Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Bürogebäude mit Zukunft: komfortabel, wirtschaftlich, klimaschonend

03.03.2006
Prämiertes Fachbuch erscheint in zweiter, überarbeiteter Auflage

Der Innovationspreis der deutschen Druckindustrie in der Kategorie Bücher ging im August 2005 an das Fachbuch "Bürogebäude mit Zukunft" - jetzt erscheint bereits die zweite, aktualisierte Auflage. Das Buch versteht sich als Kompendium des energiesparenden Bauens von Bürogebäuden. Präsentiert werden Konzepte und Strategien für einen niedrigen Energiebedarf mit Beispielen vorbildlich realisierter Demonstrationsprojekte aus der Energieforschung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie. Die beigelegte CD-ROM bietet zusätzlich noch weitere Arbeitsmaterialien und alle Grafiken.

Energieeffiziente Bürogebäude können nur entstehen, wenn von Beginn an alle Beteiligten in einem integralen Planungsprozess an einem Strang ziehen und stets Arbeitsplatzqualität und Nutzerkomfort im Mittelpunkt stehen. Im Unterschied zum Wohnungsbau macht in konventionellen Bürogebäuden der Strom den Löwenanteil des Energieverbrauchs aus: einerseits für EDV und Kommunikationstechnik, andererseits für die Gebäudetechnik. Mit cleveren Konzepten kann auf eine Klimaanlage verzichtet und das Kunstlicht minimiert werden. Ein Team von 39 namhaften Autoren aus Forschung, Wissenschaft und Planungspraxis wertet in dem Buch "Bürogebäude mit Zukunft" Effizienz-Konzepte und Erfahrungen mit vielversprechenden neuen Komponenten aus. Konzipiert und koordiniert wurde das Buch von Karsten Voss (Bergische Universität Wuppertal), Günter Löhnert (solidar Planungswerkstatt), Sebastian Herkel (Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE), Andreas Wagner (Universität Karlsruhe) und Matthias Wambsganß (ip5 ingenieurpartnerschaft). Die Veröffentlichung erfolgte in Kooperation mit dem BINE Informationsdienst.

"Bürogebäude mit Zukunft" besticht nicht nur durch die inhaltliche Fülle, sondern auch durch eine durchdachte, ansprechende Gestaltung. Dieses klare gestalterische Konzept trägt mit dazu bei, dass Leser mit diesem preisgekrönten Werk schnell einen umfassenden Einblick in die Planung effizienter Bürogebäude gewinnen können. Auch in der zweiten Auflage lag die Verantwortung für das gestalterische Konzept in Händen der Freiburger Agentur triolog.

Daten zum Buch:

K. Voss/G. Löhnert
S. Herkel/A. Wagner
M. Wambsganß (Hrsg.)
Bürogebäude mit Zukunft - Konzepte, Analysen, Erfahrungen
Solarpraxis GmbH,
2., überarbeitete Auflage
März 2006,
282 Seiten incl. CD-ROM
DIN A4
ISBN 3-934595-59-6
49 € (zzgl. Versand)
Kontakt
BINE Informationsdienst
Uwe Milles
Pressearbeit
Tel. 0228/9 23 79-26
Fax 0228/9 23 79-29
E-Mail presse@bine.info
Mechenstraße 57
53129 Bonn
BINE ist ein Informationsdienst der Fachinformationszentrum Karlsruhe GmbH und wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) gefördert.

Rüdiger Mack | idw
Weitere Informationen:
http://www.bine.info
http://www.stn-international.de
http://www.fiz-karlsruhe.de

Weitere Berichte zu: Bürogebäude Energieeffiziente Bürogebäude

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Maximale Sonnenenergie aus der Hausfassade
23.11.2017 | Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig

nachricht Roboterzelle bereichert Forschung zur Holzbearbeitung
17.11.2017 | Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Im Focus: Kleine Strukturen – große Wirkung

Innovative Schutzschicht für geringen Verbrauch künftiger Rolls-Royce Flugtriebwerke entwickelt

Gemeinsam mit Rolls-Royce Deutschland hat das Fraunhofer-Institut für Werkstoff- und Strahltechnik IWS im Rahmen von zwei Vorhaben aus dem...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kinderanästhesie aktuell: Symposium für Ärzte und Pflegekräfte

23.11.2017 | Veranstaltungen

IfBB bei 12th European Bioplastics Conference mit dabei: neue Marktzahlen, neue Forschungsthemen

22.11.2017 | Veranstaltungen

Zahnimplantate: Forschungsergebnisse und ihre Konsequenzen – 31. Kongress der DGI

22.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Forscher verwandeln Diamant in Graphit

24.11.2017 | Physik Astronomie

Dinner in the Dark – ein delikates Wechselspiel der Mikroorganismen

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie

Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

24.11.2017 | Physik Astronomie