Mikroskopie der Zukunft

22.05.2018 | Medizintechnik

Designerzellen: Künstliches Enzym kann Genschalter betätigen

22.05.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics