Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Tiefensee: Convertible City schreibt die Idee der europäischen Stadt fort

11.09.2006
Deutscher Pavillon auf der 10. Internationale Architekturbiennale Venedig eröffnet

Bundesbauminister Wolfgang Tiefensee hat heute in Venedig den deutschen Ausstellungsbeitrag zur 10. Architekturbiennale in Venedig eröffnet.

"Die Ausstellung Convertible City zeigt Lösungen für viele Herausforderungen, vor denen unsere Städte stehen. Nachhaltigkeit, Verdich tung und Innenentwicklung durch Umgestaltung und Neunutzung existierender Strukturen erfordern Kreativität und Ideenreichtum der Architektur. Metropolen und Städte sind Kerne architektonischer und gesellschaftlicher Erneuerung. Unser gemeinsames Ziel ist, negativen Entwicklungen vorzubeugen und den Struktur- und Demografiewandel erfolgreich für eine qualitätvolle, baukulturell nachhaltige Renaissance der Städte zu gestalten. Convertible City ist ein zeitgemäßer Beitrag zur Fortschreibung der Idee der europäischen Stadt", sagte Tiefensee heute in Venedig.

Die diesjährige Architekturbiennale Venedig erwartet mit etwa 50 Teilnehmerstaaten einen Beteiligungsrekord auf der Ebene nationaler Präsentationen. Unter dem Motto "Städte, Architektur und Gesellschaft" konzentriert sich die Ausstellung auf Schlüsselthemen, denen sich große Metropolräume auf der ganzen Welt gegenüber sehen: von der Migration zur Mobilität, von der gesellschaftlichen Integration zum nachhaltigen Wachstum.

Alle zwei Jahre bietet die weltweit wichtigste internationale Ausstellung für Architektur und Städtebau die Gelegenheit zur Präsentation nationaler Ausstellungsbeiträge. Den deutschen Pavillon auf der diesjährigen Biennale verantworten kuratorisch als Generalkommissare die Berliner Architekten Armand Grüntuch und Almut Ernst mit ihrem Beitrag "Convertible City". Umgestaltungen, Wandlungen, Verdichtungen und Entgrenzungen stadträumlicher Strukturen werden unter dem Blickwinkel nachhaltiger Stadtentwicklung anhand von 36 Projektbeispielen facettenreich illustriert. An den Ausstellungspavillon wurde als weithin sichtbares architektonisches Zeichen des diesjährigen Inhalts eine leuchtend rote Treppenkonstruktion mit begehbarer Terrasse auf dem Pavillondach angebaut. Das historische Gebäude des Pavillons wird so für die Dauer der Ausstellung verwandelt und temporär ergänzt um einen neuen Aufenthaltsort mit überraschenden Perspektiven.

"Baukultur ist Wahrnehmung und Pflege der kreativen Kräfte einer Gesellschaft. Neben den Impulswirkungen durch staatliche Förderprogramme und ein novelliertes Planungsrecht setzen wir auf breite Aktivierung der Bürgerinnen und Bürger. Baukultur ohne Basis in der Gesellschaft gibt es nicht. Architektur hat für die Stadt eine dienende und eine dynamisierende Funktion. Sie muss den Kontext, die Tradition ihrer Umgebung in ihr Denken einbeziehen und ist praktische Sichtbarmachung des Zustands eines Gemeinwesens, sozial, kulturell und ökonomisch. Gleichzeitig ist sie intellektuelles Labor und bauliches Manifest für die Perspektiven und Zukunftsfähigkeit einer Gesellschaft. Als die öffentlichste aller Künste hat sie eine besondere Verantwortung und Bedeutung für unsere gesellschaftliche Entwicklung. Erfolgreiche Stadtentwicklung ist Aufgabe für alle Politikfelder und lässt sich nicht auf planerische oder ästhetische Fragen verengen. Wachstum, Innovation, Beschäftigung und sozialer Ausgleich stehen im Fokus der Anstrengungen, Stadtentwicklung ist eine Zukunftsaufgabe für alle Teile der Gesellschaft", sagte Tiefensee.

Die Bundesregierung hat ihr Engagement in Venedig und bei der Architektur-Biennale in Sao Paulo als internationale herausragende Plattformen zur Thematisierung von Zukunftsfragen der Baukultur und der Stadtentwicklung verstärkt. Eine nachhaltige Verbesserung der Lebenssituation in benachteiligten Stadtquartieren, die Stärkung der lokalen Wirtschaft und lokale Beschäftigungsmöglichkeiten spielen auch bei der Schwerpunktsetzung der deutschen EU-Ratspräsidentschaft im ersten Halbjahr 2007 eine große Rolle. Dazu werden die zuständigen Minister der Mitgliedstaaten am 26./27. Mai 2007 zu einem informellen Treffen in Leipzig unter dem politischen Leitthema "Lissabon und integrierte Stadtentwicklung" zusammenkommen.

Die Biennale in den Giardini di Castello in Venedig ist bis 19. November 2006 täglich von 10 bis 18 h geöffnet.

| BMVBS
Weitere Informationen:
http://www.bmvbs.de

Weitere Berichte zu: Architekturbiennale Baukultur Venedig

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“
17.01.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

nachricht Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau