Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bürogebäude mit Zukunft: komfortabel, wirtschaftlich, klimaschonend

03.03.2006
Prämiertes Fachbuch erscheint in zweiter, überarbeiteter Auflage

Der Innovationspreis der deutschen Druckindustrie in der Kategorie Bücher ging im August 2005 an das Fachbuch "Bürogebäude mit Zukunft" - jetzt erscheint bereits die zweite, aktualisierte Auflage. Das Buch versteht sich als Kompendium des energiesparenden Bauens von Bürogebäuden. Präsentiert werden Konzepte und Strategien für einen niedrigen Energiebedarf mit Beispielen vorbildlich realisierter Demonstrationsprojekte aus der Energieforschung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Die beigelegte CD-ROM bietet zusätzlich noch weitere Arbeitsmaterialien und alle Grafiken.

Energieeffiziente Bürogebäude können nur entstehen, wenn von Beginn an alle Beteiligten in einem integralen Planungsprozess an einem Strang ziehen und stets Arbeitsplatzqualität und Nutzerkomfort im Mittelpunkt stehen. Im Unterschied zum Wohnungsbau macht in konventionellen Bürogebäuden der Strom den Löwenanteil des Energieverbrauchs aus: einerseits für EDV und Kommunikationstechnik, andererseits für die Gebäudetechnik. Mit cleveren Konzepten kann auf eine Klimaanlage verzichtet und das Kunstlicht minimiert werden. Ein Team von 39 namhaften Autoren aus Forschung, Wissenschaft und Planungspraxis wertet in dem Buch "Bürogebäude mit Zukunft" Effizienz-Konzepte und Erfahrungen mit vielversprechenden neuen Komponenten aus. Konzipiert und koordiniert wurde das Buch von Karsten Voss (Bergische Universität Wuppertal), Günter Löhnert (solidar Planungswerkstatt), Sebastian Herkel (Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE), Andreas Wagner (Universität Karlsruhe) und Matthias Wambsganß (ip5 ingenieurpartnerschaft). Die Veröffentlichung erfolgte in Kooperation mit dem BINE Informationsdienst.

"Bürogebäude mit Zukunft" besticht nicht nur durch die inhaltliche Fülle, sondern auch durch eine durchdachte, ansprechende Gestaltung. Dieses klare gestalterische Konzept trägt mit dazu bei, dass Leser mit diesem preisgekrönten Werk schnell einen umfassenden Einblick in die Planung effizienter Bürogebäude gewinnen können. Auch in der zweiten Auflage lag die Verantwortung für das gestalterische Konzept in Händen der Freiburger Agentur triolog.

Daten zum Buch:

K. Voss/G. Löhnert
S. Herkel/A. Wagner
M. Wambsganß (Hrsg.)
Bürogebäude mit Zukunft - Konzepte, Analysen, Erfahrungen
Solarpraxis GmbH,
2., überarbeitete Auflage
März 2006,
282 Seiten incl. CD-ROM
DIN A4
ISBN 3-934595-59-6
49 € (zzgl. Versand)
Kontakt
BINE Informationsdienst
Uwe Milles
Pressearbeit
Tel. 0228/9 23 79-26
Fax 0228/9 23 79-29
E-Mail presse@bine.info
Mechenstraße 57
53129 Bonn
BINE ist ein Informationsdienst der Fachinformationszentrum Karlsruhe GmbH und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert.

Rüdiger Mack | idw
Weitere Informationen:
http://www.bine.info
http://www.stn-international.de
http://www.fiz-karlsruhe.de

Weitere Berichte zu: Bürogebäude Energieeffiziente Bürogebäude

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“
17.01.2017 | EML European Media Laboratory GmbH

nachricht Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten
16.01.2017 | Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau