Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Innovatives Bausystem aus nachwachsenden Rohstoffen erhält Zulassung der obersten Baubehörde

30.07.2001


Ein neues Bausystem, das die Vorteile von Holz- und Massivbau verbindet, hat jetzt die bauaufsichtliche Zulassung beim Deutschen Institut für Bautechnik in Berlin erhalten.Das System wurde von der Firma "ILA Bauen und Wohnen" aus Heilbronn, Baden-Württemberg, entwickelt.

Herzstück des Bausystems ist der ILA-Holzstein, ein innovatives Produkt aus zementgebundenen Holzspänen. Die 30 Zentimeter starken Steine sind frei von synthetischen Stoffen und chemischen Bindemitteln.

"In unserem Holzstein verarbeiten wir nur Fichten- und Tannenholz, Wasser und Zement", betont Herbert Groschup, Marketing-Leiter von "ILA Bauen und Wohnen". Ökologisch konsequent wird auch bei der Herstellung wenig Energie verbraucht und kaum Abfall erzeugt.

Das gemauerte ILA-Holzhaus verbindet erstmals die Vorteile von Holz- und Massivbauweise. Der ökologisch einwandfreie ILA-Holzstein wird als nichttragender Wandbaustoff im Rahmen einer Fachwerkkonstruktion verbaut. Dieses Tragwerk wurde speziell für die Ausfachung mit dem ILA-Holzstein entwickelt.

Ein sehr hoher Wärmedämmwert und hervorragende Atmungseigenschaften sind weitere Pluspunkte des ILA-Holzsteins. So kommt das ILA-Haus ganz ohne zusätzliche Dämmung und Dampfsperren aus und erfüllt mühelos den Niedrigenergiestandard. Das Resultat: eine atmende, klimaaktive Gebäudehülle. Der Wandbaustoff in Verbindung mit dem speziellen ILA-Lehmputz bietet auch für Allergiker ein geeignetes Wohnraumklima.

Optisch unterscheidet sich das ILA-Haus kaum von herkömmlichen Bautypen. Dem Gestaltungsspielraum des Öko-Bauherren sind keine Grenzen gesetzt. Schon nach drei Tagen steht die formstabile, regendichte Holzkonstruktion und der aktive Bauherr kann mit kostensparenden Eigenleistungen beginnen. Gewählt werden können diverse Ausbaustufen bis zur schlüsselfertigen Ausführung.

Zuversichtlich, dass sich das innovativ-ökologische Bausystem auch über die deutschen Grenzen hinaus durchsetzen wird, hat "ILA Bauen und Wohnen" bereits die patentrechtliche Eintragung für ganz Europa vorgenommen. Vertrieb und Bau erfolgen durch örtliche Handwerker-Gemeinschaften als Lizenznehmer.

Zur Zeit entsteht in Nordrhein-Westfalen mit diesem zukunftsweisenden Bausystem eine erste Mustersiedlung aus 34 Einfamilien- und Doppelhäusern.

|
Weitere Informationen:
http://www.ila-haus.de

Weitere Berichte zu: Baubehörde Bausystem Wandbaustoff

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Architektur Bauwesen:

nachricht Innovatives Hybridsystem in der Gebäudetechnik
15.12.2017 | Fraunhofer-Gesellschaft

nachricht Fassaden, die mitdenken
06.12.2017 | Technische Universität München

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Architektur Bauwesen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik